Jennert Doorboardlösung

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Richtig nur ist das nicht wirklich Entwicklung.
      Und man hat eine wirklich Individuelle Lösung.

      ""

      Liebe Grüße aus Bremen

      Florian

    • OK, ich bin davon ausgegangen, dass es doch ein ganz schöne Arbeit ist, daran rumzuschrauben und alles einzupassen. Ich liege aber auch lieber unterm Auto als im Innenraum. Da reißen immer nur blöde Clips ab.

    • Bulldog2601 schrieb:

      Hatte ja mit Jehnert gesprochen, die brauchen als erstes einen Wagen zum vermessen und es kann passieren, das derjenige dann ein bis drei Wochen ohne Türverkleidungen rumfahren muss.
      An diesen Verkleidungen wird der Prototyp angepasst und daraufhin werden die Werkzeuge eingerichtet. Erst danach wäre eine Zeichnung möglich.
      Ich bin zwar alles andere als der PC-Freak, aber heutzutage sollte doch zunächst ein Foto genügen, um daraufhin erst einmal ein visuelles Doorboard zu erstellen. Dazu fällt mir Fotoshop, Fotomontage, CAD ein. (Wahrscheinlich lachen sich jetzt die Experten schlapp. :P )

      Grüßle grundi

      [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/grundi.gif]

      42 coupé passion
      sheer luck green
      90 PS twinamic

    • Eisbaer1 schrieb:

      OK, ich bin davon ausgegangen, dass es doch ein ganz schöne Arbeit ist, daran rumzuschrauben und alles einzupassen. Ich liege aber auch lieber unterm Auto als im Innenraum. Da reißen immer nur blöde Clips ab.
      ja das passiert mir auch. Sind auch blöd die Clips.
      Unterm Auto muss ich machen lassen. Im Auto, mitunter mit etwas Hilfe, geht bei mir eher

      grundi schrieb:

      Bulldog2601 schrieb:

      Hatte ja mit Jehnert gesprochen, die brauchen als erstes einen Wagen zum vermessen und es kann passieren, das derjenige dann ein bis drei Wochen ohne Türverkleidungen rumfahren muss.
      An diesen Verkleidungen wird der Prototyp angepasst und daraufhin werden die Werkzeuge eingerichtet. Erst danach wäre eine Zeichnung möglich.
      Ich bin zwar alles andere als der PC-Freak, aber heutzutage sollte doch zunächst ein Foto genügen, um daraufhin erst einmal ein visuelles Doorboard zu erstellen. Dazu fällt mir Fotoshop, Fotomontage, CAD ein. (Wahrscheinlich lachen sich jetzt die Experten schlapp. :P )
      Nein, lachen tut da keiner, mit CAD bist du schon auf dem richtigen Wege. Nur bevor die sich da bewegen, wollen die entweder Geld sehen oder entsprechende Nachfrage registrieren.

      Liebe Grüße aus Bremen

      Florian

    • Das kann ich aus unternehmerischer Sicht nicht so ganz nachvollziehen. Dass sie sich mit der Herstellung eines solchen Teils nicht belasten wollen, dass versteh ich. Aber sich mal an den PC zu setzen und so dem potenziellen Kunden optisch was anbieten zu können, da brauchen sie nicht wirklich Geld in die Hand zu nehmen.

      Grüßle grundi

      [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/grundi.gif]

      42 coupé passion
      sheer luck green
      90 PS twinamic

    • Doorboards suche ich auch gerade vergeblich. Nichtmal ist eine Soundboard als Ersatz für die Laderaumabdeckung für das Cabrio geschweige denn für das Coupe zu finden.

      Da gibts für die alten Smarts Dutzende Angebote mit oder ohne Lautsprecher...

      "... und Gott sprach: Seid froh und tanzet, denn es hätte schlimmer kommen können.
      Und wir waren froh. Und wir tanzten. Und es kam schlimmer..." :D