Angepinnt Pressemeldung: Smart soll reines Elektroauto werden

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pressemeldung: Smart soll reines Elektroauto werden

      In der neuen Ausgabe des Manager-Magazins (Drück mich sanft) wird Berichtet dass das Smart Modell 42 und 44 ab dem Jahr 2020 nur noch alles reines Elektro-Fahrzeug verkauft werden soll.
      Als Grund wird der zu hohe Benzinverbrauch sowie die schlechten CO-Werte angeführt.

      Daimler wollte sich wohl nicht dazu äußern.

      ""

      Leev Jröß us Kölle

      Michael

      fortwo prime cabrio|white
      90 PS
      EZ 10/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K-MG ()

    • Mit der Reichweite von heute, den paar Ladesäulen, dem nicht vorhandenen Rechtsanspruch auf einen Ladeanschluss gerade in Miet- odef Eigentumswohnungen, könnte ich mir schon vorstellen, dass der Smart das nicht überlebt.

      Der Benziner ist in den USA und Kanada in 2016 eh nicht verkauft worden.

      USA etwas über 6000 Einheiten
      Kanada nur 1000 Einheiten

      Da kann man dann auch direkt auf Elektro setzen. Bei uns sieht das ganz anders aus. Vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung, das wird die Zukunft zeigen.

    • Der Smart ist als Stadtauto konzipiert, daher ist die ED Variante eigentlich der richtige Weg. Jedoch bezweifle ich das die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge bis daher den notwendigen Schritt nach vorne gemacht hat . Wie soll das in Großstädten funktionieren wo es so viele Laternenparker gibt und keine Ladestation verfügbar ist. Von der Entwicklung der Fahrzeuge wird es schon gewisse Fortschritte bezüglich Ladezyklus und Reichweite geben, wenn dann noch der Preis stimmt wird es auch für den Normalverbraucher interessant.
      Aber Staat und Wirtschaft haben noch viele Hausaufgaben zu machen damit das Konzept auch aufgeht.

      Leev Jröß us Kölle

      Michael

      fortwo prime cabrio|white
      90 PS
      EZ 10/2016

    • Bei den Ladestationen in den Städten ist sehr viel möglich. Es gibt ja auch die Möglichkeit Straßenlaternen mit Ladesteckdosen zu versehen. Außerdem muss ja nicht unbedingt über Nacht geladen werden. Park & Ride Parkplätze könnten mit Ladestationen ausgestattet werden, da würde man das Auto halt tagsüber laden. Parkhäuser, Supermarkt-Parkplätze usw. kann man auch damit ausstatten.
      Ich sehe das Problem nicht unbedingt in der Möglichkeit Ladestationen zur Verfügung zu stellen. Ich sehe das Problem eher in den Stromleitungen, die den massiven Mehrbedarf decken müssten. 1000x 22 kW Lader ziehen ganz schön, wenn dann noch höhere Ladeströme wie bei den Super Chargern erforderlich werden, dann ist schnell das Licht aus.

      Viele Grüße
      Dirk
      ---
      smart 453 fortwo Coupé ED 60 kw

    • 44Timo schrieb:

      Radikal, kann klappen wenn die bis dahin richtig aufdrehen, befürchte eher das es tierisch in die Hose gehen würde und vielleicht sogar das Ende des Smart bedeutet.
      Geht tierisch in die Hose. :D
      Ich wüsste z.B. nicht, wo ich unter der Woche einen Smart ED aufladen sollte - daran wird sich auch in wenigen Jahren nichts geändert haben.

