IAA Smart News zu ED und Facelift 2019 auf JESMB

    • Modellübergreifend
    • IAA Smart News zu ED und Facelift 2019 auf JESMB

      Gruss André

      für die Zukunft :thumbsup: : 04/2018er 42ED Cp
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 2017er 42 mit 66kw Twinamic, schwarz, schwarz, Passion orange / Peugeot 308SW BlueHdi 120 Allure ´15
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

    • wo steht da was von 190km Reichweite?
      Ich kann leider nicht direkt verlinken.

      Gruss André

      für die Zukunft :thumbsup: : 04/2018er 42ED Cp
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 2017er 42 mit 66kw Twinamic, schwarz, schwarz, Passion orange / Peugeot 308SW BlueHdi 120 Allure ´15
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

    • ...sorry, bezog mich auf den Beitrag von @PoWder.

      Meintest Du diesen Artikel aus der gleichen Quelle?
      Hättest Ihn ja auch kopieren können.


      13.09.2017 JESMB IAA smart News: ed & Mopf 19


      Im Gespräch mit den Verantwortlichen gab es interessante Details zu erfahren:
      smart wurde von der Begeisterung für die 82 PS starken electric drive Modelle mit einer NEFZ Reichweite von 160 km ziemlich überrascht. Bevor die Modelle beim Händler standen, haben diese schon nach größeren Stückzahlen nachgefragt.
      Dies erklärt nun auch die Lieferzeit von rund 6 Monaten ggü den 6-8 Wochen bei den Verbrennern. Es soll an einem Bauteil im E-Triebstrang liegen, welches aktuell nicht schneller in größeren Mengen beschafft werden kann. Welches dies ist wurde jedoch leider nicht verraten.

      Warum wurde die Batterie trotz den Fortschritten in den letzten 5 Jahre nicht größer? Es werden weiterhin 17,6 kWh ausgeliefert, obwohl die Batterie neu konstruiert wurde und auch leichter wurde. Anhand des technischen Fortschrittes hätte man beim zur Verfügung stehenden Bauraum auch 25 kWh erwarten können. Für den forfour electric drive hatte man an eine optional größere Batterie gedacht, jedoch sind die Marktanteile vom forfour an der gesamten smart Familie mit 30% gering. D.h. der Entwicklungsaufwand hätte sich nicht gerechnet und somit hat man es gelassen.

      smart gibt mit der neuen App an, dass die Reichweite bei voller Heizleistung und kalten Temperaturen sowie schneller Fahrt bei mindestens 75 km liegen soll. Im normalen Gebrauch wird sie bei 120-130 km liegen.
      Die smart Kunden fahren jedoch täglich nur 32 km. Somit sagt smart wäre die Batterie völlig ausreichend.

      Des Weiteren gibt smart aber auch zu, dass mit der smart electric drive Generation 3 (Baureihe 451) kein Geld verdient wurde, da die Batterie noch zu teuer war. Jetzt sind die Preise soweit gefallen, sodass man mit dem 453 electric drive nun, wie mit den Benzinmodellen, auch ein wenig Geld verdient. Dies wäre aus heutiger Sicht mit einem größeren Akku wieder nicht möglich gewesen.

      CSS, also Gleichstrom (DC/DC) laden ist für smart aktuell kein Thema. Der 22 KW Bordlader wird im Frühjahr 2018 bestellbar sein. Aktuell wird der 4,6 KW Bordlader serienmäßig verbaut. Eine Vielzahl der Kunden laden jedoch trotzdem zu Hause an einer Haushaltsteckdose mit 2,7 KW.

      Wie geht es weiter mit smart ? - Mopf kommt 2019 -
      Dr. Dieter Zetsche hat angekündigt, dass smart ab 2020 in der EU und den USA (dort schon ab September 2017) nur noch elektrische smarts ausliefern. Dies stellt eine große Herausforderung dar, da für smart wichtige Märkte wie Italien noch deutlich weiter hinten sind bei der Ladeinfrastruktur.2019 soll das Facelift für die smart Modelle der Baureihe 453 kommen. Dann wird es wohl auch ein Update auf die dann neuste Batterietechnologie inkl. mehr Reichweite /kwh geben.

      Auf der IAA 2015 konnte jesmb mit der smart Chefin Frau Dr. Winkler sprechen. Die Anregung urban joy mit Distronic Plus abzurunden, fand sie eine gute Idee. Aktuell wird bei den ed Modellen der Radar verbaut um radarbasiert zu rekuperieren. Zudem gibt es ab dem neuen Modelljahr den neuen aktiven Notbremsassistenten. Es wurde zwar nicht bestätigt, aber indirekt hat man gesagt, dass man wohl mit dem Facelift über den Radar auch die Distronic Funktion laufen lässt.

      Fotos: jesmb.de

      Weitere JESMB IAA 2017 Impressionen gibt es hier.


      Ein Kurztest vom smart electric drive gibt es hier

      __________
      cohabit

      450 fortwo Coupe 40kW passion phat red / black
      451 fortwo Cabrio 52kW passion titania grey (matt) / silver
      453 fortwo Cabrio 60kW ED prime - Edition greenflash -> ab 02_2018

      Früher war mehr Lametta!

    • Genau den meine ich. Dachte eigentlich der Link geht direkt und beim kopieren spielt mein Handy irgendwie nicht mit.

      Gruss André

      für die Zukunft :thumbsup: : 04/2018er 42ED Cp
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 2017er 42 mit 66kw Twinamic, schwarz, schwarz, Passion orange / Peugeot 308SW BlueHdi 120 Allure ´15
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog