Smart Forfour 71 PS und Leistungssteigerung oder gleich die 90 PS Variante?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Smart Forfour 71 PS und Leistungssteigerung oder gleich die 90 PS Variante?

      Hallo liebe Community,

      möchte mir einen Zweitwagen zulegen. Dieser soll selbstverständlich möglichst kostengünstig sein.

      Eigentlich wäre die 90 PS Variante die sinnvollste Wahl, da mich die 71 PS etwas stutzig machen, was die "Fahrfreude" angeht. Jedoch bestünde die Möglichkeit, aus den 71 PS vielleicht ausreichende 84 PS zu machen (so würde ich knapp 2000 € Anschaffungskosten einsparen)

      Da ich keinerlei Erfahrungswerte habe, nun die Frage an die versierten Smart-Fahrer hier.

      84 PS Saugmotor vs. 90 PS Turbo.

      (Unabdingbare Eigenschaft des neuen Gefährts -> Automatik-Getriebe)

      ""
    • Hallo und willkommen. Bitte definiere "kostengünstig"! Ein Smart ist alles andere, aber nicht günstig. Kraftstoffverbrauch, Anschaffungs- und Ersatzteilkosten können andere Hersteller deutlich günstiger! Aber der Spaß an der Freude ist einzigartig! :thumbup:

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • Smart069 schrieb:


      84 PS Saugmotor vs. 90 PS Turbo.

      (Unabdingbare Eigenschaft des neuen Gefährts -> Automatik-Getriebe)
      ..betrachte bitte den Unterschied im DREHMOMENT der fraglichen PS-Varianten.
      Hier liegt bei den Serienmotoren mit 71 und 90 PS auch ein erheblicher Unterschied, der sich (je nach Fahrprofil) deutlich bemerkbar machen kann :) LG
      - 453 Cabrio - 90 PS, Twinamic, BJ 05/17 -
    • So ist es. Und dann kommt noch hinzu, dass sich der 71-PS-Motor in Kombination mit dem Schaltgetriebe wesentlich agiler fahren lässt als mit der Twinamic. So jedenfalls meine Erfahrung. Da @Smart069 aber auf jeden Fall die Twinamic haben möchte, würde ich schon allein deswegen gleich den 90-PS-Motor wählen.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • cohabit schrieb:

      Hallo und willkommen. Bitte definiere "kostengünstig"! Ein Smart ist alles andere, aber nicht günstig. Kraftstoffverbrauch, Anschaffungs- und Ersatzteilkosten können andere Hersteller deutlich günstiger! Aber der Spaß an der Freude ist einzigartig! :thumbup:
      Da gebe ich dir recht. Ich schätze den mit dem Smart verbundenen „Lifestyle/Culture“. Kostengünstig definiere ich daher <10.000
    • Torro schrieb:

      Smart069 schrieb:

      84 PS Saugmotor vs. 90 PS Turbo.

      (Unabdingbare Eigenschaft des neuen Gefährts -> Automatik-Getriebe)
      ..betrachte bitte den Unterschied im DREHMOMENT der fraglichen PS-Varianten.Hier liegt bei den Serienmotoren mit 71 und 90 PS auch ein erheblicher Unterschied, der sich (je nach Fahrprofil) deutlich bemerkbar machen kann :) LG
      Die 71 PS-Variante wäre nach Leistungssteigerung bei 130 NM.
      Die 90 PS haben serienmäßig 135 NM.
      Interessieren würde mich dabei die Fahrdynamik. Weil wenn es ungefähr vergleichbar ist, dann wäre die 71 PS vielleicht die bessere Wahl.
      Dateien
    • Smart069 schrieb:

      Eigentlich wäre die 90 PS Variante die sinnvollste Wahl, da mich die 71 PS etwas stutzig machen, was die "Fahrfreude" angeht. Jedoch bestünde die Möglichkeit, aus den 71 PS vielleicht ausreichende 84 PS zu machen (so würde ich knapp 2000 € Anschaffungskosten einsparen)

      Da ich keinerlei Erfahrungswerte habe, nun die Frage an die versierten Smart-Fahrer hier.

      84 PS Saugmotor vs. 90 PS Turbo.

      (Unabdingbare Eigenschaft des neuen Gefährts -> Automatik-Getriebe)
      Der, in meinen Augen korrekte, Vergleich wäre zwischen 71 und 90 PS jeweils mit Schaltgetriebe oder Twinamic. Damit liegt der Preisunterschied bei nur noch € 900.
      Die 90 PS Versionen haben innenbelüftete Scheibenbremsen, die 71 PS Fahrzeuge haben dies nicht (beim 42). Eventuell gibt es auch Unterschiede beim Fahrwerk.

      Grundsätzlich würde ich immer die stärkere ab Werk verfügbare Version wählen. Das hat Vorteile in Sachen Garantie und zumindest keine Nachteile beim Wiederverkauf.
    • Mr. Horsepower schrieb:

      Smart069 schrieb:

      Eigentlich wäre die 90 PS Variante die sinnvollste Wahl, da mich die 71 PS etwas stutzig machen, was die "Fahrfreude" angeht. Jedoch bestünde die Möglichkeit, aus den 71 PS vielleicht ausreichende 84 PS zu machen (so würde ich knapp 2000 € Anschaffungskosten einsparen)

      Da ich keinerlei Erfahrungswerte habe, nun die Frage an die versierten Smart-Fahrer hier.

      84 PS Saugmotor vs. 90 PS Turbo.

      (Unabdingbare Eigenschaft des neuen Gefährts -> Automatik-Getriebe)
      Der, in meinen Augen korrekte, Vergleich wäre zwischen 71 und 90 PS jeweils mit Schaltgetriebe oder Twinamic. Damit liegt der Preisunterschied bei nur noch € 900.Die 90 PS Versionen haben innenbelüftete Scheibenbremsen, die 71 PS Fahrzeuge haben dies nicht (beim 42). Eventuell gibt es auch Unterschiede beim Fahrwerk.

      Grundsätzlich würde ich immer die stärkere ab Werk verfügbare Version wählen. Das hat Vorteile in Sachen Garantie und zumindest keine Nachteile beim Wiederverkauf.

      Ok, mir war nicht bewusst, dass es Unterschiede bzgl. der Kompenenten gibt.

      Das ist natürlich ein K.O. Kriterium.

      Sind weitere Unterschiede bekannt?
    • Nicht ganz ausser Acht lassen, darf man auch das Thema Defekte am Turbolader. Siehe mehrere Posts hier im Forum bei Suche "Turbo". Das fällt beim 71er weg.
      71er dreht höher für volle Leistung (6000 vs. 5500) und das Drehmoment kommt später (2850 vs. 2500). Wie das nach der Kur aussieht, keine Ahnung. Diagramm fehlt

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42ED Cp '18, schwarz, rot, Passion schwarz / S205 C200d '17 ´18

      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

    • andre280e schrieb:

      Nicht ganz ausser Acht lassen, darf man auch das Thema Defekte am Turbolader.
      Das ist der Punkt, der mich ebenfalls gnachdenklich macht.
      Wenn Turbo, meiner Meinung nach nur mit Garantieverlängerung. Kostet um die 350 Euro für 48 Monate, ein neuer Turbo um die 1800 bis 2000 Euro (mit Einbau, ohne Kulanz).
      Nimmt man Smart und Renault (Twingo III) zusammen, sind es in letzter Zeit viele Turbo-Defekte. :thumbdown:
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup: