...weiterhin elektrisch fahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...weiterhin elektrisch fahren?

      Obwohl ich nun im Februar 2019 meinen 42 ED Cabrio Edition greenflash vorzeitig, nach nur 12 Monaten Leasing, zurückgebe, hat mich der Virus e-Mobilität doch ein klein wenig erwischt. Ich liebe das rein elektrische Fahren, die relative Ruhe, die Kraftentfaltung, die Ampelsprints, Kurzstreckenbetrieb ohne sanftes Warmfahren...

      ...daher werde ich mich ab Freitag für vier Tage mit einem Hyundai KONA elektro befassen. Einen der zahlreichen Tests könnt ihr vorab hier schon einmal lesen.

      Neben den Unzulänglichkeiten bezüglich Smart Control hat mich vor allem die Reichweite dazu bewogen das Experiment Smart ED vorzeitig zu beenden. Sicher, mir war von vornherein klar auf welche Reichweite der ED kommt...


      ...was mir aber nicht klar war, dass es so viel Freude bereitet elektrisch durch den Alltag zu fahren. Also kam ich bald in Reichweitennot weil das Verlangen nur noch mit dem ED unterwegs zu sein wuchs.
      Gerade die Wendigkeit und das geile Gefühl offen, ohne Verdeck und Holme, nahezu lautlos unterwegs zu sein werde ich wohl vermissen. Um den "kalten Entzug" nicht durchleben zu müssen habe ich zwar im August noch schnell einen 42 Cabrio Brabus Xclusive gekauft, das vermindert zwar den Trennungsschmerz, aber es ist nicht das gleiche cruisen wie im ED.

      Wie schon in einem anderen Thread geschrieben, möchte ich ein voll alltagstaugliche Fahrzeug haben. Dieses soll sich vom konventionellen Antrieben unterscheiden, eventuell möchte ich aber auch nur die Zeit bis zum serienreifen und massentauglichen Wasserstoffantrieb überbrücken...

      ...es bleibt also spannend!

      Mein Fahrbericht und ein paar eigene Fotos werden demnächst folgen.
      Mit einer gewissen Vorfreude fiebere ich dem Freitag entgegen. :thumbup:

      ""

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • Nachdem von dir das Thema angestoßen wurde (ich hatte Hyundai eigentlich nicht als so innovativ auf dem Schirm) und im Fernseh -Automagazin über den Mercedes GLC F-Cell (kann nur geleast oder gemietet werden) berichtet wurde, hab ich da auch mal ein wenig gestöbert. Ich finde ja den Hyundai Nexo sehr interessant. Elektromobilität zum tanken (Brennstoffzelle) in wenigen Minuten. Wahnsinn, daß man das heute schon in Serie bekommt. Ich bin zwar kein SUV-Fan und der Preis ist auch kein Schnäppchen, aber im Vergleich zu deutschen (angeblich Premium) Herstellern einfach toll. Bei uns gibt es doch tatsächlich für deutlich höhere Preise "Hybrid-Dinosaurier" mit 50km rein elektrischer Reichweite. Natürlich im Idealfall...
      Statt sich auf dem Diesel auszuruhen, könnte man schon längst Wasserstoff tanken. :(

      Grüße

      Thomas
      :blackred::thumbsup::blackred:

      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Ein <3 für Forums -Anfänger :D
      Meine Bilder bei flickr

    • Mir geht es ähnlich wie Dir und ich kann Deine Ausführungen daher sehr gut nachvollziehen. Der EQ macht mir so viel Spaß, dass der Wunsch besteht, noch öfter zu fahren und vor allem weitere Strecken mit ihm zurückzulegen. Mehr Reichweite wäre auch mein Wunsch. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrung mit dem Hyundai.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smart connect ()

    • Blackred schrieb:

      Ich bin zwar kein SUV-Fan und der Preis ist auch kein Schnäppchen
      ...große Auswahl an BEV gibt es ja leider nicht, jedenfalls nichts was mir so zusagt. Einen Franzosen will ich nicht, der 453 ist mir schon zu französisch!

      Aber bzgl, Preis muss man das in Relation sehen, mein ED hatte auch einen Listenpreis von 34780,-€. Der von mir konfigurierte KONA ist "nur" 10.000,-€ teurer.

