2015-09 Stereoplay, JBL-System Test Smart Fortwo

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2015-09 Stereoplay, JBL-System Test Smart Fortwo

      Quelle: Stereoplay Ausgabe 09/2015 (Testberichte.de)

      Edit:
      Anhang entfernt.
      Bitte nur kostenlos zur Verfügung stehende Inhalte im Forum posten.


      LG,
      Innocent

      ""

      Leev Jröß us Kölle

      Michael

      fortwo prime cabrio|white
      90 PS
      EZ 10/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Innocent () aus folgendem Grund: Quelle hinzugefügt

    • Typisch Testbericht, der offensichtlich gesponsort wurde. Ich fand beim Probehören den Klang des JBL-Soundsystems im Verhältnis zum Preis nicht so toll. Der Meinung waren auch noch ein paar andere, die ebenfalls probegehört hatten. Meiner Meinung nach hat man da einfach den Subwoofer mit dazu genommen und die zusätzlichen Lautsprecher - fertig. Viel entwickelt oder am Klang verfeinert hat man da wohl nicht.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... außer dem Androidradio alles Serienzustand. :thumbsup:

    • Endlich kann ich hier auch mitreden. Ich durfte eine Woche einen 42 mit Media-System ohne JBL geniessen. Die Aussage von meinem Verkäufer damals :" Beim Media-System sind schon hochwertigere Lautsprecher verbaut, man braucht das JBL nicht unbedingt" kann ich so nicht bestätigen. Der Klang ohne JBL ist vergleichsweise flach und nicht so voluminös. Was der vielkritisierte Plastiksubwoofer bringt merkt man meiner Meinung nach auch erst, wenn man das Media-System ohne JBL direkt vergleicht (Mir jedenfalls hat die letzte Woche so einiges gefehlt). Besonders erwähnenswert ist auch der insgesamt stimmigere Raumklang beim Media-System mit JBL. Die beiden zusätzlichen Lautsprecher hinten und der Center vorne bringen meiner Meinung nach einen großen Mehrwert, was ich aber bisher nicht so besonders gewichtet habe. Wie gesagt, man merkt erst, daß was fehlt wenn man JBL gewohnt ist und dann das gleiche Fahrzeug ohne Soundsystem fährt. Ob der Mehrpreis gerechtfertigt ist lasse ich mal aussen vor und natürlich gibt es im Aftermarket immer bessere und vielleicht auch günstigere Lösungen. Wer aber nicht auf "Bastelarbeiten" steht ist mit dem JBL-System sehr gut beraten. Ich bin froh bei der Bestellung nicht auf den letzten Cent geschaut und das Soundsystem als "must have" mitgenommen zu haben. Ich würde es sofort wieder tun. Klare Empfehlung. :thumbup:
      Ach ja : nicht vergessen die Klangeinstellungen auf "Bässe +5 und Höhen +1" zu stellen. Auf werksseitig "neutral" finde ich das Ganze zu wenig aufdringlich. :D

      Thomas
      :blackred::thumbsup:
      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackred ()

    • Blackred schrieb:

      Die beiden zusätzlichen Lautsprecher hinten und der Center vorne bringen meiner Meinung nach einen großen Mehrwert, was ich aber bisher nicht so besonders gewichtet habe. Wie gesagt, man merkt erst, daß was fehlt wenn man JBL gewohnt ist und dann das gleiche Fahrzeug ohne Soundsystem fährt.
      ..beim Coupé. Beim Cabrio sind hinten keine Lautsprecher verbaut, nur vorne den Center gibt es beim JBL-Paket mehr. Das nur als ergänzenden Hinweis zum Cabrio :) LG
      453 Cabrio - 90 PS - Twinamic
    • Den Untersitz-sub vermisse ich sehr. War er doch im 451 um Klassen besser als das JBL Passivteil vom 453.
      Das ist nur mupfig, kurioserweise sind die Hochtöner des JBL Paketes angenehmer, lange nicht so schrill als im 451 Brabus.

      Damals startete ich auch einen Versuch mit Focal Hochtönern, hat aber nix gebracht. Möglicherweise auch eine Frage der Verstärkung.
      Quellmaterial war damals wie heute erste Güte.

      Da im Smart Auto meiner Erkenntnis nach keine vernünftige hochwertige Fidelity ohne extremen Aufwand zu erzielen ist
      hab ich aufgegeben und nutze die paar mal auf Strecke im Jahr NoiseCancelling Kopfhörer.

    • Boeri schrieb:

      wieviel Reichweite hat der ED dann noch wenn der Subwoofer an ist? :P

      Spielt keine Rolle. Für meine täglichen 2 x 18 km reicht es auch mit Subwoofer. :D Ich hätte den ED auch bestellt wenn er nur 60 km Reichweite hätte. ;)

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... außer dem Androidradio alles Serienzustand. :thumbsup:

    • smartnr5 schrieb:

      Damals startete ich auch einen Versuch mit Focal Hochtönern, hat aber nix gebracht. Möglicherweise auch eine Frage der Verstärkung.
      Quellmaterial war damals wie heute erste Güte.

      Einfach nur Lautsprecher tauschen führt nicht zum Ziel und große Umbauaktionen sind auch nicht von Nöten...es sei denn Türen zerlegen und ein bisschen Dämmen wären schon zu viel des Guten. Es hängt viel von der Einstellung ab...vorausgesetzt es besteht die Möglichkeit dafür.
    • Gegen schrille Hochtöner hilft kein Dämmen. Den Mittentiefton fand ich akzeptabel, deswegen dort nichts verändert.

      Beim 453 geb ich Dir recht ist am Tiefton und Mittenbereich wie an der Dämmqualität der Kunststofftürverkleidung und der Seitenteile B-Säule noch viel zu verbessern.

      Aber hier müsste ein anderer Verstärker, zumindest aktiver SubBass mit ins Boot.

      Die Diskrepanz zu meiner Heimstereoanlage ist inzwischen so groß dass ich im Auto nicht mehr zufriedenzustellen bin.

      ....und nachdem ich die CS-R Abgasanlage und den Gewebeluftfilter installiert habe, kommt die Musik von aussen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smartnr5 ()

    • Die hinteren Lautsprecher bringen eigentlich genau soviel wie ein Center. Nämlich nichts. Es sei denn, man möchte einen Film mit Raumklang und 5.1 System geniessen.

      Wichtig sind eine gute Head Unit und ein gutes Frontsystem mit separaten Hochtönern und Türdämmung.
      Wem das nicht reicht benötigt noch einen DSP Verstärker und den passenden Sub.

      Man beachte:

      Serienradio mit gutem Frontsystem ist Müll.

      Hecklautsprecher sind bei gut eingestelltem System nicht hörbar. Verglichen mit System ohne Hecklautsprecher.

      Zu diesen Schlüssen bin ich zusammen mit zwei Experten von Car Akustik gekommen, als wir stundenlang verglichen und getestet hatten.

      Alleine durch falsche Einstellung von Radio oder Verstärker kann man den Klang von top auf Mies vermurksen...

      "... und Gott sprach: Seid froh und tanzet, denn es hätte schlimmer kommen können.
      Und wir waren froh. Und wir tanzten. Und es kam schlimmer..." :D