Kfz Steuer

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Smart 453 Coupe 66KW mit Twinamic, EZ 10/2018 kostet 102 Euro KFZ Steuer. :thumbdown:

      ""
      This signature is under construction :S
    • Neu

      aus Baden-Württemberg. Ist doch unabhängig.

      Laut www Bundesfinanzministerium:

      Auswirkungen
      Gegenüber dem NEFZ werden nach WLTP überwiegend höhere Emissionswerte erwartet. Diese sollen aber stark variieren. In einigen Fällen können die CO2-Werte voraussichtlich auch etwa gleich bleiben oder geringer ausfallen. Verlässliche Aussagen über die konkreten Wirkungen auf die Kraftfahrzeugsteuer sind daher noch nicht möglich.

      Tarifänderungen beispielsweise am Steuersatz für CO2 (2 Euro je 1 g/km), am aktuell steuerfrei bleibenden Teil vom CO2-Wert (95 g/km) oder durch Umrechnungsfaktoren sind im Änderungsgesetz nicht vorgesehen. Die stärker fahrzeugbezogenen und realitätsnäheren CO2-Prüfwerte würden ansonsten in ihrem Einfluss auf die Höhe der Kraftfahrzeugsteuer neutralisiert, vermindert, verstärkt oder verfälscht.

      Das Bundesministerium der Finanzen wird die Auswirkungen des Wirksamwerdens der CO2-Werte nach WLTP auf die Kraftfahrzeugsteuer nach einer Erfahrungszeit von 12 Monaten prüfen und den Finanzausschuss des Deutschen Bundestages über das Ergebnis unterrichten.

      Da bin ich mal gespannt im Jahr 09/2020.

      This signature is under construction :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zampano ()

    • Neu

      Da freut sich doch der Staat, nur weil das Prüfverfahren umgestellt wurde, gibt es nun Mehreinnahmen, also sozusagen eine versteckte Steuererhöhung. Und da beste, man kann behaupten nichts dafür zu können…


      Wenn auch OT, so wird es bestimmt auch mit der Grundsteuerreform passieren

      VG
      Lutz


      Smart Fortwo Brabus Style, 66 KW mit Twinamic
      Smart Fortwo Prime (
      10-2015 - 02-2019)

      Weitere Fahrzeuge
      - MB C 218 (CLS)
      - MB W 124 (Cabrio)
    • Neu

      Die Besteuerung an sich hat sich doch nicht geändert, der Preis für ein Gramm CO2 ist der gleiche geblieben.
      Jahrelang haben sich alle über die „geschönten“ Verbrauchswerte der Autohersteller aufgeregt und doch selbst davon bei der Steuer profitiert.
      Jetzt gibt es ein realistischeres Messverfahren (wltp) und das ist auch wieder nicht recht, weil es an den eigenen Geldbeutel geht...
      Soll jetzt kein Vorwurf sein, ich profitiere ja selbst noch von einem nach NEFZ homologisierten smart mit günstiger Steuer, aber immer nur auf die Politik schimpfen ist halt auch nicht richtig.

    • Neu

      Natürlich muss man die Politik schimpfen!
      Die Einführung der CO2 Steuer hat ja schon eine Verteuerung mit sich gebracht, nun das Prüfverfahren umzustellen und wieder eine "Anpassung" durchzuführen ist eine Frechheit. Nun kommen ja die e Fahrzeuge, die gar kein CO2 erzeugen (während der Fahrt). Nun wird nach Fahrzeugmasse berechnet. Was kommt eigentlich beim Wasserstoffauto? Da kommt ja sauberes Wasser aus dem Auspuff, wird dann eine Umwandlungssteuer erfunden?

    • Neu

      Max_Power schrieb:

      Natürlich muss man die Politik schimpfen!
      Die Einführung der CO2 Steuer hat ja schon eine Verteuerung mit sich gebracht, nun das Prüfverfahren umzustellen und wieder eine "Anpassung" durchzuführen ist eine Frechheit.
      Geldgeile Politiker ... da viele Dieselfahrer auf Benziner gewechselt haben ... fehlt Geld in der Kasse.
      This signature is under construction :S
    • Neu

      Zampano schrieb:

      Max_Power schrieb:

      Natürlich muss man die Politik schimpfen!
      Die Einführung der CO2 Steuer hat ja schon eine Verteuerung mit sich gebracht, nun das Prüfverfahren umzustellen und wieder eine "Anpassung" durchzuführen ist eine Frechheit.
      Geldgeile Politiker ... da viele Dieselfahrer auf Benziner gewechselt haben ... fehlt Geld in der Kasse.
      Und wenn alle auf elektro umsteigen lässt sich das leicht über den sowieso bereits viel zu hohen Strompreis regulieren.
      Wenn es um geld eintreiben geht sind unsere Politiker einfallsreich ohne Grenzen.
    • Neu

      Max_Power schrieb:

      Zampano schrieb:

      Max_Power schrieb:

      Natürlich muss man die Politik schimpfen!
      Die Einführung der CO2 Steuer hat ja schon eine Verteuerung mit sich gebracht, nun das Prüfverfahren umzustellen und wieder eine "Anpassung" durchzuführen ist eine Frechheit.
      Geldgeile Politiker ... da viele Dieselfahrer auf Benziner gewechselt haben ... fehlt Geld in der Kasse.
      Und wenn alle auf elektro umsteigen lässt sich das leicht über den sowieso bereits viel zu hohen Strompreis regulieren.Wenn es um geld eintreiben geht sind unsere Politiker einfallsreich ohne Grenzen.
      bis dahin gibt es endlich ! die Autobahn Maut :D KFZ Steuer adieu ....