      Jetzt gehen bei beiden genannten Preisen noch Nachlässe und Förderungen ab...

      ...die fürs Frühjahr konfigurierten Verbrenner für meine Frau liegen beide(Benz oder Volvo) deutlich über 50k€. Will morgen mal zu VW und schauen wo ich dort preislich lande, Fahrzeuggröße und Ausstattungen sind dann vergleichbar).

      Da ist doch der innovative KONA ein Schnäppchen. ;)

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • Ich gebe meinen ED auch frühzeitig zurück im Januar. So gerne ich auch elektrisch fahre, so sehr verärgert mich die Reichweite und die App. Es ist ein Witz, dass im Winter gerade mal 70 km ohne warmen Hintern drin sind. Ich hatte davor einen Nissan Leaf drei Jahre, da waren Welten zwischen.

      Smart 451 CDI Cabrio
      A 180 CDI Autotronic
      Tesla Model 3 reserviert 01.04.2016

    • cohabit schrieb:

      hat mich der Virus e-Mobilität doch ein klein wenig erwischt. Ich liebe das rein elektrische Fahren, die relative Ruhe, die Kraftentfaltung, die Ampelsprints, Kurzstreckenbetrieb ohne sanftes Warmfahren...

      :thumbup:

      hallo,

      19000 km können nicht lügen - ich benutze den smart artgerecht zu 95% in der stadt und nutze bei strecken ausserhalb von münchen halt ein anderes fahrzeug.

      bin interessehalber den zoe mit großen akku gefahren was bzgl. reichweite gegenüber dem smart natürlich ein traum ist - aber er ist halt ein richtiges auto - so von der größe her.

      in münchen ist der smart natürlich das parktalent und das bisher unerreicht - trotz der oft massiven einschränkungen passt bei meinem fahrprofil der ED zu mir wie der sprichwörtliche deckel auf den topf.

      gruß aus muc

      ACHTUNG: 42ED - super Ausstattung ab 3/19 günstig zu verkaufen - PN

      derzeit im Fuhrpark

      -Smart 453 ED
      -Mazda MX 5 ICE RACE - mx5.mx
      -BMW M140 i
      -NEU Smart 450 Brabus - Sondermodell Grand Prix einer von 20
      -Fiat 500 Cabrio Diesel
      -Mercedes 220 CE
      -Mercedes 300 SE - W126
      -Honda DAX - 1976
      -VW Fridolin - im Bau

    • ...yapp, da diese Fahrzeuggebunden ist, kannst Du Dir so viele geförderte Fahrzeuge kaufen wie Du Dir leisten kannst und solange noch etwas im "Fördertopf" ist und die Fristen zur Beantragung noch laufen.
      Die Haltedauer beträgt dabei mindestens sechs Monate. Steht aber auch alles in Deinen Unterlagen zur Beantragung der Förderung bzw. auf der BAfA-Seite.

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • cohabit schrieb:

      ...welche Alternative schwebt Dir vor? Gehst Du wieder zurück zu Nissan?
      Ich habe schon am 01.04.2016 ein Model 3 reserviert und warte seitdem.... Das wird auch noch dauern, da ein Model 3 für 35.000 € wohl noch in weiter Ferne ist. Ich würde auch übergangsweise wieder einen Leaf nehmen, aber echte 300 km im Winter müssen es sein. Und das schafft auch der Leaf nicht.

      Ich werde einfach noch ein Jahr warten.Wenn sich bis dahin nichts abzeichnet, kaufe ich mir einen Prius IV Plugin. Den finde ich optisch klasse und mit 50 km elektrische Reichweite komme ich fast immer über den Tag.

      Smart 451 CDI Cabrio
      A 180 CDI Autotronic
      Tesla Model 3 reserviert 01.04.2016

    • @cohabit
      Du hast ja geschrieben, dass Du frühzeitig Deinen Leasingvertrag für den ED beenden wirst und eine Anpassung des Vertrags, zumindest einmal, laut den Vertragsbedingungen möglich ist, bei Dir halt die verkürzte Laufzeit. Ich kann in meinem Vertrag eine solche Klausel nicht finden. Hast Du diese Möglichkeit speziell vereinbart oder müsste ich das nun doch irgendwo in meinem Vertrag finden? Mein Leasinggeber ist die "ganz normale" Mercedes-Leasinggesellschaft.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup: