Kleine Lackpflege: Vorher/Nachher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ich habe die FUSION SKIN Hochglanz Autopolitur verwendet und es per hand gemacht. Mehr gutes habe ich dem Lack nicht getan :D


      das einzige was ich versiegelt habe sinddie Fenster :saint:
      ""
    • Neu

      Hallo ihr Lieben!
      Ich war heute in der Heimat und wollte eigentlich mein Vatertagsgeschenk von 2019 einlösen, aber mein Vater wollte noch nicht, das ich sein Auto wasche ?( ...darum habe ich kurzerhand meinen Smart per Hand gewaschen, zwar ohne Politur etc. (Ich muss mich da noch in die Thematik einlesen, wegen dem matten Lack) aber ich finde er kann sich trotzdem sehen lassen.... :D
      Leider hat es genau eine Minute nach Fertigstellung angefangen zu regnen... :thumbdown:

      Euch allen noch ein schönes Wochenende!
      DB08A326-CBBE-4E0B-B9D5-A68410CA2088.jpeg4920E2F7-833C-4436-8A9A-D4AF03289ED9.jpeg

    • Neu

      @erNi09

      Hmmm, aber was macht es für einen Sinn, mit Aufwand zu Kneten & Polieren - und dann den Lack nicht zu konservieren!? Mit einer guten Versiegelung hätte das vielleicht noch ne halbe Stunde gedauert, ohne großem Kraftaufwand. :huh:

      jetzt hast Du zwar einen aufbereiteten Lack, aber der ist völlig ungeschützt und nun alles andere als pflegeleicht. Schmutz, Ablagerungen setzen sich schnell wieder ab. Beim nächsten Waschen kommen auch schneller Swirls rein.
    • Neu

      erNi09 schrieb:



      das mit der Knete wollte ich einfach nur mal ausprobieren weil ich neugierig war, ist absolut nicht mein fall!
      Moin,

      das mit der Knete ist genial, man muss sich darauf einlassen und am besten einfach mal üben. Perfekt wird es mit Kneten, dann polieren / versiegeln.
      Wenn Du Dich an den durch das Gleitmittel entstehenden Schlieren störst (so war es bei mir) aber nicht polieren willst: Nimm einen Detailer oder Trockenwäsche und dass ist alles wieder gut nach dem kneten.

      Wie gesagt, man muss probieren und eniger ist oftmals mehr. Dicht zuviel Druck, lieber mehrfach über den Lack schieben/gleiten, gerade da wo die fast unfühlbaren Pickel sind.

      Herzliche Grüße

      Matthias & Sabine
      verruecktespaar.de

    • Neu

      Jep,
      die blaue von Petzold ist gut.

      Auch wichtig: warme Knete (bzw. Gleitmittel) verwenden. Da ich nach dem Kneten eh immer poliere, nehme ich warmes Wasser mit Tropfen Spüli in einer Zerstäuberflasche. Ich drücke etwas von der Knete platt und wische sanft mit der flachen Hand über den Lack. Öfters mal durchkneten.

      Fällt die Knete in den Dreck > nicht mehr nutzen.

    • Neu

      Ich meine irgendwo gelesen zu haben, daß man keine Glasreiniger oder Spüli verwenden soll, weil das die Knete "zerstört". Ich nehme gefiltertes Wasser.(Gibt weniger Kalkflecken). Petzolds bietet dafür ein spezielles Gleitmittel welches man gleich mitbestellen kann.

      Thomas
      :blackred::thumbsup:
      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. :thumbup:
    • Neu

      Ja, stimmt schon: wenn Du mit viel Shampoo und Knete arbeitest, kann sie bröckelig werden.

      Ich nehme nur ein Tropfen Spüli wegen der Reduzierung der Oberflächenspannung - und damit es besser gleitet. Da passierte bisher nix.

      Diese Clay-Gleitmittel halte ich für reine Geldmacherei: hatte sowas mal von Dodo Juice ausprobiert. War nicht besonders anders - ausser dass mich das dann 5 Euro mehr gekostet hat für einmal Kneten.

    • Neu

      Deadpool schrieb:

      Knete ist nicht gleich Knete. Es gibt Knete, die hinterlässt keine Kratzer und es gibt Knete, die schrubbt nur vor sich hin. Bitte gebt etwas genauere Angaben, woher ihr eure Knete habt.
      Wir nehmen die von Petzold - alle Farben, je nach Grad der "Verunreinigung"

      Herzliche Grüße

      Matthias & Sabine
      verruecktespaar.de