      Wer kauft denn mit dieser Info heute noch einen Smart Benziner?!
      Fans mit Sicherheit, alle anderen werden andere Angebote finden.
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in 3 Jahren eine ausreichend große (flächendeckende) Infrastruktur für E-Autos gibt. Auch habe ich schon gehört, dass auch die Akkus von E-Autos in der Herstellung genug CO2 produzieren. Auch an den Verkaufspreisen der E-Autos müsste sich grundlegend etwas ändern. Ich zB kann mir kein Auto um 30.000 € leisten.
      Auch die Reichweite ist für mich viel zu gering. Nur Tesla schafft bis jetzt vernünftige Reichweiten von mehreren 100 km. Aber das Auto kostet ab 70.000 € und wäre mir persönlich noch dazu viel zu lang.

      LG Monika

      Smart Forfour Passion
      BJ 03/2017
      66 KW Twinamic
      28 L-Tank :rolleyes:
      Tridon: black, Body Panels: white
      Ohne Klimaanlage und Radio - spartanisch sozusagen :rolleyes:
      Radio bzw Musik wird über Handy sowie eine JBL Charge 3 Box „konsumiert“

    • Smart44453 schrieb:

      Aber das Auto kostet ab 70.000 € und wäre mir persönlich noch dazu viel zu lang.
      Den Preis zu senken bekommt Tesla sicher schneller hin als Smart. 35.000 Euro sind für das neue Model 3 angepeilt.

      Smart als ernstzunehmender Fahrzeughersteller steht mit diesen Plänen vor dem Aus: Wie viele Einheiten vom ED sollen verkauft werden?
      Ich fürchte, dass die Batterietechnologie in absehbarer Zeit nicht den Entwicklungssprung macht, um dem Smart eine Reichweite von verlässlichen 300 km zu ermöglichen.

      Sehr schade, denn mit einer Orientierung zu den Anfängen ("Reduce to the max") wäre noch was zu holen: Baut den Smart leichter, macht ihn wieder schmäler, entschlackt die Aufpreisliste um die vielen unnötigen Optionen.
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • 44Timo schrieb:

      Wir können nur abwarten, ich kann es noch nicht glauben.
      An der Pressemeldung ist sicher etwas Wahres dran.

      2019/20 beginnt mit der weiteren Absenkung der Emissionswerte (95 g CO2 /km) das Zähneklappern in der Automobilindustrie.
      Smart könnte das sicher hinbekommen, jedoch ist die Verflechtung mit dem Fahrzeuggewicht zu beachten (Effizienzklassen), was dem Benzin-Smart das Genick brechen könnte. Somit ist die Entscheidung hin "Only-ED" konsequent - allerdings wird damit der Smart ohne ausreichende Reichweite ein Nischenprodukt oder eben ein Dritt-Kfz.
      Smart wird eben mit großem Hype zur "Zukunftsmarke" erhoben oder geht in Mercedes EQ auf.
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • Richtlinien, Öko-Gelaber, Umweltschutz und da ganze Gewäsch haben mit der Entscheidung aus meiner Sicht sehr wenig bis nichts zu tun.

      Die nachstehende Aussage ist ein k.o.-Kriterium. Da gehts um der Vorstände liebstes Kind: Aktionäre!

      Zitat des obien verlinkten Berichts: Wegen des niedrigen Gewichts des Smarts belastet das Modell die CO-Bilanz des Konzerns.

      PoWder

      :powder:
    • Perfekter Kommentar zu den Plänen von Daimler:

      -> weser-kurier.de/deutschland-we…elenkt-_arid,1617125.html


      Ob es die Kunden positiv stimmt, beim Smart nur noch Elektro zu fahren, muss sich zeigen angesichts der üppigen Preise, meint Florian Schwiegershausen.
      Das ist für einen Smart, der nach 155 Kilometern an die Steckdose muss und keinen Platz für den Transport von mehr als einem Kind hat. Wenn da dem Kunden mal nicht zu viel Toleranz abverlangt wird. Aber der Zugzwang bei Daimler muss wohl groß sein, damit es mit der CO₂-Bilanz klappt.
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • in den 44 passt nur ein Kind?!

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42ED Cp '18, schwarz, rot, Passion schwarz / S205 C200d '17 ´18

      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog