Mein F2 90PS Automatik springt erstmal nicht an

  • Moin und frohe Ostern.

    Ich bin mir nicht sicher ob mein Thema hier her passt. Mein kleiner ist ein F2 Passion mit 90PS und Automatik aus 2017 mit 38.000 km.

    Heute hatte ich zum zweiten Mal das Phänomen das er nach ca. 1 Stunde parken nicht anspringt. Beides mal rückwärts auf den gleichen Parkplatz gefahren. P eingeschaltet, kurz weiter laufen lassen und Fahrzeug ausgemacht.

    Beim ersten Mal hatte ich im Display nichts stehen, es klang wie eine defekte Batterie beim Starten. Als er angesprungen ist war angeblich Tankreserve obwohl über halb voll.

    Konnte normal fahren. Am nächsten Tag alles wie immer.

    Heute nach gleichem Parkprozedere war im Display „Getriebestöhrung“ zu lesen beim Startversuch oder auch „Bremsverteilung nicht korrekt, Fahrzeug anhalten ( irgendwie so etwas).

    Dann startete er doch wieder und alles wie immer. War auch noch tanken und er sprang an wie immer.

    Die Batterie ist 6 Monate alt, von Varta die hier immer empfohlen wird.


    Hat hier jemand einen Hinweis auf dieses Phänomen?


    Danke und viele Grüße

    Ivo

  • Leider nein. Kontrolliere doch mal die gängigen Masseverbindungen auf Festsitz oder Korrosion. Also vom Batteriepol (-) zur Karosserie und hinten zwischen Karosserie und Motor/Getriebe. Wo genau, musst du leider suchen, das weiß ich auch nicht aus dem FF.

    Ein bekanntes Problem ist auch das Hauptstromkabel am Anlasser (lose/vergammelt).

    Aber Vorsicht beim Arbeiten daran Batterie abklemmen.

    Auch lockere Batterie Polklemmen können solche Fehler produzieren. Ansonsten kann wohl nur die Werkstatt helfen.

  • Hört sich schon nach einem Spannungskasper an. Den Fehlerspeicher befragen könnte auch was bringen. Wenn da richtig viele blödsinnige Fehler drinstehen ist es meist die Stromversorgung.

    Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin (modifiziert), Smart 452 (modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern/452ern! :D

  • Aktueller Stand: Am 6.5. wird der Kleine untersucht.

    Ich war diese Woche wie immer arbeiten. Morgens kein Problem, starten, fahren und gut. Nach Feierabend starten, fahren und gut. Kurz vor zu Hause noch einen Corona-Test gemacht, also angekommen, Auto aus und kurz zum Test. Cuby startete nicht mehr!

    In der Werkstatt wurde schon gesagt das auch eine neue Batterie (6 Monate alt) defekt sein kann.

    So wie sich das anfühlt, glaube ich bei meinem Smart ist das so.

    Meine Frau kam mit einem „Jump-Start“ zum Testzentrum gefahren. Kurz angeschlossen, gestartet - Zack - läuft.

    Vermutlich wird die Batterie getauscht werden müssen (Garantie…) und ich lege dann den Jump-Start ins Auto zur Vorsorge.


    Wie gesagt, am 6.5. gibts hoffentlich einen konkreten Hinweis.

  • Ich hab auch ab und zu so ein Problem…. Nur das er ab und zu schlecht startet Bzw. sich beim Start einmal verschluckt und automatisch einen Neuanlauf macht und dies dann auch schafft.


    Es ist nicht immer der Fall aber ab und zu macht er das…. Und was ganz komisch ist…. Immer wenn er warm ist…

  • Ich war in meiner Werkstatt in der Nähe, nicht beim Händler.

    Die haben mir das so gemacht, bin da lange Kunde plus gutes Vertrauensverhältnis.

  • Hallo,bin neu im Forum 🙂

    Ich fahre den Smart Fortwo mit 90 PS von Baujahr 2019 und habe seit einigen Wochen das Problem,

    das der Motor nicht direkt den Turbo starten. Es braucht seine Zeit , ca. 1 Km , bis der Smart seine

    Leistung zeigt.Kann es sein das der Turbo langsam seinen Geist aufgibt ?

    Ich habe den Smart 2021 mit der Garantie als Junge Sterne gekauft.

  • Das hat bestimmt nicht mit "Turbo starten" zu tun. Der Turbolader wird vom Abgasstrom angetrieben.

    Wenn die Kiste kalt keine Leistung hat, ist wohl eher etwas anderes faul. Fehlerspeicher auslesen und die üblichen Verdächtigen (Lambdasonden) checken. Oder eben in die Werkstatt bringen, Glaskugel lesen hilft dir nicht weiter.