Bremsen - Check Fortwo

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsen - Check Fortwo

      Hallo zusammen,

      heute habe ich einmal das Bremsen etwas genauer unter die Lupe genommen.

      Ich weiß nicht wie es euch ergeht, meine Rennsemmel bleibt beim Abbremsen aus etwa Tempo 100 nicht ganz ruhig. Ein gewisses leichtes Schlingern registriere ich dabei. Es ist aber nicht so, dass das Fahrzeug nach rechts oder links weggehen will. Mir persönlich macht das nichts aus. Dennoch, würde ich gerne einmal erfahren, wie das bei euren Smarties ist - aber bitte mit Vorsicht an das Thema herangehen.

      ""

      Prime 86KW twinamic

    • Hallo, als ich das erste Mal hinterm Steuer eines 453 Fortwo gesessen habe, dachte ich oweia, ist der nervös - so ähnlich muss sich wohl ein Formel 1 Rennwagen anfühlen. Verblüffender Weise habe ich mich nun so daran gewöhnt, dass mir das gar nicht mehr auffällt bzw. nicht negativ auffällt.
      Im Frühjahr ist wieder die Serienbereifung drauf, mal sehen wie sich das dann verhält.
      Beim Fahren und insbesondere beim (Voll)Bremsen sollte man sowieso beide Hände am Steuer haben...

      Vielleicht gibt es hier (schon) weitere Piloten, die ihre Erfahrungen schildern können.

      LG

      Prime 86KW twinamic

    • Meiner bleibt zwar beim Bremsen in der Spur, aaaaaber: Bei Geradeausfahrt, vor allem bei Wind auf der Autobahn, bin ich permanent am Korrigieren. Da komme ich mir vor wie in den alten Kinofilmen, wenn man den Fahrer von vorne sieht und er künstlich ständig das Lenkrad nach links und rechts bewegt. Trotz Seitenwindassistent ist der Kleine da ziemlich anfällig.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • Ja, bei meinem absolut dasselbe mit der Windanfälligkeit. Das ist eben der kurze Radstand, der Tribut fordert. Deshalb hab ich den Seitenwindassistent bei der Konfiguration auch weggelassen.

      Aber wie schon gesagt, das sind alles Dinge, die einen Nicht-Smart-Fahrer im ersten Moment zu Schnappatmung zwingen mögen. Hat man sich aber erst einmal daran gewöhnt, dann geschieht das Ausgleichen des manchmal unruhigen Fahrverhaltens doch ziemlich unbewusst - wobei, so bei richtig Sturm bin ich bis jetzt noch gar nicht gefahren :/

      Prime 86KW twinamic

    • JS_Smart schrieb:

      Deshalb hab ich den Seitenwindassistent bei der Konfiguration auch weggelassen.
      Da täuschst Du Dich. Den Seitenwindassistent kann man nicht weglassen. Der ist in der minimalsten Serienausstattung, die ich übrigens habe, bereits enthalten.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • smart connect schrieb:

      JS_Smart schrieb:

      Deshalb hab ich den Seitenwindassistent bei der Konfiguration auch weggelassen.
      Da täuschst Du Dich. Den Seitenwindassistent kann man nicht weglassen. Der ist in der minimalsten Serienausstattung, die ich übrigens habe, bereits enthalten.
      Ah ja. Da verwechsele ich das mit dem "Spurhalte-Assistent", der ab 70Km/h optisch und akustisch warnt.

      Das was du meinst hängt demnach mit dem ESP zusammen.

      Danke, wieder was gelernt.

