Smart starten und Start-Stop-Automatik

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Smart starten und Start-Stop-Automatik

      Hallo liebe Forengemeinde,

      wir sind seit einer Woche neue Besitzer eines Smart Fortwo. Bj 10/2015 71PS mit rund 30000km Laufleistung und Twinamic. Soweit fährt sich der Kleine super und wir sind zufrieden.
      Jedoch wundern mich zwei Dinge und ich wollte eure Meinung dazu haben.
      1. Wenn ich den Motor starte braucht er doch für meinen Geschmack recht lang, bis er angeht. Ich fahre als Erstwagen einen Tiguan und der springt deutlich schneller an...
      2. Da es bisher doch recht kalt war kam ich noch nicht wirklich in den Genuss der Start-Stop-Automatik. Nun ist es jedoch wieder etwas milder und die Automatik ging an. Wenn ich nun von der Bremse gehe kam es schon einige Male vor, dass der Motor nicht direkt wieder ansprang. Es dauert teilweise mehrere Sekunden, so dass ich schon fast dachte ich komme gar nicht mehr von Fleck.

      Was haltet ihr davon, muss ich mir „Sorgen“ machen?

      Gruß

      Daniel

      ""
    • Moin Daniel,

      1. Kenne ich von meinem eher nicht, 2x "Orgeln" und er ist an. Es ist mir 1 Mal passiert das er wirklich 5x "georgelt" hat, das war aber nach extremer Kurzstrecke.

      2. ich finde die SSA auch recht träge. Man muss die paar Sekunden Wartezeit schon mit einkalkulieren, da ja auch der Wagen an sich schon eine Gedenksekunde braucht um überhaupt vom Impuls Gaspedal bis Kupplungsschluss los zu fahren. Ich mach Sie öfter einfach aus :) Den Tiguan kannst du kaum vergleichen, 4 Zylinder, Hubraum, Diesel (?).

      Interessant zu wissen wäre, wie Alt ist dein Smarti und wieviel KM hat er drauf ? Hat er noch Garantie oder wurden schon mal die Zündkerzen getauscht ? Es soll ja auch das ein oder andere Update für das Getriebe/Motor geben, vielleicht mal den Freundlichen drauf ansprechen. Ansonsten ruhig Blut :thumbup:

      :thumbup:
    • Wie gesagt, Bj 10/2105 mit rund 30000km Laufleistung. Habe den Kleinen gebraucht erworben und somit hat er die normale Gewährleistung, die man halt vom Hänlder bekommt. Alle Service wurden im SC durchgeführt. 2016 Servie A, 2017 Service B und 2018 Service A. Aber ob die Zündkerzen schon einmal getauscht wurden kann ich nicht sagen.

      Also werde ich mich mit der trägen SSA wohl anfreunden.... ;) Ich habe sie überwiegend auch deaktiviert, da ich im Stop and Go nicht wirklich viel davon halte...

      Der Startvorgang wundert mich dennoch irgendwie, auch wenn er zuverlässig anspringt.

    • Der 71PS Motor sollte eigentlich direkt anspringen, unserer ist jetzt auch bei den heftigen Minusgrade mit weniger als einer Umdrehung zuverlässig angesprungen. Bei der Start-Stop Automatik habe ich gelegentlich das Thema, dass er nicht aufwacht, oder wenn man im unglücklichen Moment noch einen winzigen Rest rollt dass man nochmals auf die Kupplung treten muss. Aus deinen beiden Punkten würde ich als erstes mal nach der Batteriegesundheit schauen. Ähnliches hatte sich bei uns angekündigt, aber das war beim Messen ein erstes Anzeichen einer langsam sterbenden Bakterie, mit der neuen Varta drin - unvergleichlich besser.

    • danieldiver schrieb:

      Laut meinem Händler ist die Batterie von 2017. Also dürfte sie eigentlich noch nicht am Ende sein oder?

      Eine Fiamm schon. :S

      Edit: Nachträglich korrigiert. Ich hatte versehentlich Ctek geschrieben. Mea culpa. ;)

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... außer dem Androidradio alles Serienzustand. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smart connect ()