Probleme beim Betanken / Fragen zur Bauart des Tanks

    • fortwo
    • Das ist Balsam für meine Ohren :)

      Nicht nachgetankt und trotzdem nass.

      Da freue ich mich doch wieder auf die nächste Betankung mit 40 Liter plus x Volumen :):):)

      ""
    • Um immer genau zu wissen, wie viel im Tank meines MB drin ist und wie viel nachgetankt wurde, benutze ich auf dem Smartphone die App von MB in Verbindung mit dem Adapter, welcher in die OBD-Buchse eingesteckt ist. Ich schätze mal, das müsste beim smart doch auch so zu machen sein. smileys27.gif

      Das sieht dann so aus:
      Mercedes.me.jpg

      Viele Grüße
      Dietmar


      smart fortwo 453 Passion Cabrio, 71 PS, Twinamic


      Bilder bei Flickr.
    • Lyndby2017 schrieb:

      Evan schrieb:

      wenn du den 35 Liter tank hast spricht doch nichts dagegen. Wie gesagt nach dem "Klick" geht noch einges mehr rein, ich würde es aber nicht übertreiben und halt maximal die 35l anvisieren.
      Ich hab den 35 L Tank. Gestern getankt. Nach dem "Klick" hab ich noch 1,5 Liter reinbekommen. Muss ihn jedoch erst fast leer fahren, damit ich herauskriege, wie viel eigentlich rein geht ;)
      Gestern kam "die Warnung" ;) - der Tank ist fast Leer. Ich hab dann praktisch sofort nachgetankt und hab genau 29 Liter reinbekommen. Wenn bei der "Warnung" z.B. noch 5 Liter (!!??) im Tank übrig sind, landen wir bei 34 Liter vollgetankt :)
      453 ForTwo Cabrio / 71 PS / Twinamic / BJ 2016
    • Ich habe gestern auch getankt lt.BC noch 3,5 l verfügbar .... und diesmal nach dem Klick bei 28 Liter schön langsam weiter gemacht .... bei 36 Liter hab ich Angst bekommen und aufgehört.
      :S
      Nun fahre ich Ihn mal wieder so gut wie leer und wiederhole das Spiel.
      Wenn es wieder so ist .... ab nach Mercedes ... hab ja noch Garantie.

      Arnd

      Smart 453 Passion Cabrio Twinamic 71 PS | + ein bisschen mehr drum und dran :rolleyes:
      :thumbsup:
      Danke für die freundliche Aufnahme

    • So, dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

      Sonntag war die Restanzeige bei 4,00 Liter, also an die Tankstelle und das gute Stöffsche Ultimate 102 in den Tank, dabei die Rüssel nicht ganz reingesteckt und die Pistolenverriegelung betätigt. Genau aufgepasst,was passiert ,nicht das es überlauft. Pistole hat bei 24 Liter abgeschaltet und ich konnte sehen, wie Benzinschaum oben überschwappen wollte. Also bildet sich durch das Tanken wohl viel Schaum, gefühlt 15 Sekunden gewartet und wieder nachgetankt, das einige Male wiederholt und letztendlich habe ich bei 30,09 Liter aufgehört.

      Da in den Tank 35 Liter reingehen sollen, mache ich mir auch keien Gedanken wegen dem Filter.

      Das einzige was nervt, ist, dass es so viel zeit in Anspruch nimmt, beim 451er Rüssel rein, 2-3 mal nachgetankt und der Racecube ist voll.

      Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir

      Smart 451.332 Pulse 72 kw+ (61 c.i.)
      Smart 453 Fortwo Prime 66 kw
      Quer ist nicht schnell!
    • Smartville schrieb:

      Da in den Tank 35 Liter reingehen sollen, mache ich mir auch keien Gedanken wegen dem Filter.
      Solltest du aber vielleicht trotzdem. Nicht umsonst sagen die Hersteller, daß man nach dem ersten Klack aufhören soll. Ich mache das bei allen meinen Fahrzeugen schon immer so. Sicher ist sicher.
      Trotzdem: jeder so wie er will.
      Viele Grüße
      Dietmar


      smart fortwo 453 Passion Cabrio, 71 PS, Twinamic


      Bilder bei Flickr.
    • Hab heute die Flitzkiste bei Mercedes zur Inspektion abgegeben und das Thema angesprochen.
      Man sagte mir das ich bitte beim ersten Klick aufhören möge .... er hätte Kunden gehabt die durch
      diese Aktion Motorprobleme bekommen hätten.

