Kommunikationsmodul ED

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommunikationsmodul ED

      Moin - da auch ich jüngst Probleme mit der Kommunikation meines EDs habe (die 3 Jahre Abo waren Ende Okt 2020 rum, wurden aber im Rahmen des Kaufs Mitte Okt netter Weise um 3 Jahre verlängert...bestätigt auch MB Connect, aber seit 1 Woche geht nix mehr und nach Neuaufsetzung der Services durch das Connect Team Montag Früh steht der Status auf „Aktivierung ausstehend“...die erbetene 48 Stunden für die Aktivierung sind nun auch vorbei...und warum der Status sich nicht ändert, konnte die Hotline heute auch nicht sagen). Egal. Dafür gibt es ein eigenes Thema im Forum.

      Meine Fragen (vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte):

      1.) Ist das Kommunikationsmodul analog anderer Steuergeräte via Xentry/DAS separat ansteuerbar (Auslesen Fehlercodes etc.)?

      2.) Hat jemand eine Info, wo die kleine Box verbaut ist (las mal was von „in der Nähe des Handschuhfachs“)?

      3.) Über welche Sicherung wird das Modul mit abgesichert (im Sicherungsplan nicht genannt)?

      Danke vorab.

      ""
    • Nach weiterem Web Research gibt es zumindest eine (für mich) neue Erkenntnis ...im Netz wird das Telematik Modul (alle mit IMSI = für die eSim) auch im Zusammenhang mit Bluetooth (Funktionalität) in verschiedenen Teile-Shops geführt.

      Mit anderen Worten, wenn meine BT Verbindung im Auto noch funktioniert (was der Fall ist), kann das Modul scheinbar nicht komplett kaputt bzw. stromlos sein, wenn es denn überhaupt an diesem liegen sollte (vmtl. Problem Server MB).

      Auslesen des Steuergeräts sollte mit Diagnose auch gehen.

      Edit: Gerade gefunden, Daimler UK Seite für den EQ 2019 (hat interessanter Weise eine fast komplett andere Steckbelegung als der ED aus 2017) nennt eine 15A Sicherung auf Steckplatz 32...da ist interessanter Weise auch bei mir „Radio, Zentralsteuergerät“...diese wird es dann wohl sein. Also wenn einer mal das Steuergerät stromlos setzen möchte, ohne die Batterie abzuklemmen - Steckplatz 32.

      Edit2: Bei evilution.co.uk gibt es u.a. ein Dealers Basic Training PDF und Seite 66/67 zeigen, dass das Modul (bezeichnet als „N1 12/2“) auf der Fahrerseite (unterhalb Kombiinstrument) sitzen sollte.

      Thema damit (für mich) ERLEDIGT.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von TomF72 ()

    • TomF72 schrieb:

      1.) Ist das Kommunikationsmodul analog anderer Steuergeräte via Xentry/DAS separat ansteuerbar (Auslesen Fehlercodes etc.)?
      Ja, ist es.


      TomF72 schrieb:

      Mit anderen Worten, wenn meine BT Verbindung im Auto noch funktioniert (was der Fall ist), kann das Modul scheinbar nicht komplett kaputt bzw. stromlos sein, wenn es denn überhaupt an diesem liegen sollte (vmtl. Problem Server MB).
      Es würde mich stark wundern, wenn es auch für Bluetooth verantwortlich wäre. Bluetooth hatte der smart ja schon von Verbrennerzeiten, warum hätten sie es dann für den ED / EQ neu entwickeln sollen? Beim 451er gibt's definitiv keine Verbindung, beim 453er würde ich es auch ausschließen wollen.


      TomF72 schrieb:

      Edit: Gerade gefunden, Daimler UK Seite für den EQ 2019 (hat interessanter Weise eine fast komplett andere Steckbelegung als der ED aus 2017) nennt eine 15A Sicherung auf Steckplatz 32...da ist interessanter Weise auch bei mir „Radio, Zentralsteuergerät“...diese wird es dann wohl sein. Also wenn einer mal das Steuergerät stromlos setzen möchte, ohne die Batterie abzuklemmen - Steckplatz 32.

      Edit2: Bei evilution.co.uk gibt es u.a. ein Dealers Basic Training PDF und Seite 66/67 zeigen, dass das Modul (bezeichnet als „N1 12/2“) auf der Fahrerseite (unterhalb Kombiinstrument) sitzen sollte.
      Kannst Du uns das hier jeweils verlinken? Hatte es, so auf die Schnelle, nicht gefunden.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart

    • Guten Morgen MineCooky.

      Links wollte ich nicht ungefragt reinstellen, da manche Foren das nicht wünschen. Hier sind diese:

      Position Steuergerät (Seite 66/67):
      evilution.co.uk/files/smartman…3dealersbasictraining.pdf

      Sicherungsbelegung 2019EQ:
      moba.i.daimler.com/markets-sma…90d2b3d827b03-en-GB.html#

      All die von mit für den Elektro gefundenen (gebrauchten) „Telematik“ Module haben den Zusatz Bluetooth. Eine IMSI hat auf einem regulären BT Device (ohne weitere Funktion) nichts zu suchen, d.h. IMSI ist eigentlich der Hinweis (Nummer) zur weltweit eindeutigen Identifikation einer (e)SIM.

    • Da ist in der Tat ein „Electronic Modul“ was eine MAC hat, aber mein Nachbar (ist bei Vodafone in der Entwicklung für den Automobilsektor) sagte mir, dass die Bauteile eine IMSI und eine IMEI haben (verbaute eSim), was bei diesem Ding komplett fehlt. Die in der Bucht angebotenen 2nd hand KOM Module für den Smart haben auch beides immer aufgedruckt.

      Daneben las ich, dass zumindest beim 451 das Telematic Modul nur 4 Kabel (Plus, Minus, CAN High und Low) Kabelzuführung hat. Das Ding nutzt deutlich mehr.

      Keine Ahnung wofür das Bauteil genutzt wird, aber ich würde es erst mal nicht als Telematic Modul (KOM Modul) einstufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TomF72 ()

    • So - das sollte des Rätsels Lösung sein. Ist der 453 und auch der ED (kein Benziner).

      Das Telematik Steuergerät ist auf dem Bild mit 400 gekennzeichnet. Also auf der Fahrerseite, irgendwo unter/hinter dem Kombiinstrument (das Bild vom Link evilution passte somit auch).

      nemigaparts.com/de/cat_spares/…t/f/fg/453391/d65/54/075/