Schwachstelle Schuko ausmerzen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mitch schrieb:

      Edit! Okay, ich habs wohl: die Steckdose kommt raus und die Wallbox wird an die blanken Kabel angeschlossen, richtig ? Das in der Garagenwand liegende normale Kabel hält der Belastung durch die Wallbox dann normal stand .

      Die Leitung der Wallbox zur ehemaligen Schuko könnte aber schon 7m lang sein, ohne , dass sich da groß ein Risiko mit Wärme ergibt, korrekt?
      Exakt so ist es.

      Die Länge der Leitung zur ehemaligen Schuko ist nicht schlimm.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart

    • Mitch schrieb:

      Wir schaffen gerade ein EQ Cabrio als Drittwagen an. Heisst: wird im Stadtverkehr für die ganzen kurzen Wege eingesetzt.Kommt also wohl meist mit 70% Restakku wieder zu Hause an. Daher brauchen wir weder Schnell-Ladungen oder ähnliches. Ich würde den Smart somit immer auf niedrigster Stufe laden.

      Zum Ladevorgang daheim wurde ja jetzt schon genügend gesagt, ich möchte Dein Augenmerk aber auch nochmal auf öffentliche Ladesäulen richten.

      Denn obwohl ich eine Wallbox mit 22kw daheim habe lade ich sehr selten zu Hause, denn es gibt bei mir in der Stadt mehrere öffentliche Ladestationen an denen ich kostenlos und - auch wichtig - nebenbei laden kann. D.h. ich gehe zu Kaufland, Aldi, Tegut, schließe mein Auto an die Ladestation an und gehe in Ruhe einkaufen, wenn ich raus komme ist das Auto so gut wie voll.

      Du könntest, wenn noch nicht getan, mal auf dem goingelectric Stromtankstellen-Verzeichnis nachschauen ob es bei Dir auch der Fall ist und Du so kostengünstiger fahren kannst. Die Wallbox daheim wird dann auch unbedeutender.

      Worauf ich auch noch hinaus wollte: Hat der EQ nur den Schnarchlader anstelle des 22kw-Laders kann man die kostenlosen Säulen nicht vernünftig nutzen, da in der Zeit des Einkaufs nur wenig Strom in den Akku fließt.
      Ich empfehle also auf jeden Fall ein Fahrzeug mit 22kw-Lader zu kaufen.
    • Wobei kostenlose öffentliche Säulen kein Grund sind, daheim auf die Ladeeinrichtung zu verzichten. Zumal die noch kostenlosen Ladesäulen nicht garantiert kostenlos bleiben.

      Außerdem würde ich nicht auf den Komfort, daheim immer eine verfügbare Wallbox/Lademöglichkeit zu haben, verzichten wollen.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart

    • Hallo Zusammen,

      ich habe folgende Situation und Frage zum Laden an der Haushaltsteckdose.

      Da die aktuelle Situation mit dem Nachlass und der Prämie mit 9000,- € attraktiv ist und ab dem 01.07 die MwSt sinkt, werden die EQ Modelle im Leasing für lau angeboten.

      Habe eine eigene Garage auf dem Garagenhof wo sich ca. 40 Garagen befinden.
      Diese sind wohl an das entfernte Wohnhaus ca. 40 Meter weiter weg angeschlossen da im Keller ein Sicherheitskasten für die Garagen hängt.

      Jetzt habe ich hier gelesen, dass die Steckdose nur als Notlösung genutzt werden soll....eine Installation der Wallbox mit Starkstrom würde mich allein in der Installation wohl ein Vermögen kosten.

      In der Garage ist eine 230Volt Steckdose, Licht und der Stromzähler installiert. An der Steckdose hängt der elektrische Garagentorantrieb.

      Hier habe ich über die Installation einer Wallbox an die 230 Volt Steckdose gelesen. Wird das eine Lösung bringen oder schmort mir das unterirdische Stromkabel was zur Garage läuft weg ?

      Was tun ?

    • Das geht, hab ich auch in der Garage. Abzweig von der Steckdosen Leitung Und daran eine einphasige Wallbox (3,7 kw) Am besten mit einstellbarer Stromstärke. Meine ist auf 13A eingestellt, damit die Leitung nicht max. belastet wird. Wichtig ist ein Absicherung FI Schutzschalter, aber das solltest du mit einem Elektriker besprechen. Weiß jetzt nicht was ein Tor Antrieb zieht, aber kurzfristig sollte das kein Problem sein während des Ladens. Deswegen ja die einstellbare Wallbox.

      Wo genau werden Smarts für lau angeboten? Die haben doch gar keine, oder wir sind gerade die Lieferzeiten?

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´19
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
      mein Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von andre280e ()

    • hast du auch eine Wallbox drin ?
      Hat jemand Erfahrung mit diesem Teil ? mobilityhouse.com/de_de/juice-booster-2-22kw.html

      Lieferzeit für Neuwagen Q4
      Prämie gilt nun auch für junge gebrauchte.....
      Angebote mal bei den Händlern anfragen oder auf junge gebrauchte zurückgreifen. Über carwow habe ich Nachlässe inkl. der Prämie ü 51% bekommen.

      Somit gibt es Angebote mit 18 Monate Leasing für 89,- mtl. und 3000,- Anzahlung (von der 6000,-€ Prämie ) die weiteren 3000,- lässt auf dem Konto. 18x89 = 1602,- und hast noch fast 1400,- für Wallbox, Strom und Versicherung.

    • Ja hab auch Wallbox

      @smart connect hat übrigens permanent mit Schuko geladen. Das geht schon, die reduziert meines Wissens sowieso die Stromstärke automatisch auf 8A.

      Für gebrauchte gibts aber weniger als 9000 Und die dürfen nicht älter als 12Monate und max 15000km sein und bisher ungefördert! Und da wirds schon schwierig. Die von Daimler Mitarbeitern haben immer mindestens 11 Monate Haltedauer. Bleiben nur Vorführer der Autohäuser

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´19
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
      mein Blog

    • aida19 schrieb:


      Hier habe ich über die Installation einer Wallbox an die 230 Volt Steckdose gelesen. Wird das eine Lösung bringen oder schmort mir das unterirdische Stromkabel was zur Garage läuft weg ?
      Das würde eine Lösung bringen. Wenn Du rausbekommen kannst, was Du für ein Querschnitt vom Haus zur Garage geführt ist, kannst Du die Leistung der Wallbox entsprechend einstellen und hast eine vernünftige Lösung.

      evtl. musst Du dann etwas langsamer als "Schuko" laden, da das Kabel relativ lang ist, aber über Nacht wird der smart wieder voll.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart