Den smart EQ auf 95 PS und > 140 km/h tunen oder auch nur die Rekuperation steigern

  • Keine Angst, wenn du fragen hast wird dir geholfen.


    Also wegen den 12000UpM der Maschine. Bei der Antriebsauslegung könnte man ein etwas weniger untersetzeres Getriebe als typisch für E Antrieben 1:8 - 1:10 nehmen. Das Ganze ist aber ein Kompromiß des Motorendurchmessers eine hochpolige Maschine ( Thema Polzahl ware soweit ich mich erinnern kann bei der Renault Maschine 48). Das sind die Anzahl der nebeneinander liegende Phasensätze der in diesem Fall 3 Phasenmaschine. Ein Motor mit größerem Durchmesser (einfache Hebelämge)hätte ein höheres Drehmoment ist aber nicht so effektiv und hätte wegen den entstehenden Fliehkräfte Probleme und wäre schwer zu Regeln. Auch würde es ein Bauraumproblem im Durchmesser neben dem Achsgetriebe geben.

    Deshalb baut man die Maschinen eher länglich und mit geringeren Durchmesser. Sie drehen daher höher und gewinnen das verlorene Drehmoment durch das Untersetzungsgetriebe. Die 12.000 UpM sind da lange nicht das Ende und können effektive Untersetz werde. Ich kenne elektrische Maschinen mit 70.000 bis 115.000 UpM im Bereich 70 bis 15kw und bei Kleinantrieben liegt der Rekord sogar bei 1.000.000 UpM für ein Kompressorantrieb. Diese sind dann als Direktantrieb realisiert.


    Gibt da noch viele Details der elektrischen Maschinen wie Asynchron vs Synchron Maschinen; Permanent Erregt ( Viel Magnete, hoher Wirkungsgrad, aber teuer) und fremderregte....

    Gibt dazu viele animierte Grafiken im Netz.

  • Ich finde, da sind noch einige Fragen offen.. bevor man mal eben knapp 1000 Euro auf den Tisch legt, weiss man schon gerne wofür genau !?

    Der Preis wird sich wohl im Bereich des EQ Shops einspielen. Wenn du Glück hast gibt es irgendwo Einführungsangebote. Der Preis wurde von der Firma Steinbauer wegen dem Aufwand frisch kalkuliert.

  • Wie wäre es denn mit einer Sammelbestellung , das kennt man doch und da geht auch immer was ,


    sagen wir mal wenn zB. 5 Leute sowas kaufen, gibt es einen Rabatt von XXX %


    Bei 10 Leuten xxx % , bei 15 Leuten xxx % , bei 100 Leuten ........... ;):evil:


    Wäre doch mal was , oder , ich habe noch etwas Zeit bis wir ein paar Leute zusammen hätten und dann wird bestellt .....:saint:


    Was sagt die Geschäftsleitung ???

  • Was sagt die Geschäftsleitung ???

    Kann man sich was überlegen, ja. :)

    EQpassion Shop ist Teil der EQpassion-Webseite, die Informations- und News-Sammlung rund um den elektrischen smart.


    Das Ziel des Shops ist es, die Hosting- und die Unkosten rund um EQpassion neutral zu halten, sodass es auch zukünftig werbefrei und unabhängig bleibt.


    Verwaltet wird dieser Account von MineCooky.

  • die Tuningkurve mit 184Nm fehlt

    Hatte gerade ein etwas längeres Telefonat mit dem Verantwortlichen, der die Messung durchgeführt hatte.


    Long story short:

    Es ist kompliziert, hat aber alles seie Richtigkeit. Getunt hat der Kleine 184 Nm, Serie sind's 160 Nm.


    Ich hole aber gerne auch nochmal aus und erzähle es Euch am Stück:

    Zuerst kurz zum Ablauf einer Leistungsmessung: Man spannt das Fahrzeug auf den Prüfstand auf. Dann startet man es und lässt es im Leerlauf rollen. Irgendwann latscht man dann voll drauf, bis man im Drehzahlbegrenzer hängt (Elektroauto: Höchstgeschwindigkeit). Danach geht man vom Gas und lässt ihn ausrollen. Weil's Elektroauto dann rekuperieren würde, schaltet man in Neutral und geht dann erst vom Gas. Dann lässt man ihn ausrollen. Hab Euch unten ein Video davon mit meinem smart ED angehängt. So sieht das aus und so klingt's, wenn man das mit einem elektrischen smart macht.


    Was ich bei der Grafik auf meiner Seite weg gelassen habe, sind die sogenannte Rad- und die Schleppleistung. Die braucht man, um die tatsächliche Leistung zu berechnen (Korrektur nach EWG 80/1269, Korrektur-Faktoren: QV = 0,00 %). Lassen die meisten Tuner in ihren Ergebnissen auch weg, da sie nur Zwischenwerte sind.

    Radleistung wird beim Beschleunigen gemessen, Schleppleistung beim Ausrollen lassen. Zusammen ergibt das dann die angegebene Leistung. So mein Verständnis.


    Wiederum blöd wird's beim Drehmoment von Elektroautos:

    Wie gesagt beginnt man ja immer im rollenden Leerlauf und latscht dann voll drauf. Dann geht die Drehzahl hoch, man bekommt ne Drehmomentkurve und irgendwo darin ist dann auch der Hochpunkt des Drehmoments. Die angegebene Spitzenleistung.

