Startprobleme

    • forfour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Startprobleme

      • Hallo hab folgendes Problem.

      Vor 2 Wochen kam meine Frau und meinte der Smart springe nicht an. Rausgegangen Schlüssel gedreht Tachodisplay aus. Rest ging. Dachte also ok Batterie leer. Booster ran, Schlüssel umgedreht - ohne Probleme angesprungen.


      Anschließens ne runde gedreht - keine Probleme.

      Heute bin ich kurz zum einkaufen, Telefoniert (glaub Motor ging über SS aus. Zündung aus einkaufen. Wieder am Auto eingestiegen Zündschlüssel rein - nichts ausser Tacho Display aus - rest leuchtete normal.

      Booster wieder ran, ohne Probleme sofort angesprungen. Gleich wieder ausgeschaltet. Booster weg. Angelassen - kein Problem. Dachte ok Sicherheitshalber nochmal ne Runde drehen. Dann zur Tanke. Dort Start Stop. Motor aus. Getankt, bezahlt wieder raus. Auf die Bremse - nix. Zündung aus an - nix (wieder selbes Symptom) Booster ran, angesprungen.

      Was kann das sein? Anlasser / Licht maschine kanns ja nicht sein (Springt an) . Batterie eigentlich auch nicht (wäre ja alles dunkel) Start Stopp?

      Bin ratlos

      Danke für Tipps und Lösungen.

      (90PS 44)
      ""
      :pitchblack::powder:
    • Doch: Batterie kann sehr wohl sein. Wenn die Spannung zusammenbricht beim Startvorgang passiert nichts, weil zu wenig Spannung für den Anlasser zur Verfügung steht. Deswegen muss aber zwangsläufig nicht alles dunkel sein.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... außer dem Androidradio alles Serienzustand. :thumbsup:

    • Hatten wir nicht letztens erst ein ähnliches Problem bei dem das Hauptstromkabel am Anlasser vergammelt war?
      Sind die Batterie Pole sauber und fest? Vermutlich hast du irgendwo einen Spannungsabfall, der in Verbindung mit einer schwachen Batterie das Problem verursacht. Dein Booster bringt mehr Strom und der "schlechte" Kontakt wird "übersprungen". Ist aber nur eine Vermutung...

      Thomas
      :blackred::thumbsup:
      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. :thumbup:
    • Blackred schrieb:

      Hatten wir nicht letztens erst ein ähnliches Problem bei dem das Hauptstromkabel am Anlasser vergammelt war?
      Sind die Batterie Pole sauber und fest? Vermutlich hast du irgendwo einen Spannungsabfall, der in Verbindung mit einer schwachen Batterie das Problem verursacht. Dein Booster bringt mehr Strom und der "schlechte" Kontakt wird "übersprungen". Ist aber nur eine Vermutung...
      Aber müsste er dann ohne Booster nicht wieder das selbe Problem haben?

      PS: hab den Booster direkt auf die + / - (weiß soll man nicht machen aber war finster)
      :pitchblack::powder:
    • Elektrische Widerstände können temperaturabhängig sein oder besser sind es. Beim Start mit Booster wird die Stelle mit dem erhöhten Widerstand warm. Das kann vielleicht für den nächsten Startversuch reichen.
      Lade die Batterie über Nacht auf und prüfe die verschrauben Kabelverbindungen auf Korrosion und festen Sitz (Massepunkt motorseitig, Karosseriemassepunkt nach der Batterie und die Polklemmen,sowie die Verschraubung am Hauptstromkabel Anlasser.) Hast du ein Multimeter zur Hand kannst du es mit einer Spannungsabfallmessung leichter eingrenzen. Manchmal hilft zumindest befristet das Lösen der Verschraubung und ein leichtes Bewegen der Kabel. Langfristig müsste man den Gammel aber entfernen. Oder du besuchst die Werkstatt deines Vertrauens. Ferndiagnosen sind einfach nicht möglich. :/ Es gibt zu viele Fehlerquellen. ;(

      Thomas
      :blackred::thumbsup:
      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. :thumbup:
    • Ich würde vor allem mal den festen Sitz der Kabel an der Batterie prüfen und mit einem Multimeter (am besten mit einer zweiten Person) die Spannung direkt an der Batterie prüfen, wenn Du ohne Booster versuchst zu starten. Bricht die Spannung ein "weißde Bescheid". ;)

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... außer dem Androidradio alles Serienzustand. :thumbsup:

    • Belze schrieb:


      • ...........


      Anschließens ne runde gedreht - keine Probleme.

      ........

      ............Dachte ok Sicherheitshalber nochmal ne Runde drehen. ...........
      Was kann das sein? Anlasser / Licht maschine kanns ja nicht sein (Springt an) . Batterie eigentlich auch nicht (wäre ja alles dunkel) Start Stopp?

      ....
      Eine Runde fahren bringt dem Akku gar nichts!
      Einmal komplett aufladen und dann sehen.

      Sollte die Batterie defekt o. nur relativ entladen sein, spinnt die Elektronik komplett. Zeigt teilweise alle möglichen Fehler an oder auch .....
    • Blackred schrieb:

      Hatten wir nicht letztens erst ein ähnliches Problem bei dem das Hauptstromkabel am Anlasser vergammelt war?
      Sind die Batterie Pole sauber und fest? Vermutlich hast du irgendwo einen Spannungsabfall, der in Verbindung mit einer schwachen Batterie das Problem verursacht. Dein Booster bringt mehr Strom und der "schlechte" Kontakt wird "übersprungen". Ist aber nur eine Vermutung...
      Bei meinem smart war es so, dass der Anlasser fast nie genug Saft hatte um den Motor zu starten sondern fast in die Knie ging. Beleuchtung und Tacho gingen aber zu jederzeit problemlos.

      @Belze Hast du Mal versucht den Fehlerspeicher auszulesen?
    • Neu

      Bei mir wurde letztendlich die Batterie und der Anlasser getauscht, seither keine Probleme.
      Die Batterie wurde nur prophylaktisch getauscht da sie schon einige Jahre auf dem Buckel hatte - der Fehler alleine hat sich nicht durch den Batterietausch erledigt.

      Am Anlasser sind wohl 3 Kabel, diese hatten keinen sauberen Kontakt mehr und konnten somit beim Anlassen nicht die volle Leistung durchsetzen.