      Prime 86KW twinamic

    • Hallo zusammen,

      also Ich gehörte leider zu denen, die massive Bremsprobleme hatten, und zwar nicht nur ein leichtes "schlingern" ab Tempo 100, sondern der Wagen ist bei höheren Geschwindigkeiten fast ausgebrochen, und war kaum zu halten. :evil:

      Das SC hatte zwar bereits 3 Verschiedene neue Softwareupdates für Fahrzeuge mit diesem Problem, aber kein passendes für mein Steuergerät, da lt. Frankreich alle Fahrzeuge mit meinem Steuergerät kein Bremsenproblem haben könnten :(

      Mein SC bestätigte mir, das Ich kein Einzelfall wäre und Frankreich mit Hochdruck an dem Problem arbeiten würde, aber es hat tatsächlich 3 Monate gedauert bis auch für das neue Steuergerät ein Softwareupdate zur Verfügung gestellt wurde.

      Seit letzter Woche bremst er jetzt, selbst bei Tempo 160 schön geradeaus. :)

      LG
      Stefan

    • Laut den Berichten in der Presse lagen / liegen die Bremsprobleme doch in der Hauptsache angeblich an der Achsgeometrie, vor allem wenn nur eine Person, nämlich der Fahrer, im Auto sitzt, brechen die Modelle mit Bremsproblemen nach rechts aus. Je mehr Gewicht links, desto mehr zieht der Wagen nach rechts. Man hat dafür sogar Versuche mit zusätzlichem Gewicht auf der Fahrerseite gemacht. Unter diesem Link hier wird es sehr gut erklärt:

      autobild.de/artikel/bremsprobl…smart-fortwo-6048577.html

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • Ich bin kein Techniker, aber Ich habe mein Auto ja auch im SC abgegeben weil Ich davon überzeugt war das irgendwas krumm ist so wie der bremst, Spur Achse oder sonstwas.
      Er wurde vermessen, mit dem Ergebnis das alles gerade ist, und das Bremsproblem nur durch eine geänderte Software zu lösen ist.

      Ich wollte das nicht glauben, wurde aber eines besseren belehrt. Die neue Software auf dem ESP-Steuergerät schafft es wirklich das er geradeaus bremst.

      Bremsen waren für mich immer etwas ganz mechanisches, Ich hätte nie geglaubt das da heutzutage soviel über Steuergeräte und Software gesteuert wird. =O

      LG
      Stefan

    • Steffel schrieb:

      Ich bin kein Techniker, aber Ich habe mein Auto ja auch im SC abgegeben weil Ich davon überzeugt war das irgendwas krumm ist so wie der bremst, Spur Achse oder sonstwas.
      Er wurde vermessen, mit dem Ergebnis das alles gerade ist, und das Bremsproblem nur durch eine geänderte Software zu lösen ist.

      Ich wollte das nicht glauben, wurde aber eines besseren belehrt. Die neue Software auf dem ESP-Steuergerät schafft es wirklich das er geradeaus bremst.

      Bremsen waren für mich immer etwas ganz mechanisches, Ich hätte nie geglaubt das da heutzutage soviel über Steuergeräte und Software gesteuert wird. =O
      Meiner zog zwei mal beim starken Bremsen aus hoher Geschwindigkeit nach links... Es fühlte sich an, als ob das ABS nicht oder zu spät funktionierte... War heute in der Werkstatt und habe ein ABS/ ESP Update bekommen. Deutlich merkt man nun, dass das ABS jetzt sofort regelt und damit ein seitliches Ausbrechen gut verhindern kann... scheinbar wurde das Ansprechverhalten vom ABS deutlich beschleunigt.

      Man muss bedenken, dass der Smart einen kurzen Radstand hat, hoch ist und viel Gewicht auf der Hinterachse lastet. Das ist alles zusammen mit den schmalen Reifen kontraproduktiv für einen sauberen Geradeauslauf und einer stabilen Bremsperformance. Dazu kommt noch, dass die Bremsen absolut knackig mit einem klaren Druckpunkt zubeißen... Das alles muss die ABS/ ESP Hard/ Software ausgleichen bei Gefahr...

      "... und Gott sprach: Seid froh und tanzet, denn es hätte schlimmer kommen können.
      Und wir waren froh. Und wir tanzten. Und es kam schlimmer..." :D