Wie lange hielt die FIAMM-Batterie nach Neuzulassung des Fahrzeugs?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      bei Mercedes gibt es A-Klasse und S-Klasse - beide direkt zu vergleichen kommt dem Vergleich zwischen der Batterie im Smart und Deinem Diesel doch sehr nahe...

      Der 451 hatte keine Batterie des Herstellers Fiamm.

      Der 453 hat in den ersten Softwareversionen eine Maximalladung um die 80 % zugelassen. Das sollte der Haltbarkeit dienen ist allerdings im
      Kurzstrecken- und/oder Winterbetrieb nicht die allerbeste Idee.

      PoWder

      ""
    • @CASMY Ich rede von dem Hersteller.
      Wie im ganzen Thema hier (da sagt auch keiner : die original verbaute starterbatterie).
      Jedenfalls liest es hier sich so, dass „die Fiamm“ Probleme macht und schnellstmöglich ausgetauscht werden muss/sollte ..

      wie @PoWder jetzt erklärt hat ist es aber unter anderem auch das Zusammenspiel zwischen Smart / Smart Software / Fahrprofil und der Batterie speziell.

      Ich wollte und will grundsätzlich aussagen, dass entgegen dem was ich aus den letzten Seiten herausgelesen habe, eben nicht der Hersteller Fiamm per se nicht funktioniert sondern eben über Jahre hinweg auch starken Belastungen gewachsen sein kann.
      :smart_connec2t:
    • Ist doch logisch das wir hier von ein und derselben FIAMM reden und zwar nur die, welche im SMART 453 verbaut ist / wurde.
      Dieser Akkutyp hat Probleme bereitet!

      Wir reden ja auch nicht von irgendeiner VARTA Batterie als die bessere Alternative, sondern i.d.R. von der Silver Dynamic AGM D52 60Ah.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CASMY ()

    • FIAMM ist ein italienischer, weltweit führender Energiespeicher-Anbieter und seit über 70 Jahren im Geschäft. Nur mal so am Rande

      In unserer Firma laufen übrigens zwei Smart 453 im ambulanten Pflegedienst mit viel Kurzstrecke. Die FIAMM -Batterie verrichtet im beiden seit 3 Jahren klaglos ihren Dienst. Das 35AH-Batteriechen von FIAMM in Mutters Clio hielt 9 (!) Jahre. So viel dazu...

      Aber wer sich mit VARTA oder Bosch besser fühlt, soll sich ruhig eine Batterie für teuer Geld kaufen.

      Ich habe einige Old-/Youngtimer laufen, teilweise mit Bosch/Varta und Baumarkt-Batterien und hatte auch mit letzteren bislang keine Probleme...

      Gruß Micha

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Smart ForTwo Coupé (1.0, 52kW/71PS, 5-Gang) mit Flottenpaket "Komfort & Audio" (52P) , Sitzheizung (873), Laderaumabdeckung (723), Bodypanels White Uni (EAZ), Tridion Sicherheitszelle Black (EN1) und Stoff-Sitzbezug Schwarz (O1U), Hundetrenngitter, Drehzahlmesser
    • Sei froh, wenn bei dir alles funktioniert. Hier gibt es aber einige User, bei denen die Batterie bereits während der Werksgarantie oder kurz danach den Dienst quittiert hat. Und Nein, die haben nicht einfach das Licht angelassen...
      Eine Batterie, die in so großer Anzahl durch frühzeitige Ausfälle brilliert, zeugt von minderwertiger Qualität bzw. großer Serienstreuung. Ich habe sie jedenfalls gerne entsorgt, weil ich nicht auf morgendliche Startverweigerung stehe. :thumbdown:

      Thomas
      :blackred::thumbsup:
      42 Coupe prime 66kw twinamic
    • @NjoY80
      Die Fiamm-Batterie in meinem Vorgänger, dem 453-Benziner, konnte ich nur durch regelmäßiges Aufladen mit dem Ctek-Ladegerät am Leben erhalten. Sonst hätte sie keinesfalls die 3 Jahre Leasingzeit überlebt. Ohne regelmäßiges Nachladen wäre sie nach 2 Jahren tot gewesen. Und meine war da kein Einzelfall. Bei vielen anderen Usern hier im Forum ist sie tatsächlich frühzeitig verendet, manchmal sogar vor dem Ablauf von 2 Jahren.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Auto: Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:
      Audio: Androidradio Astrowind mit Android 8.0 + Pioneer-Sub TS-WX120A :thumbup:

    • Ich würde auch nicht den Hersteller Flamm als solches mies machen, aber die Kombination aus falscher Dimensionierung mit schlechter Ladeprogrammierung im Smart 453, und nur von dem reden wir hier, gibt den Teilen schnell den Gnadenstoß. Ich vermute auch eher einen dummen Rotstift im Einkauf als Ursache.

    • Nicht unbedingt. Meiner hatte schon das verbesserte Lademanagement. Trotzdem hat die Fiamm schlapp gemacht und musste händisch aufgepeppelt werden.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Auto: Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:
      Audio: Androidradio Astrowind mit Android 8.0 + Pioneer-Sub TS-WX120A :thumbup: