Smart ForFour 453: Ist er den Kauf wert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Smart ForFour 453: Ist er den Kauf wert?

      Hallo zusammen,

      habe den Post auch schon in einem anderen Forum gemacht, aber ich denke bei Smart-Freunden bin ich mit dieser Frage besser am Platz :D

      Und zwar stehe momentan vor der Entscheidung eines Autokaufs. Ich fahre nun meinen dritten geleasten Smart ForFour 453 und war damit im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden, weshalb ich gerne einen kaufen möchte. Habe mich an das Auto gewöhnt und eine Art Hass-Liebe zu ihm aufgebaut die ich eigentlich nichtmehr missen möchte [Blockierte Grafik: https://avatars.motor-talk.de/data/smilies/biggrin.gif] Ich finde das Auto deshalb so schön, weil es Image-Unabhängig ist. Egal ob Bänker oder Hausfrau, ich finde der Smart passt zu jedem und in der richtigen Farbkombi mit Brabus Sport Paket sieht er auch im Vergleich zu anderen Kleinwagen (so meine Meinung) stimmiger aus - genug geschwärmt.

      Ich weiß nur nicht, ob der ForFour auch langlebig genug ist. Habe die Befürchtung, dass er bei den Kilometern die ich fahre (ca. 25tkm/Jahr) sehr schnell die Grätsche macht. Bin bisher die 90PS Modelle mit so gut wie Vollausstattung gefahren, also auch mit Automatik. Große Probleme hatte ich nie, ist aber auch bei einem Neuwagen ziemlich unwahrscheinlich.
      Was meint ihr zu der erwarteten Lebensdauer eines Smartis? Und glaubt ihr, dass die Twinmatic im Kauf eine gute Idee ist? Und wenn ja: Neukauf oder Jahreswagen?
      Wäre toll wenn jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte :)

      Vielen Dank und Gruß
      Felix

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fx_109 ()

    • Willkommen im Forum!

      Neukauf nur mit gutem Rabatt (20%).
      Der Listenpreis ist für mich eine Traumvorstellung seitens Daimler und wird durch die Gebrauchtwagenpreise mehr als relativiert. Jeder hat beim Kauf seine Schmerzgrenze: Was mir mein Händler seinerzeit für meinen gebrauchten Smart geboten hat und welchen Betrag er für einen 453 als Neuwagen erhalten wollte, war mich jedenfalls in beiderlei Hinsicht nicht tragbar. :D

      Im Übrigen sehe ich es so wie du: Klassenloses Fahrzeug, bei geringen Außenmaßen gutes Platzangebot und in den Unterhaltskosten (Steuer, Versicherung) angemessen. Dazu kommt natürlich der Fahrspaß, der ist eigentlich unbezahlbar. :)
      Die Servicekosten empfinde ich allerdings als zu hoch. Was die Haltbarkeit angeht, stehen erste Ergebnisse noch aus. Der 450 und 451 können bei guter Pflege alt werden. Ich hoffe, das gilt auch für den 453. Erschreckend finde ich jedoch, wie viele kleine Fehler sich im Detail verstecken: Probleme beim Tanken, 66 kW-Motor kann ruckeln, dazu ein hoher Feinstaubaustoß, ...

      In meiner Familie nutzen Vielfahrer mittlerweile Hyundai oder Kia, über die 5 bzw. 7 Jahre Garantie fühlen sie sich gut abgesichert. Ich bin erstaunt gewesen, wie gut sich ein Hyuandai i10 mit Automatik fährt. Die Wartungskosten sind günstiger, eine kleine Inspektion kostet die Hälfte im Vergleich zum Smart.

    • Hallo Innocent,

      Rabatt ist nicht das Problem. Ich arbeite bei Daimler und erhalte deshalb attraktive Angebote sowohl für Neu- und Gebrauchtwagen.
      Mir ist momentan nur ein Graus, dass ich monatlich Geld ausgebe und mir das Auto am Ende nicht gehört. Klar hat es Vorteile, aber bei der momentanen Zinslage würde sich für mich ein Kauf rechnen.

      Wenn jemand schon Erfahrungen bzgl. Haltbarkeit gesammelt hat, wäre ich sehr dankbar um jede Antwort! Dies ist momentan echt der einzige Punkt bei dem ich am zögern bin. Möchte das Auto nämlich dann nach 3 Jahren meinen Eltern vermachen und da sollte er halt noch nicht runtergerockt sein :D

      Gruß
      Felix

    • In 3 Jahren hat er gemäß deiner Angaben dann 75TKm runter, was soll da runtergedrückt sein?

      Es ist ein Kleinwagen mit einem Motor der in diversen anderen Fabrikaten ebenfalls verbaut wird.

      Wenn du bisher smart gefahren bist und begeistert warst.... was zögerst du dann noch?

      Du bekommst nen super Rabatt... kannst dir quasi deinen Traumsmart zusammenstellen wie du möchtest...


