Amtlich: Smart ab 2020 nur noch elektrisch!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es wird auch Zeit. Der Benziner im Smart ist nun wirklich nicht dolle. Vom Schadstoffausstoß will ich gar nicht reden. Kann sich ja jeder noch einen kaufen, wenn er mag.

      Und dass es noch einen Brabus gibt, glaube ich kaum, wenn, dass heißt der Brabus ED :)

      Smart Forfour ED seit 6/2017
      Smart 451 CDI Cabrio seit 2012

    • Nightshift schrieb:

      Somit ist der Untergang von Smart beschlossene Sache in meinen Augen.
      Glaubt wirklich jemand, dass Smart sich am Leben halten kann nur mit Stromern auf Dauer?
      Ich nicht.
      klar wird es schwer aber machbar

      Das Konzept geht ja dahin , das der smart das 2 Fahrzeug wird.
      Und wie bei vielen ,das der smart das einzige Fahrzeug ist, nicht die Strategie is .
    • OK für den, der mit Reichweite und Preis (irgendwann ohne Subventionen) des ED leben kann. Schade für diejenigen, für die der Smart dann nicht mehr infrage kommt und die von geschätzten Vorteilen des praktischen Kleinen dann irgendwann Abschied nehmen müssen, den für viele war der Smart mehr als nur ein Zweitwagen.

      453 fortwo Cabrio - 90 PS, Twinamic
      451 MHD Cabrio - 71 PS
    • Forfour ED schrieb:

      Man schaue sich den Zoe an, meistverkauftes E-Auto in Europa.
      ...aus welcher Quelle stammt diese Erkenntnis?

      EDIT: Habe eine mögliche Quelle gefunden, danke!

      __________
      cohabit

      450 fortwo Coupe 40kW passion phat red / black
      451 fortwo Cabrio 52kW passion titania grey (matt) / silver
      453 fortwo Cabrio 60kW ED prime - Edition greenflash -> ab 02_2018

      Früher war mehr Lametta!

    • Hallo

      Auch ich habe mich schon informiert über die Anschaffung eines ed.

      Aber als Mieter müsste man an den Ladestationen "tanken" und würde hier in Berlin pro Ladevorgang 4,50€ bezahlen plus den Strom .

      Bei 10 Ladevorgängen im Monat wären das schon 45€ nur an Gebühr.

      So,wird das nichts mit der e- Mobilität.

      Und wenn in kürze die staatliche Subventionen wegfallen , wird es ganz dunkel (zu teuer).
      Aber Hauptsache die großen Schlitten werden als Hybrid zum e-Auto.

      Mit freundlichen Grüßen

    • Forfour ED schrieb:

      Man schaue sich den Zoe an, meistverkauftes E-Auto in Europa
      Der Zoe ist aber auch nur 1 Modell in der sehr großen Modellpalette von Renault. Was meinst du wohl, was mit Renault passieren würde, wenn die alle anderen Modelle einstellen und nur noch den Zoe verkaufen würden.

      Carlos schrieb:

      Das Konzept geht ja dahin , das der smart das 2 Fahrzeug wird.
      Und wie bei vielen ,das der smart das einzige Fahrzeug ist, nicht die Strategie is .
      Da passt dann aber die Werbung von Smart zum angesprochenen Kundenklientel nicht, die auf die Mittzwanziger abzielt. Von denen hat (fast) niemand einen Zweitwagen. Die wohnen auch nicht in Häusern, wo sie eine Steckdose in der Garage haben. Ohnehin wohnt der Großteil der Bevölkerung in Deutschland in Mietwohnungen, die oftmals nicht einmal über einen eigenen Stellplatz und somit über keinen Stromanschluss verfügen.


      smart connect schrieb:

      E-Mobilität ist die Zukunft.
      Aber kaum bei der totgeschwiegenen schlechten Ökogesamtbilanz. :thumbdown:


      So langsam geht mir das ganze Elektroautothema reichlich auf den Keks. Für einzelne mag es ja passen und eine feine Sache sein und Pionierarbeit ist wichtig. Es macht auch richtig Spaß, mit dem ED zu fahren. Aber für eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit E-Autos fehlen auch nur ansatzweise die Voraussetzungen an Reichweite/Ladezeit, Kaufpreis und Infrastruktur. Und woher soll der Umweltvorteil kommen? Aus Kohle- und Atomkraftwerken und aus Ressourcenabbau für die Akkuherstellung? Ich sehe, zumindest für Deutschland, für die nächsten 20 Jahre keine ausreichenden Lösungen. Insofern ist die Ankündigung, dass Smart ab 2020 nur noch Fahrzeuge mit Elektroantrieb anbietet, völlig an an der Realität vorbei driftender schwachsinniger Aktionismus. Wieviel Milliarden Euro ist es Daimler denn wert, Smart zu unterstützen, um es als Vorzeigeobjekt am Leben zu erhalten?

      Grüßle grundi



      42 coupé passion
      sheer luck green
      90 PS twinamic

    • ...gut, der Artikel räunt ja Schwächen ein. Interessant wird es wohl zum Jahresende bzw. im Frühjahr des nächsten Jahres. Dann nämlich, wenn es die angekündigten Modell- und Akkupflegen zu kaufen sind.

      Ich habe ja aus Neugier und Entdeckerdrang so ein BEV bestellt. Denke aber dass die Gesellschaft und die Politik noch nicht soweit sind, wie einige Menschen sich das erträumen. Der Ausstieg aus dem Verbrennersektor bei Smart bis 2020 ist ein hochgestecktes Ziel und wird wohl in den nächsten Monaten wieder revidiert. Schließlich ist Wahlkampf und die deutsche Automobillobby möchte sich die Zugänge zur künftigen Bundesregierung nicht verbauen. Elektromobilität ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, ich bezweifle aber ob es der Schritt sein wird. Solange sich die erforderliche Infrastruktur so zögerlich etabliert und die Energiegewinnung noch so fest mit fossilen Brennstoffe wie Kohle und Gas verknüpft ist; sehe ich noch jede Menge Baustellen für Politik und Gesellschaft.


      Die Träume des Herrn Zetsche und Konsorten in allen Ehren...



      ...aber die sollten erst einmal die Realität bewerkstelligen!

      __________
      cohabit

      450 fortwo Coupe 40kW passion phat red / black
      451 fortwo Cabrio 52kW passion titania grey (matt) / silver
      453 fortwo Cabrio 60kW ED prime - Edition greenflash -> ab 02_2018

      Früher war mehr Lametta!