SC Smart-Wartung/Service Tipps-Hinweise-Erfahrungen

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SC Smart-Wartung/Service Tipps-Hinweise-Erfahrungen

      Hallo Smart-Fahrer.

      beim Thema Smart-Wartung oder Service gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Ich habe mir Informationen zu diesem Thema eingeholt. Sie stammen von einem ich denke Top-Service Häusern für Smart und MB. Jedes SC-Center arbeitet mit einer Software von MB, die den gesamten Geschäftsbereich für den Smart umfaßt. Alle Geschäftsfelder sind hier zusammengefaßt. Darunter auch alle Erkenntnisse zu jedem einzelnen Smart, von A bis Z, die jeder SC-Center dort eingeben u. auch abrufen kann. Diese Daten stehen jedem Smart-Center zur Verfügung. Daraus ergibt sich für jeden Smart-Center ein erster Eindruck zu dem betreffenden Fahrzeug/Kunden.ALLE Service oder anderweitige Arbeiten, sind hier anzusehen. Ein Lebensverlauf , der jedem Smart-Center von München bis Hamburg bestätigt, in welchem Zustand das Fahrzeug zu sein scheint. Das erleichtert jedem Smart-Center die Bearbeitung von Garantieabwicklungen oder auch Kulanz-Abwicklungen. Die Zusammenarbeit mit einem SC-Center klingt eigentlich wie unverzichtbar, wenn man alle angebotenen Werksleistungen nutzen möchte. Das SC- erfüllt auch Ölwünsche oder Teilkäufe des Kunden, die nicht aus dem SC-Angebot stammen, die aber entsprechend benannt u. abgespeichert werden. Eine Haftung für solche Artikel verbleibt beim Öl- oder Teile-Lieferanten. Das SC gewährt hierbei nur den ordnungsgemäßen Einbau.

      Wo bleiben denn die Vorteile wenn man nicht den SC aufsucht? Ich sehe da im Vergleich nur Nachteile?

      Gruß
      Werner

      ""
    • Solange sich Fahrzeug in der Gewährleistung bzw. Garantie befindet oder man bei einem Defekt auf Kulanz hoffen kann, macht eine Vertragswerkstatt für mich Sinn. Überteuerte Preise für Verschleißteile (Zündkerzen, Bremsen, Reifen etc.) muss man in Kauf nehmen, das Öl liefere ich an.

      Ist das Fahrzeug älter als vier Jahren, vertraut meine Familie das Fahrzeug einer Renault-Werkstatt in Laufreichweite an (passt ja jetzt zum Smart, spart Zeit und Wege), preislich liegt der Service bei einer Inspektion nach Herstellervorschrift um 20 bis 30% niedriger. Diese Inspektion wird ebenfalls in der digitalen Fahrzeugakte erfasst.

      Bisher gab es keine Probleme. Man kennt sich in der Werkstatt seit Jahrzehnten, was für mich ein wichtiger Punkt ist.

      Smarte -> Umfragen

      Smarts im Fuhrpark der Familie:
      450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch jet black - silver - MJ 2006 | 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch jet black -silver- MJ 2011
      453 FT Coupé passion 66 kW twinamic cool silver- cool silver - MJ 2017 | 453 FF passion 66 kW twinamic black - black - MJ 2017
    • ...müssste, sollte, hätte, könnte. Wie so oft steht und fällt alles mit der Motivation und der Zeit zur Datenpflege! Meistens drängt die Zeit, dann bleibt etwas auf der Strecke und schon wird das System von der Realität überholt.

      In der Theorie ist das eine tolle Sache, in der Praxis aber fehlt oft Zeit und Personal!

      Lieber Werner, in einer idealen Welt mag fas funktionieren, die Praxis schaut leider anders aus.

      Bei meinem 451 MHD wurde eine "Soforthilfe" wegen des Generator-Bugs nötig. Ich bin praktisch mit dem Kleinen liegengeblieben. Der Fehler war Smart bekannt, dafür gab es eine Feldmaßnahme. Jedes SC war unterrichtet bzw. wusste wo es die entsprechenden Daten finden kann. Mich erwischte es halt auf der Strecke. Kein Problem, kann passieren. Alles würde auf Garantie behoben, ich bekam einen Ersatzwagen. Klappte auch wie zugesichert. Mein Smart wurde vier Tage später an meinen Standort gebracht, der Ersatzwagen aufgeladen und alles war gut. Hatte mit dem KD-Berater meines Standortes noch einen netten Plausch über das erlebte und die perfekte Abwicklung...


      ...vier Monate später bekam ich Post und mein Smart wurde von meinem Stamm-SC zu einer Feldmaßnahme wegen des Generator-Bugs einbestellt. Da ich auf Dienstreise war, hat mein Sohn freundlicherweise den Termin mit meinem Smart für mich wahrgenommen. Er gab das Fzg, ab, erhielt einen Ersatzwagen und fuhr vom Hof. Ich gestehe, dass ich mir dabei auch nichts gedacht habe. Ich ging davon aus dass es neue Erkenntnisse und eine neue Maßnahmen gäbe und freute mich das mein SC so umsichtig handelt.