      Da der jetzt schön voll ist soll ich Ihn einfach wieder
      leer fahren und ab dem nächsten Tanken dann bitte dies nicht mehr praktizieren.

      Gruß
      Arnd

      Smart 453 Passion Cabrio Twinamic 71 PS | + ein bisschen mehr drum und dran :rolleyes:
      :thumbsup:
      Danke für die freundliche Aufnahme

    • Neu

      Eben kam die Reserveanzeige, Rest 5L, Sprit war günstig, also ab zur Tankstelle.

      Der erste Klick erfolgte bei 24L, hab dann Tröpchenweise bis 30,21L nachgetankt, ist schon nervig da den Zapfhahn immer wieder zu bedienen.

      Ich finde, dass man bei diesem kleinen Premiumfahrzeug über ziemlich vieles nachdenken muss, das kannte ich von meinen anderen Fahrzeugen so nicht, sei es wenn es darum geht den Tank zu befüllen, oder einfach nur Radio zu hören. Alles in Allem mag ich den Smart, aber es gibt einige wenn auch vielleicht nicht so wichtige Dinge, die unausgereift sind, und dass ist Unverständlich. Mein Vergleichsfahrzeug ist ein mittlerweile 8 Jahre alter Passat, der ist da um Längen ausgereifter.

      Beste Grüße
      Stefan

      Smart 44 90 PS Twinamic

      Passat Variant Betrugsdiesel der aber 1200km mit vollem Tank kommt
    • Neu

      PoWder schrieb:

      Zapfpistole rausziehen - nur die Spitze 2 cm in den Tankeinfüllstutzen stecken und mit der Hand dort festhalten. Du "siehst" dann wenn es voll ist oder zu schnell fliesst und kannst kurz die Pistole stoppen...

      Das habe ich im Oktober 2017 geschrieben...


      Gestern extra für Euch die Zeit gestoppt:

      Restanzeige 5,0 Liter
      Also sollten ja 30,00 Liter reinpassen.
      Bei 25,12 Liter war der erste Klick da...

      Ich habe bis 35,0 Liter nachgetankt -> Gesamtfüllung also 40,0 Liter.

      Dauer zwischen 25,12 Liter und 35,0 Liter: 1:34 Minuten - also EINE Minute und 34 Sekunden.

      BA125C09-3DD5-423B-9E8A-711DC1B881C2.jpeg

      Die Zapfpistole muss dazu rausgezogen werden und das Ende sichtbar sein. 3 oder viermal musste ich kurz (!) stoppen, damit nichts überläuft.

      Jeder der hier weiterhin "DAUERT EWIG" schreibt möge bitte mal die Pistole IN DIE HAND NEHMEN und Blickkontakt zum Pistolenende halten - oder es bleiben lassen.
      Mit "Rüssel bis Anschlag drin" wird es nicht in 1:34 klappen.

      PoWder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PoWder ()

    • Neu

      Ich find es ja gut dass es Möglichkeiten gibt. Jedoch denke ich auch, dass es ja nicht sein kann dass der Fahrer sich behelfen muss, Wir reden hier von einem Auto was gemessen an der Größe richtig Geld kostet und unter dem Dach eines Premiumherstellers läuft. Wenn ich ein richtiges Schnäppchen habe, im Volksmund Billigauto genannt, dann wäre unter Umständen zu verstehen das vielleicht einige Sachen nicht so sind wie man das erwartet. Wir reden hier von Basics bei denen sich der Smart-Eigner behelfen muss.

      Kaum vorzustellen wie ich den Smart mögen würde, wenn er diese Nicklichkeiten nicht hätte, denn ich mag ihn trotz dieser Unzulänglichkeiten tatsächlich sehr.

      Beste Grüße
      Stefan

      Smart 44 90 PS Twinamic

      Passat Variant Betrugsdiesel der aber 1200km mit vollem Tank kommt
    • Neu

      Deswegen stellt Smart auch die Verbrennungsmotoren ein und macht nur noch in Elektro, da kann sich bei Batterie nicht ausbeulen und es wird Strom getankt....

      Wobei, da ist ja das Kabel zu kurz.....

      Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir

      Smart 451.332 Pulse 72 kw+ (61 c.i.)
      Smart 453 Fortwo Prime 66 kw
      Quer ist nicht schnell!