    Weil das Elektroauto aber von 0 km/h weg die volle Leistung bringt, kommt der Prüfstand, so wie offenbar jeder Prüftstand, an ein Messlimit.* Ihr seht ja, dass die Kurven erst bei ca. 35 km/h anfängt Sinn zu machen und das Drehmoment da erstmal auch ist, wie mit dem Lineal gezeichnet. Die Linien selbst beginnen ja erst bei 20 km/h, was bereits so weit unten wie möglich ist. Nach offizieller Norm und allem drum und dran, ist das so richtig. Das effektiv die 184 Nm schon vor den etwa 35 km/h kommen, ist auf dem Prüfstand nicht nachweisbar. Dazu muss man den Strom zum Motor messen.


    * Mit den Tesla's haben sie wohl sogar das Problem, dass der Prüfstand gerne mal ganz aussteigt. Zu viel Leistung aus dem Stand raus.



    Steinbauer ist ja auch Hersteller von Leistungsprüfstanden. Mit denen machen sie selbst (und andere) auch Messungen für Zulassungsstellen. Die Prüfstände und Rechenmethoden sind also doppelt und dreifach geprüft. Darum wurde das auch nochmal intern geprüft, bevor ich die Messungen zur Veröffentlichung bekam.


    Leistungskurve DE6.png



    Wer einen smart ED auf dem Prüfstand mal sehen will, das hatte ich vor Jahren mal hemdsärmelig auf YouTube gestellt:


    (EQpassion auf YouTube)

    )

    EQpassion Shop ist Teil der EQpassion-Webseite, die Informations- und News-Sammlung rund um den elektrischen smart.


    Das Ziel des Shops ist es, die Hosting- und die Unkosten rund um EQpassion neutral zu halten, sodass es auch zukünftig werbefrei und unabhängig bleibt.


    Verwaltet wird dieser Account von MineCooky.

  • ... die gelbe Linie war doch das Drehmoment oder irre ich mich da?

    Danach liegt ja das höchste Drehmoment zwischen 35 und 40 km/h. Was mich wundert - aber ich bin auch kein Experte, daher die Nachfrage - ist, dass sich die 24 Nm mehr (und die 15 PS mehr) erst ab 60km/h auswirken. Das höhere Drehmoment wird ja schon bei 0 km/h auf die Straße gebracht? Das müsste sich doch auch "unten rum" auswirken.

    Smart EQ Pulse Coupe : 09/2020 : black/black/orange : 22kW : MSW X4 16"

  • Ja es fehlt im Diagramm nachwievor die 2. Drehmoment Kennlinie.


    Soweit ich das mal mit den Herren diskutiert hatte ist die drehzahlabhängige Drehmomentbegrenzung erst im Umrichter realisiert. Deshalb kann es da bis zum Ende dieser Begrenzung bzw. Rampe keinen Unterschied geben.

  • Moin,


    heisst nach we vor (ich schrieb das schon öfters:) bis ca 60 Km/h keine Veränderung. Danach wird die Peakleistung einfach aufrecht erhalten - was um die 5 Km/h mehr Endgeschwindigkeit bringt und sehr leicht bessere Beschleunigung von 60 Km/h an.


    Moritz: Warum nicht einfach eine Messung 0-50 km/h, 0 bis 100 Km/h, 50-100 km/h einmal original und einmal mit Tuning?


    So macht das jeder JP, Sidney, wasweissich Dödel.. Sowas sagt konkret was aus.


    Grüße, Jörg

  • Hab so was ähnliches mal beim ED3 gemacht. Allerdings noch nicht mit dem Steinbauerdaten verglichen.
    Man kann aber sagen das der Maximalstrom damals etwas höher war. Deshalb wird ja auch anhand der Temperatur von der Batterie der maximale Strom an den Umrichter gemeldet.
    Wenn der dann trotzdem mehr ziehen würde, würde das BMS die Schütz aufmachen.


    Smartie Pmess2.png

    Ziel war damals genau die Stromrampe beim Start ab 0km/h rauszumessen.
    Das ganze ging mit dem OVMS mit den richtigen PIDs auf dem CAN Bus bestimmt einfacher.

  • Rein informativ:


    Das Tuning wurde mittlerweile auch in einem Renault Twingo ZE ausprobiert und funktioniert in diesem genau so gut wie im forfour auch. :)

    EQpassion Shop ist Teil der EQpassion-Webseite, die Informations- und News-Sammlung rund um den elektrischen smart.


    Das Ziel des Shops ist es, die Hosting- und die Unkosten rund um EQpassion neutral zu halten, sodass es auch zukünftig werbefrei und unabhängig bleibt.


    Verwaltet wird dieser Account von MineCooky.

  • Hey Leute,

    nochmals bisschen Werbung machen .....


    Kit ist die Tage recht schnell aus Österreich hier angekommen :thumbsup:


    Sehr hochwertig verpackt, sieht sehr gut aus, freue mich schon alles einzubauen, laut beiliegender Anleitung denke ich, wird das "kein Thema" ;)


    Gestern habe ich ihn endlich zugelassen bekommen, gleich holen wir ihn aus Duisburg ab . :love:


    Auf der Rückfahrt werde ich das Ruhrpark Zentrum ansteuern, das erstemal Laden ist immer etwas besonderes :P

    Dort gibt es Ladesäulen auch für "lau" . ^^


    Beste Grüße

    und nochmals Danke für das schöne Kit .


    Olli

  • Hast du den auch in Österreich bestellt oder bei Moritz EQpassion Shop ?

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • Läuft über mich. :)

    EQpassion Shop ist Teil der EQpassion-Webseite, die Informations- und News-Sammlung rund um den elektrischen smart.


    Das Ziel des Shops ist es, die Hosting- und die Unkosten rund um EQpassion neutral zu halten, sodass es auch zukünftig werbefrei und unabhängig bleibt.


    Verwaltet wird dieser Account von MineCooky.

  • Das wollt ich nur wissen, da Steinmayerbauer mich ja an dich verwiesen hatte ;)

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

    2 Mal editiert, zuletzt von andre280e ()