Wo sind die 30 PS? 71PS Saugmotor wirkt wie 40PS-Motor.

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo sind die 30 PS? 71PS Saugmotor wirkt wie 40PS-Motor.

      Ich wohne in einem Ortsteil unseres Dorfes der ca.250 höher liegt als das Hauptdorf. Zu uns nach oben führt eine Straße mit 7% Steigung. Zur besseren Überholmöglichkeit langsamerer Fahrzeuge ist die Straße für ca. 300 m zweispurig. Kürzlich hatte ich einen Kleinlastwagen vor mir, den ich wegen seines Dieselgestanks unbedingt überholen wollte. Also zu Beginn der Zweispurenstrecke links raus und Gaspedal bis hinten durchgedrückt und was soll ich sagen, der Lastwagenfahrer hat das gleiche gemacht und mich zwar nicht abgehängt, aber auch nicht vorbei gelassen. Und da stellte sich mir die entscheidende Frage: warum komme ich mit einem 70 PS-Auto nicht an einem LKW vorbei? Ich behaupte, der 1-Liter smart hat keine 70 PS. In den 1960er Jahren wäre ich mit einem Auto dieser Leistung an einem LKW vorbeigeflogen. Eine Leistung wie bei diesem smart entspricht allenfalls 40 PS.
      Autofirmen, die Autos mit Abgaswerten die weit über den von ihnen angegebenen liegen, verkaufen, werden von Rechtsanwälten verklagt und von Gerichten zu Strafen verdonnert, wegen Betrugs. Wenn ich ein 70 PS-Auto kaufe und dieses aber -zig PS weniger hat, werde ich betrogen, weil ich ja ungerechtfertigt höhere Beiträge bezahlen muß. Es wäre jetzt einmal interessant zu erfahren, ob jemand in der Lage ist, die Leistung des"kleineren"smart zu messen. Dann müßte man mal an den Hersteller ran.
      Ich denke, die Kollegen mit dem gleichen Motor haben die gleichen Erfahrungen gemacht.

      ""
    • ist ein Saugermotor, der hat seine Nennleistung sehr spät, der geht rein über Drehzahl. Schau dir mal an was dein 42 wiegt - da bist du je nach Austattung und Beladung bei jenseits der 1000kg. Das entspricht nicht mehr dem, was wir uns heute erwarten.

      meine Mutter hat einen neuen Clio mit dem selben Sauger und 75 PS - jedes mal wieder glaub ich, dass ich in der Bude verrecken muss weil eben nichts weiter geht. Dieser Motor hat überland nur etwas auf der rechten Spur zu suchen, alles andere ich zum Verzweifeln.
      Deswegen habe ich den Turbo mit Chiptuning und rund 120 PS - weil der Spaß macht, weil ich darin nicht rechts verzweifeln muss (und auf der AB bei 140 noch schnell mal links rausfahren kann) UND weil es wesentlich sicherer ist mit Leistungsreserven zu überholen anstatt mit dem allerletzten Puster.

      und gerade in D habe ich die Erfahrung gemacht, dass (leere) LKW unglaublich schnell unterwegs sein können - bergauf gut 90, bergab mit gut 100 beim Überholen usw

      wenn du aber wirklich sicher gehen willst: lass DEIN Auto auf den Prüfstand stellen, dann weißt du, ob dein Auto innerhalb der erlaubten Streuung liegt oder nicht - das kostet zwar Geld, aber dann kannst du sicher gehen ob es tatsächlich einen Grund zur Klage gibt oder nicht.

      Smarte Grüße, Gekso

    • Hallo Dietmar,

      nachdem das Ganze NUR ein Gefühl ist fahre bitte auf einen Leistungsprüfstand in Deiner Umgebung.

      Dann hast Du erstmal schwarz auf weiß welche Leistung wirklich anliegt.
      Danach kann gesucht werden ob es dafür Ursachen gibt.

      Die Leihwagen die ich bis jetzt alle hatte (mit der 71-PS-Maschine) hatten nach meinem Gefühl definitv auch 71 PS - allerdings auch Spritverbräuche die fast das doppelte Deines Verbrauches waren...

      Sofortige Abhilfe sollten vermehrt Fahrten mit Vollgasanteil bringen - vielleicht ist Dein Fahrzeug einfach nur "zu", auch wie früher in den 80ern.

      PoWder

      PS: Unbeladene LKW mit reichlich PS können mehr als viele denken. Legt Euch mal mit einer Sattelzugmaschine an, die keinen Anhänger hat. Staunen inclusive. Aber aufpassen und Abstand halten - die Bremsanlage ist für 30 Tonnen - Anhänger gebaut,
      wenn da keiner dran hängt, dann ist die Bremsleistung mit einem Anker gleichzusetzen... ;)

      :powder:
    • dko schrieb:

      Ich denke, die Kollegen mit dem gleichen Motor haben die gleichen Erfahrungen gemacht.
      Eigentlich nicht, zumindest nicht in Kombination mit dem manuellen Getriebe. Der Motor braucht Drehzahl, dann geht auch was. "Unten herum" ist der 71-PS-Sauger generell eher etwas brummelig und untertourig, also muss man schon öfters runterschalten. Ich bin auch nach 3 Jahren mit der Motorisierung absolut zufrieden.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • hallo,

      ein bewährter leistungsprüfstand bei dir in der nähe

      Leistungsprüfstand

      gruß aus muc

      ACHTUNG: 42ED - super Ausstattung ab 3/19 günstig zu verkaufen - PN

      derzeit im Fuhrpark

      -Smart 453 ED
      -Mazda MX 5 ICE RACE - mx5.mx
      -BMW M140 i
      -NEU Smart 450 Brabus - Sondermodell Grand Prix einer von 20
      -Fiat 500 Cabrio Diesel
      -Mercedes 220 CE
      -Mercedes 300 SE - W126
      -Honda DAX - 1976
      -VW Fridolin - im Bau

    • Hallo
      Naja wenn man immer sehr spritsparend unterwegs ist, macht es sich in solchen situationen bemerkbar(er).
      Vielleicht hilft es den motor mal richtig „frei“ zu fahren.

