Fahrverhalten bei 160km/h

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrverhalten bei 160km/h

      Moin moin,

      ist es normal, dass der Fortwo bei ca. 160km/h so unruhig fährt? Bin mal eine längere Strecke mit Vollgas gefahren und finde es als unangenehm. Bei mir ist alles Standard (Fahrwerk & 15er), wobei ich nicht glaube, dass es daran liegt. Persönlich vermute ich den kurzen Radstand als Übeltäter...muss ja einen Grund haben, dass der 44 serienmässig schneller mit 180km/h unterwegs ist. Oder liege ich falsch?

      ""
    • Also erst einmal ist beim serienmäßigen Smart Fortwo bei abgeregelten 151 bzw. 155 km/h Schluss (wahrscheinlich deine Tachoanzeige bei ca. 160 km/h), Brabus bei 165 km/h und auch der forfour fährt nur als Brabus 180 km/h.

      Und das macht auch Sinn. Der kurze Radstand des Fortwo und dann auch noch die “dünnen” 15 Zöller helfen nicht gerade bei der Straßenlage. Sportfahrwerk und breitere Reifen bringen da ganz sicher etwas Vorteile.

      Selbst der forfour fährt sich beinahe wie zwei unterschiedliche Autos beim Wechsel zwischen 15 Zoll (Winterreifen zwar) und 17 Zoll (Sommerreifen). Geradeauslauf, Seitenwindempfindlichkeit und Kurvenlauf unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Was mit den 17 Zöllern Spaß macht, ist mit den 15 Zöllern eine Zitterpartie.

      Ich ärgere mich im Nachhinein, nur die 15 Zoll Winterreifen gewählt zu haben.

      Meine Empfehlung für alle, die den Smart nicht ausschließlich in der Stadt fahren wären auf jeden Fall die 16 Zöller (185/205) Sommer wie Winter.

      smart forfour Brabus Xclusive

    • .. 16-Zoll Räder verbessern eindeutig, ein besseres Fahrwerk sicherlich auch. Aber die Nachteile des kurzen Radstandes bleiben trotzdem bestehen. Mit unruhigem Fahrverhalten, schlechterem Geradeauslauf, erhöhter Seitenwindempfindlichkeit wird man leben müssen, jedenfalls bei höheren Geschwindigkeiten. Dafür gibt es (als Kehrseite) die Vorteile wie: extrem kleiner Wendekreis und kurzes Auto .. ;) LG

      453 Cabrio - 90 PS - Twinamic
    • Blackred schrieb:

      digodi schrieb:

      Ich ärgere mich im Nachhinein, nur die 15 Zoll Winterreifen gewählt zu haben.


      Meine Empfehlung für alle, die den Smart nicht ausschließlich in der Stadt fahren wären auf jeden Fall die 16 Zöller (185/205) Sommer wie Winter.
      Geht mir auch so :( Volle Zustimmung.
      Deswegen wurden die Winterreifen auch schon gewechselt auf 16 Zoll.

      Mit 15 Zoll Felgen war der 44 zu unruhig und schwammig.

      Man hat das schon bei Geschwindigkeiten um die 100 km/h gemerkt und auf der Landstraße.
      Grüße
      Stephan

      :boeri:
      SMART 44
    • digodi schrieb:

      Also erst einmal ist beim serienmäßigen Smart Fortwo bei abgeregelten 151 bzw. 155 km/h Schluss (wahrscheinlich deine Tachoanzeige bei ca. 160 km/h), Brabus bei 165 km/h und auch der forfour fährt nur als Brabus 180 km/h.

      Und das macht auch Sinn. Der kurze Radstand des Fortwo und dann auch noch die “dünnen” 15 Zöller helfen nicht gerade bei der Straßenlage. Sportfahrwerk und breitere Reifen bringen da ganz sicher etwas Vorteile.

      Selbst der forfour fährt sich beinahe wie zwei unterschiedliche Autos beim Wechsel zwischen 15 Zoll (Winterreifen zwar) und 17 Zoll (Sommerreifen). Geradeauslauf, Seitenwindempfindlichkeit und Kurvenlauf unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Was mit den 17 Zöllern Spaß macht, ist mit den 15 Zöllern eine Zitterpartie.

      Ich ärgere mich im Nachhinein, nur die 15 Zoll Winterreifen gewählt zu haben.

      Meine Empfehlung für alle, die den Smart nicht ausschließlich in der Stadt fahren wären auf jeden Fall die 16 Zöller (185/205) Sommer wie Winter.
      Vielen Dank für den Tip.

      Ich habe 15" und bin mit dem Smart (42) max. 150 kmh gefahren und hatte schon Todesangst.. :D Ab 130kmh fängt es richtig an zu zittern. Ich werde auf 16 bzw. 17" wechseln.

      Danke! :thumbsup:
    • Deadpool schrieb:

      Ok, dann kommen nächstes Jahr 16er auf den Knubbel.

      Fahrwerk bin ich mir ziemlich unsicher, ob ich es überhaupt mache. Komfort steht im Vordergrund und bis jetzt bin ich noch keinen anderen 453 42 gefahren. Jemand einen Ratschlag?
      Desto mehr Möglichkeiten das neue Fahrwerk bietet, desto mehr kannst Du eingreifen.
      Zug-/Druckstufe verstellen ist schon mal eine gute Sache. Hatte das KW DDC in meinem 63er, das war perfekt.
      Nur Federn tauschen würde ich nicht machen. Ist zwar günstig aber nicht so toll.
      Ruf doch mal bei KW an. Sehr nette Leute dort.
      Für Geld machen die ne Menge möglich.
    • Zu 15" kann ich nix sagen, da müsste ich Sohnemann mal befragen. Der fährt Winter 15" und Sommer 16"/17".
      Ich fahre 16" Winter und 16"/17" Sommer und merke auch da einen deutlichen Unterschied, was aber auch an der Gummimischung liegen kann.
      Ist aber logisch, dass ein sich flacherer Gummi direkter anfühlt und spurstabiler ist.
      Und Todesangst? Ich fahre auf dem 450er im Sommer 195/45/15 Goodyear Eagle F1 rundum.
      Im Winter 145/65/15er vorn und hinten 175/55/15 Michelin.
      Da denkst du, du sitzt in einem Karussell! Trotz Bilstein B14... 8|

      Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin truestyle (Rennkugel modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern und ein übergewichtiger Engländer... :D

    • 205/40R17 vorne, 225/35R17 hinten scheint mir das optimale zu sein. Ich fahre am Brabus 453 die 18" Variante, da geht meines Wissens nur 215 hinten, leider.
      Je breiter und im richtigen Verhältnis etwas tiefer, also tiefer als der originale Brabus ist das höchte der Gefühle am 453. Der kurze Radstand erlaubt keine Extreme, auch nicht mit noch besseren Reifen, wenn es die denn gibt. Das zu erkunden ist mir dann doch zu viel Aufwand.

      Aber 160 mit den breiteren Schlappen 17 oder 18 ist schon relativ save.

      Übrigens gilt das m.M. auch für die Winterbereifung, auch die ist bei meinem maximal breit, durch den höheren Querschnitt aber natürlich schwammiger.

    • Relativ ist relativ. ;)
      Durch die nicht vorhandene Einzelradaufhängung hinten hopst die Fuhre schon gewaltig.
      Da kann man Schlappen aufziehen wie man will.

      Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin truestyle (Rennkugel modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern und ein übergewichtiger Engländer... :D