Keine Gasannahme mehr, Leistung weg

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 550 EUR hört sich gut an! (Wobei STK nicht der Hersteller des Turboladers ist.)

      ""
    • Neu

      Alle Recherchen/Anfragen bezüglich dem einzelnen Teil mit dem
      Kronenrad fallen negativ aus. Egal ob in UK oder in DE die turboaufbereiter oder ersatzteilliefefanten rücken den Mist nicht raus. Da wird gemauert... das nervt. Wichtig wäre halt auch zu wissen, ob immer die Zähne brechen an dem Kronenrad oder ob es bei dir ein Einzelfall war.
      Ein Bekannter in der Kunststoffverarbeitung nahm wie folg Stellung um die defekten Zähne zu ersetzen:
      „wenn es wirklich PA6 ist, gibt es das passende Filament, das hat dann die selben Eigenschaften.„ so könnte man das auffüllen und mit dem Dremel oder einer Feile die Zähne nachbearbeiten. Anders auch möglich wenn ich das defekte Teil hätte, einen negativ Abdruck zu machen und das bei ihn drucken lassen.
      Soweit mein Stand.

      Anbei noch das hier :
      m.autoteiledirekt.de/bu-8950003.html

    • Neu

      Hallo zusammen, mein Smart (EZ 2015, 40tkm) steht aktuell auch mit korrodierten Kontakten durch Wassereintritt (wohl auch Grünspan) in der Werkstatt und der gesamte Turbo muss jetzt gewechselt werden. Die SG-100 lehnt übrigens jegliche Übernahme ab, weil im Punkt 3 Korrossion ausgeschlossen ist. Mercedes hat aber zumindest 50% Kulanz angeboten. Aber Wenn der Schaden nicht mal mit der SG-100 abgedeckt werden kann, dann werde ich mich wohl zeitnah um ein Alternativauto kümmern müssen...

    • Neu

      Generell würde ich nicht so schnell aufgeben. Es kann ja nur der Stecker zum Wastegatestellmotor sein, abgesehen von den Lambdasonden gibt es da nicht mehr elektrische Komponenten.
      Ich würde die Idee von @Splandid (3 Posts weiter oben, sorry bin zu doof zum Zitat einfügen) testen und für 120 EUR ein neues (gebrauchtes?) Teil ordern und die SMART-Jungs das einbauen lassen.
      Dann hält sich der Schaden sehr in Grenzen.

      Wegen der SG-100: Wurde das defekte Teil mal zerlegt? Es kann ja gut sein, dass eigentlich ein defektes Kronenrad (wie bei mir) die Ursache ist und die Steckverbindung zwar eine Korrosion hat, aber die nicht Ursächlich für den Ausfall ist.

    • Neu

      testttt schrieb:

      Die SG-100 lehnt übrigens jegliche Übernahme ab, weil im Punkt 3 Korrossion ausgeschlossen ist.
      Spätestens das ist in Bezug auf den Turbolader eine Aussage, mit der man sich an die Fachpresse wenden sollte (AutoBild-Kummerkasten).
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic :raibru: | 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • Neu

      smart345 schrieb:


      Wegen der SG-100: Wurde das defekte Teil mal zerlegt? Es kann ja gut sein, dass eigentlich ein defektes Kronenrad (wie bei mir) die Ursache ist und die Steckverbindung zwar eine Korrosion hat, aber die nicht Ursächlich für den Ausfall ist.
      Das versuche ich jetzt schon parallel zu klären, da es vielleicht eine Lösung ist. Die Werkstatt sagt leider, dass die Kontakte die Ursache sind.
    • Neu

      Blackred schrieb:

      Ist meiner Meinung nach egal. Der Turbo ist defekt und der gehört ausdrücklich zu den versicherten Teilen. Warum der Turbo ausfällt ist nicht Teil der Versicherungsbedingungen.
      Sind ggf schon Fälle bekannt, in der die SG-100 den Schaden übernommen hat? Argumentation der Versicherung war ausschließlich auf die Korrossion bezogen und dass es egal ist, dass der Turbo dadurch nicht mehr geht. Der Herr am Telefon hat ja auch 45 Jahre Haftpflicht und Kaskoversicherung gezahlt, ohne etwas von denen zu bekommen... komischer Vergleich... :S
    • Neu

      Der Turbolader ist nicht durch einem mechanischen Defekt, sondern durch Korrosion beschädigt worden, daher die Ablehnung der Versicherung. Man muss genau aufpassen, was man der Versicherung meldet. Hätte das SC gesagt, mechanischer Defekt, hätten die bezahlt....

      Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir
      [IMG:http://www.smarties-nordhessen.de/files/smartville_signatur_rw.jpg]
      Smart 451.332 Pulse 72 kw+ (61 c.i.)
      Smart 453 Fortwo Prime 66 kw+X
      Quer ist nicht schnell!
    • Neu

      Smartville schrieb:

      Der Turbolader ist nicht durch einem mechanischen Defekt, sondern durch Korrosion beschädigt worden, daher die Ablehnung der Versicherung. Man muss genau aufpassen, was man der Versicherung meldet. Hätte das SC gesagt, mechanischer Defekt, hätten die bezahlt....

      Was zu beweisen wäre. Meiner hatte innen auch ein wenig Grünspan. Da war aber noch keine schlechte Isolation zwischen den Anschlüssen messbar. Somit zwar unschön aber funktionell.
    • Neu

      Ich antworte ungern an testttt-Accounts...

      Plan A: Wenn Du weisst was korridiert sein soll, dann säubere doch einfach die Kontakte, nutze gescheites Kontaktspray und der Grünspan sollte der Vergangenheit angehören.
      Plan B: Ersatzteil wie oben im Thread erklärt

      Die Smart-Werkstatt wird sehr wahrscheinlich weder die Reinigung noch den Austausch von Einzelteilen vornehmen - das hat unter anderem mit Garantieansprüchen zu tun für die geleistete Arbeit. Deswegen wird hier getauscht und fertig, dann kann die Werkstatt ruhigen Gewissens die Garantie übernehmen.

      Eine freie Werkstatt (der klassische Schrauber) macht da viel mehr, redet mit Dir dann halt nicht über Garantieleistung, wenn der Turbo nach 2 Monaten doch stirbt.

      PoWder

      PS: Der Versicherung solltest Du ausschließlich das sagen, was zu Papier gebracht werden kann. Vermutungen helfen nicht weiter und können im Fall des Falles gegen Dich ausgelegt werden.
      Nicht das schreiben, was besser klingt, das könnte dann ein Delikt sein...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PoWder ()

    • Neu

      Auszug aus den Bedingungen der SG-100:


      § 3 Garantieausschlüsse

      Keine Garantie besteht ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen für Schäden

      b) ...durch unmittelbare Einwirkung von … Korrosion


      Ich habe den "Rest" um die entscheidenden Worte rausgenommen, dann lässt sich das einfacher lesen.


      Das ist sehr klar formuliert und lässt meines Erachtens keinen Spielraum für Interpretation.

      PoWder