      Kenne ich von früher , wenn ich samstags die autos der zurückhaltenden ( sparsamen) fahrer zur waschanlage gefahren habe.
      Auf dem hinweg ging fast nichts, aber nach ein paar dutzend gefahrenen kilometern, mit runterschalten und gänge ausdrehen, waren die kisten kaum mehr zu erkennen (von der beschleunigung und gasannahme)
      Gut in erinnerung blieb mir ein fiat punto mit 75ps, wo auch der besitzer mich gefragt hatte , ob ich etwas am motor „getunt“ (frisiert, war damals das genaue wort) hätte

      Mit freundlichen Grüßen

    • Ich wäre gerne ohne Turbo unterwegs, aber nach der Probefahrt eines 453 FT mit 51 kW/71 PS: Niemals!
      Die knapp 1000 Euro Aufpreis für die 66 kW-Maschine sind gut angelegt.

      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • Die Zeiten eines GOLF I GTI mit seinen 110 PS aus 1600 ccm und ca. 800 kg sind vorbei.

      Das EI wiegt ja bereits ca. 900 kg und dann nur mickrige 900 ccm + einen abhanden gekommen Zylinder.

      Solange mich die nette Omi nicht mit ihrem Seniorenroller + LIDL-Einkaufswagen überholt .....

    • 380 bis 460 PS und sattes Diesel-Drehmoment sind heutiger LKW-Standard und wenn der Fahrer dann mit dem kleinen Smart spielen will, kann Dir das geschilderte mit 71 PS passieren. Dem 71 PS Smart fehlt Drehmoment/Kraft im unteren Bereich, erst mit zunehmender Drehzahl nimmt die Leistung (PS) merklich zu. Flottes Schalten ist außerdem erforderlich. Mit 4 statt 3 Zylindern läge das Drehmoment übrigens noch höher oder später an, also kleiner Vorteil für den 3-Zylinder, allerdings zum Nachteil von Laufkultur und Geräuschkulisse :) LG

      - 453 Cabrio - 90 PS, Twinamic, BJ 05/17 -
    • @dko:
      Auch wir fahren einen 42 mit 71PS und twinamic.
      Deine Aussage kann ich keinesfall bestätigen, ganz im Gegenteil.
      Wir fuhren bis vor kurzem noch eine A-Klasse mit 95PS und Automatik. Der Smart steht diesem Auto in der Motorleistung (außer Endgeschwindigkeit) nichts nach. Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut der kleine Motor geht!

      Lange Zeit habe ich im Nebenjob LKW´s überführt.
      Wenn man so ein Fahrzeug noch nie gefahren hat, glaubt man nicht, welche Kraft heutzutage darin steckt. Wie torro schon schrieb, 380-460 PS sind heut Standard. Teilweise auch mehr als 500PS. Dazu Getriebe, bei denen nur jeweils drei Gängen der Schalthebel betätigt werdn muss, alles andere wird mit einem kleinen Hebel am Schaltknauf elektronisch vorgewählt. Schaltzeit und Kraftverlust wird so extrem minimiert. Und Diesel-PS in Verbindung mit massig Hubraum sind bergauf und im Anzug mit nichts zu toppen.

      Wenn du aber wirklich glaubst, dass dein 71er keine 71 PS hat, laß ihn testen. Erst dann hast du Gewissheit.
      Ach ja, früher fühlten sich die Autos auch nach meinem Gefühl wirklich kräftiger an. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich das seit Einführung der Kat´s und dem bleifreiem Sprit geändert hat. In diesem Punkt gebe ich dir Recht, früher hatten 70PS mehr bums als heute. Dafür aber auch einen deutlich höheren Verbrauch und deutlich mehr schädliche Abgase.
    • Meiner Meinung nach liegt das alles an Euro 6. Kraft kommt von Kraftstoff und entsprechend kommt hinten Abgas raus. Wenn beides minimiert wird, kommt halt auch nix mehr. Drum hab ich mich für den saufenden Turbo entschieden. :D Ein GTI I hatte noch Euro 0, darum hat sich was gerührt. Wartet mal auf die Autos mit Euro 6d. Da geht vermutlich wieder weniger. Wenn man dann noch E10 tankt....
      Seit ich gesehen habe was Biodiesel alles verklebt, kommt mir nur der nötigste Biospritanteil in den Tank.

      Grüße

      Thomas
      :blackred::thumbsup::blackred:

      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Ein <3 für Forums -Anfänger :D
      Meine Bilder bei flickr

    • Torro schrieb:

      ... also kleiner Vorteil für den 3-Zylinder, allerdings zum Nachteil von Laufkultur und Geräuschkulisse :) LG

      Auch das kann ich so nicht bestätigen. Der kleine Motor läuft für einen Dreizyliner richtig weich und ist keinesfalls laut. Im Gegenteil: Ich staune immer, wie leise das Auto auf der Autobahn ist.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • Das trifft allgemein auf den Vergleich von 3 zu 4 Zylinder zu und ist technisch bedingt, auch wenn einige 3-Zylinder recht ruhig und kultiviert laufen oder empfunden werden :) LG

      - 453 Cabrio - 90 PS, Twinamic, BJ 05/17 -