      Als mein Sohn am Nachmittag wieder die Fahrzeuge tauschte, teilte man ihm mit dass mein Smart wohl diese Maßnahme schon vorher "irgendwo anders" erhalten hätte und man es unverschämt fand dass ich das dem SC nicht gemeldet hätte. Er bekam eine Rechnung über das Ersatzfahrzeug mit und fuhr ziemlich verdattert nach Hause.
      Vielleicht sollte ich erwähnen dass er einen Umweg von mehr als 150km auf sich nahm um seinem alten Herrn einen Gefallen zu erweisen.

      Nach meiner Rückkehr gab es ein "reinigendes Gewitter" im SC mit vielen Entschuldigungen und Werbegeschenken. Die Werbegeschenke habe ich beim Verlassen des SC an die Mitarbeiter verteilt mit denen ich bis dato gut zusammen gearbeitet habe, die haben sich gefreut.

      Mit der nötigen Akribie wäre das wohl alles vermeidbar gewesen und Zeit, Unmut und Geld sparen können.

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:

    • ERGÄNZUNG: Je größer das SC umso länger die Wege!
      Trotz Digitalisierung und vernetzter Rechnerstrukturen habe ich manchmal den Eindruck man spiele "Stille Post". Das trifft aber nicht nur auf die SC zu, die ganze Wirtschaft scheint davon betroffen! :whistling:

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:

    • Leider liegt es oftmals auch daran, das die verschiedenen elektronischen Systeme nicht untereinander kommunizieren. Mitarbeiter im SC denkt, Generator Bug behoben, eingetragen ins Digitale Serviceheft, alles gut. Nur leider kommuniziert die "Rückrufdatenbank" nicht mit dem digitalen Serviceheft - an die hätte man das nochmal extra übertagen müssen. Wurde aber leider nicht kommuniziert, sorry :huh:
      Ich hab in meiner Laufbahn schon soviel erlebt, wo man denkt "echt jetzt?" Da werden in einem Konzern für einen Arbeitsablauf verschieden Programme verwendet und du wunderst dich warum du das alles in z.B die Bestellung schreibst und es trotzdem nicht funktioniert. Irgendwann hast du mal einen Einkäufer dran und von dem erfährst du so nebenbei im Plausch, das der deinen ganzen Text gar nicht sieht, da anderes Programm!

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42ED Cp '18, schwarz, rot, Passion schwarz / S205 C200d '17
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

    • ...das ist bestimmt ein Grund André.

      In dem, von mir geschlidertem, Fall haben aber doch noch mehr Rädchen ineinander gegriffen. Mein Smart wurde nach erfolgter Reparatur von A nach B transportiert. Da ich den Ersatzwagen nicht über Gebühr beanspruchen wollte habe ich ihn bei B abgegeben und die Leute informiert das demnächst mein Smart aus A angeliefert wird und man dem Spediteur doch bitte das Ersatzfahrzeug aufladen möge um es wieder mit nach A zu nehmen. In B wurde der Ersatzwagen dann auch aufgeladen und nach A transportiert. B informierte mich dass mein Smart repariert zurück sei. Ich hole meinen Smart bei B ab, wir sprachen noch über den Reibungslosen Ablauf und ich war voll des Lobes. Stellte den Mädels eine Kiste Rotkäppchen ins Büro und den Buben zwei Kisten Bier in die Werkstatt. ;)

      Die Fahrzeugtausch-Aktion kann nicht reibungslos über zwei Standorte ablaufen ohne Spuren zu hinterlassen, oder? Auch die Abgabe des Ersatzwagens und die Abholung warenam Standort B dokumentiert. Die Übergabe meines Wagens auch...


      ...aber hast recht, das heißt noch lange nicht dass die "Rückrufdatenbank" gefüttert wurde.
      Am Ende trage ich die Schuld, weil ch die Logistik herausgefordert habe und somit keine Zeit für das Häkchen blieb. :huh:

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:

    • Proxy42 schrieb:

      Weis Smart auch von der Existenz dieses Systems ? Also ich musste jüngst, beim Wechsel des Centers, wieder alle Daten vom Vorbesitzer auf mich ändern lassen, obwohl das nach dem Kauf längst durch Smart vorgenommen wurde ?(
      Ein SC ohne diese Programme existiert in Deutschland nicht. Es sind Daimler Programme, also auch gültig zum Beispiel für Mercedes-Benz oder auch Mitsubishi ( Truck Sparte Fuso gehört zum Daimler Konzern)
      Dort ist aber alles nur fahrzeugspezifisch. Ohne Halterdaten. Halterdaten hat nur dein Händler und eventuell die Smart Zentrale. Datenschutz ist da ein Stichwort. Da kann man nicht einfach alles teilen ^^
      Smart 44 66kw Prime mit Twinamic für die Arbeit und zum Spaß ;( [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/44timo.gif]
      VW Sharan 2.0 TDI Allstar :thumbup:
      A 180 CDI