Kaufberatung bzw Neuwagenrabatt

  • Guten Abend zusammen,


    wir überlegen die Anschaffung eines EQ 42, haben gerade ein Fahrzeug probegefahren. Da ich noch keine Erfahrung mit Neuwagen dieses Herstellers habe...auf dem Zettel stehen nach Abzug der Herstellerprämie noch ca 26.600€.


    Was sind realistische Rabatte nach Eurer Erfahrung? Ich kann MB bzw Smart nicht einschätzen.


    Danke für Eure Rückmeldungen 👍

    Strom schmeckt aua...
    ---

    EQ42 2021, moon white/carmine red, prime, exclusive, JBL, 22kW

  • Bei dem Preis hoffentlich ein Cabrio? Neu? Mehr Details wären gut. Wenn man so bei Mobile schaut, gibts günstigere Vorführer und du kannst noch die Bafa für „gebrauchte“ einstreichen. Da gilt es abzuwägen.

    Rabatt kann ich nichts zu sagen da immer geleast

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

    Einmal editiert, zuletzt von andre280e ()

  • Nein, Coupé...22kW (das aktuell vergünstigte Paket), Tridion carmine red, Panels moon white, prime, exclusive, JBL..."mehr nicht".


    Soll schon ein neues Fahrzeug sein, allein wegen der Farbkombi.


    Hab allerdings auch mal unter den Vorführer geschaut. 800km auf der Uhr, Antriebswellen und Vorderachse rostig...von Spaltmaßen fang ich gar nicht erst an. Für das Geld hatte ich auf mehr Qualität gehofft :|

    Strom schmeckt aua...
    ---

    EQ42 2021, moon white/carmine red, prime, exclusive, JBL, 22kW

  • Hä? Ich komme im Konfigurator auf knapp 26000?! Wo sollen da die 3000 vom Händler weg sein? Die Antriebswellen sind immer rostig und mit Spaltmassen hatte ich bis auf diese lommelige Serviceklappe (Motorhaube) nie

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • Hier die Konfiguration ohne 22kW-Lader...da musst noch 790€ für das aktuelle Charging-Paket und 849€ Überführungskosten draufrechnen...

    Strom schmeckt aua...
    ---

    EQ42 2021, moon white/carmine red, prime, exclusive, JBL, 22kW

  • Wenn du Wert auf Spaltmaße legst, ist ein smart nicht das Ideale für dich. Die sind nämlich gruselig bereits ab Werk. Man darf aber Kunststoff- Karosserieteile hier auch nicht mit Stahlblechteilen messen. Plastik-Autos hatten schon immer etwas mehr Spalt. ^^

    Audi kann Spaltmaße, smart nicht... :saint::whistling:

    Thomas

    :blackred:
    42 Coupe prime 66kw twinamic

  • Hab schon von 10 % Rabatt gehört. Da hatte ich auch schon Angebote gesehen.

    Aber von was das nun abhängt.. ich weis es nicht.


    Die Spaltmaße sind bei dem Preis übrigens inklusive :D und die rostigen Teile sind nicht schön, aber absolut okay. Wenn es Dich beruhigt: Nach 100.000 km sehen die immer noch so aus. Halten auch dann noch problemlos und werden nicht wirklich schlechter.


    Wie meine Vorredner aber schon sagte. Die Spaltmaße sind eben so. Dafür hast Du dann auch Plastikteile. Die sind deutlich robuster und man sieht garnichts, wenn man mal versehentlich rückwärts gegen einen Gabelstapler fährt.. am Wochenende "für Dich" getestet. :thumbsup:

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >240.000km

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; aktuell < 1.000 km
    EQpassion.de, alles rund um den smart ED & EQ.


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
    - Smart

  • Ich will mal meine Erfahrung mit dem EQ und seiner Bestellung in Belgien hier teilen. Anfang 2020, nachdem das Smartcenter in Aachen zu war bin ich zum hiesigen Mercedesautohaus gegangen. Dort war das Interesse einen Elektrosmart zu verkaufen sehr gering,es gab keinerlei Infos, keinen Vorführwagen und man merkte, das zwischen den ganzen SUVs in der Halle der Verkäufer bei einem Kleinwagen mit nur Halben bis Drittel Verkaufspreis zu den herumstehenden SUVs wenig Motivation hatte.

    Ich bin dann nach Eupen zu der dortigen Mercedesvertretung gefahren, die schon immer Smarts vertrieben hat und entsprechende Erfahrung auch in der Werkstatt hat. Anfang 2020 gab es mit der Einführung des neuen Modells eine Sonderaktion in Belgien mit einem Nachlass von 4000 Euro auf den Grundpreis von rund 24000 Euro. Allerdings ist zu beachten, das in Belgien zum einem 21% MWST im Grundpreis enthalten sind, auch die Überführung, die in D separat bezahlt werden muss ist enthalten und die Grundausstattung ist deutlich besser als die Grundausstattung in D. ( Plus Paket, Ladekabelpaket, Tridon grau, Leichtmetallräder 4 Speichen-Design sind im Grundpreis enthalten) Mit den 6100 Euro BAFA Prämie, und der 2020 reduzierten Mehrwertsteuer von 16%, die ich nach Lieferung im September dann noch an das Finanzamt überweisen musste, war das ein guter Deal.

    Einfuhr und Anmeldung aus Belgien sind problemlos, mit der Versicherungsbescheinigung, der Rechnung des Belgischen Mercedeshändlers und den EU Konformitätsdokumenten, die ich von Händler bekam, konnte ich in Aachen beim Straßenverkehrsamt die Anmeldung machen und direkt die Kennzeichen erstellen lassen. Mit den Kennzeichen bin ich dann nach Eupen gefahren, die wurden dort montiert und ich konnte ganz normal im September 2020 mit dem Smart nach Aachen fahren.

    Weiterer Vorteil ist, das in Belgien die AW bei Mercedes deutlich niedriger sind. Man nannte mir 71 Euro für den ersten Service.

    Dies ist nicht das erste Auto welches ich in Belgien gekauft habe. Das lohnt sich meistens, dh in den Grenzgebieten sollte man sich entsprechend informieren.

    Der kleine läuft super, inzwischen hat er noch eine Rückfahrkamera für ca. 60 Euro zum Einparken bekommen. Nach ca. 1000km habe ich mit dem kleinen Lader und einem Messgerät 14000KWh verbraucht. Auch das ist OK. Ich fahr allerdings nur im Stadtbereich im ECO Modus.

  • Interessante Alternative, danke für den Erfahrungsaustausch.

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • Es handelt sich um die

    AUTO-VOX M1 Rückfahrkamera mit Monitor

    Kabelverlegung ist ein bisschen fummelig, aber machbar und wegen der dünnen Kabel und sehr schmalen Steckverbindungen müssen keine extra Löcher gebohrt werden. Stromversorgung von dem linken Rückfahrscheinwerferanschluss. Kamera ist oberhalb des hinteren Kennzeichen angebracht. Qualität auf dem separaten Monitor ist OK. Gibt es bei Am...on.

    Stromverbrauch (des Smarts, nicht der Kamera) ist natürlich nur 140KWh / 1000km.