      Hau rein und hab spaß

      smart'igen Gruß Rafael

      #orangina_smart :finius:
    • Ich habe mich bewusst für den 44 90PS mit Handschalter, Leder und Faltdach entschieden, aus den Gründen wie du oben beschrieben hast (Klassenlos). Das positive ist, dass der Motor hauptsächlich von Nissan entwickelt worden ist und die Steuerkette anscheinend problemlos ist. Nicht so wie die Verarsche bei den deutschen Herstellern. Der Motor wird anscheinend von ThyssenKrupp gebaut und soll angeblich auf dem Prüfstand 800.000 km aushalten. Bei Renault läuft der Motor absolut problemlos. Die ganzen Kleinigkeiten sind ärgerlich, aber bei mir bis jetzt noch nicht aufgetreten. Ich kaufe mir grundsätzlich keinen Neuwagen und habe wahrscheinlich so einen Jahreswagen bekommen den du geleast hast. Preislich war er einen kleinen Ticken über die Hälfte vom Listenpreis mit der MB zweijährigen Gebrauchtwagengarantie. Habe mich auf jeden Fall nicht über den Tisch gezogen gefühlt. Wenn dir Smart nicht so wichtig ist und du einen wirklich guten Kleinstwagen willst, würde ich den i10 in Betracht ziehen. Die stehen von der Qualität sicher über Smart.

      Just my thoughts....

      Viele Grüße,
      Wolfgang

    • finius schrieb:

      In 3 Jahren hat er gemäß deiner Angaben dann 75TKm runter, was soll da runtergedrückt sein?

      Es ist ein Kleinwagen mit einem Motor der in diversen anderen Fabrikaten ebenfalls verbaut wird.

      Wenn du bisher smart gefahren bist und begeistert warst.... was zögerst du dann noch?

      Du bekommst nen super Rabatt... kannst dir quasi deinen Traumsmart zusammenstellen wie du möchtest...


      Hau rein und hab spaß
      Das ist schon richtig, bin allerdings vom Leasing sehr verwöhnt und deshalb such ich für mich gedanklich wohl die ganze Zeit nach einer Lösung á la Eierlegende-Wollmilchsau ?(

      44Timo schrieb:

      Als Mitarbeiter habe auch ich es vorgezogen einen 44 zu kaufen. Und das nicht übers Firmenangehörigengeschäft ;)
      Darf ich fragen wo man so gute Konditionen erhält die "unsere" Prozente toppen?

      Innocent schrieb:


      fx_109 schrieb:

      Wenn jemand schon Erfahrungen bzgl. Haltbarkeit gesammelt hat, wäre ich sehr dankbar um jede Antwort!
      Lese dich im Twingo-Forum nochmal ein: -> twingo3-forum.de
      Hier und da gibt es Probleme mit der Lambdasonde. Das war es bis jetzt.

      Falls du den Smart gut behandelst, sollte er fit für weitere 50.000 km sein.
      Vielen Dank, mach ich gleich!

      rollisd schrieb:

      Ich habe mich bewusst für den 44 90PS mit Handschalter, Leder und Faltdach entschieden, aus den Gründen wie du oben beschrieben hast (Klassenlos). Das positive ist, dass der Motor hauptsächlich von Nissan entwickelt worden ist und die Steuerkette anscheinend problemlos ist. Nicht so wie die Verarsche bei den deutschen Herstellern. Der Motor wird anscheinend von ThyssenKrupp gebaut und soll angeblich auf dem Prüfstand 800.000 km aushalten. Bei Renault läuft der Motor absolut problemlos. Die ganzen Kleinigkeiten sind ärgerlich, aber bei mir bis jetzt noch nicht aufgetreten. Ich kaufe mir grundsätzlich keinen Neuwagen und habe wahrscheinlich so einen Jahreswagen bekommen den du geleast hast. Preislich war er einen kleinen Ticken über die Hälfte vom Listenpreis mit der MB zweijährigen Gebrauchtwagengarantie. Habe mich auf jeden Fall nicht über den Tisch gezogen gefühlt. Wenn dir Smart nicht so wichtig ist und du einen wirklich guten Kleinstwagen willst, würde ich den i10 in Betracht ziehen. Die stehen von der Qualität sicher über Smart.

      Just my thoughts....
      Werde ich mir einmal anschauen, jedoch bin ich schon ein bisschen närrisch auf meinen Smart. Werde mir aber das Auto auch als Alternative einmal anschauen!
    • Bei manchen Händlern gibts zum Beispiel Vorführwagenangebote/Geschäftswagenangebote. Da bekommst du fast neue Fahrzeuge mit geringem Kilometerstand mit guten Rabatten. Das beste was ich bisher gesehen habe waren 36% Rabatt.
      Auch Jahreswagen von der Drehscheibe kann man manchmal günstiger ergattern, so war es bei meinem. Der Händler hatte ein ganzes Paket an Fahrzeugen abgenommen und konnte deshalb ein Fahrzeug (meines ^^ ) fast für EK verkaufen, weil er große Rabatte bekam. Bei einem vergleichbaren Fahrzeug von der Drehscheibe hätte ich weitaus mehr bezahlt.
      Die Rabatte sind ja ganz schön, aber beachte auch den zu versteuernden geldwerten Vorteil, das ist ganz schön viel und reduziert den Rabatt gewaltig.

      Smart 44 66kw Prime mit Twinamic für die Arbeit und zum Spaß ;( [Blockierte Grafik: http://www.daiffy.de/bilder/44timo.gif]
      VW Sharan 2.0 TDI Allstar :thumbup:
      A 180 CDI
    • Das stimmt natürlich. Mal schauen was ich machen werde, aber danke schonmal! :)
      Hast du zufällig eine Ahnung ob es eine Möglichkeit gibt ein Fahrzeug aus der Miete gezielt zu übernehmen bevor es auf die Drehscheibe kommt bzw. weiter verkauft wird? ?(