Lüftungsdüsen ausbauen

  • Guten Morgen, ihr habt recht, man kann die Technik bzw. das Werkzeug bestimmt noch optimieren. Ich hoffe dennoch, dass andere Nutzer jetzt zumindest eine Idee haben wie sie die Sache angehen müssen.

  • Ganz vergessen, der Carbonzierring überdeckt die Beschädigung leider nicht, aber aufgrund der Erhöhung kann man den Schaden in der normalen Sitzposition nicht sehen. Erst wenn man sich da vorne beugt und den Schaden sucht findet man diesen.

  • ...danke für die Info! Das ist schade und würde mich persönlich sehr stören. Aber jeder ist da anders und Dir muss es ja gefallen.

    ¯\_(ツ)_/¯

    • Hirn einschalten
    • Suche nutzen
    • RTFM
    • Fragen und Hintergrundinformationen eindeutig formulieren
    • Wer etwas will findet Wege, wer nicht findet Ausreden
    • Einen Smart muss man sich leisten wollen!
  • Na sagen wir es mal so, wenn es nicht passiert wäre, wäre es mir natürlich auch lieber ;)


    Ich habe mein Bestes gegeben und wie gesagt, das mitgelieferte Werkzeug ist gebrochen, also musste ich ne Alternative suchen. Da ich nicht aus einem handwerklichem Bereich komme bin ich froh, dass es überhaupt geklappt hat.

  • Moin,


    es gibt bei den einschlägigen Shops, Kunststoff- Demontagewerkzeuge für nen schmalen Taler.

    Alternativ habe ich für solche Arbeiten auch schon Gitarrenplektren benutzt die es in verschiedenen

    Stärken gibt.


    Gruß aus der Hauptstadt

  • Moin,


    ich habe mein Armaturenbrett draußen und selbst beim Versuch von hinten die Klammern irgendwie zu drücken habe ich eine Mittlere beim Ziehen geschrottet. Auch mit Plastikkeilen hinter der Düse hebeln hatte kein Erfolg.


    Warum sind die Ringe nicht wie früher einfach nur drauf gesteckt oder wie beim Drehzahlmesser durch verdrehen gesichert!? Hat doch bis jetzt auch gehalten. ;(

  • Was heisst geschrottet? Die Metall Klammern der Duesen und die Ringe sind ja zweierlei Sachen und haben nichts miteinander zu tun?!
    Ich hab jetzt an 4 Smart die Dinger ausgehebelt. Immer ohne Probleme. Da kann eigentlich nichts kaputt gehen, ausser das die Klammern ausser Form gehen. Aber das ist ja schnuppe, die bau ich eh nicht wieder ein.

  • Ich will mit meinem Post nur klar machen, dass es nicht bei jeden so Easy Peasy geht. Bei meinem Frontemblem war es genauso. Alle schrieben, dass es super einfach sei...einfach mit Plastikkeilen etwas hebeln. Ich musste aber bei mir die komplette Front demontieren und schon fast mit Gewalt die Haltenasen raushämmern. Nix Easy Peasy...auch nicht bei den Lüftungsdüsen.


    Zurück zum Thema und ich hole mal etwas weiter aus:


    Ich habe mit der rechten Düse angefangen.


    Der Versuch mit Hebelwerkzeug war sehr kritisch, weil der Stoff darunter anfing zu leiden. Was bringt mir eine Intakte Düse, wenn hinterher der Stoff außen rum schrott ist?


    Ich hatte ja das Armaturenbrett draußen und konnte dann von hinten die Haltenasen etwas eindrücken, aber die Düse ließ sich erst entfernen, als ich die Blechklammer abgeschnitten hatte.


    Bei der mittleren Düse wollte ich besser sein, aber hier kam ich nicht an alle Haltenasen heran und die Blechklammer ließ sich nicht beschneiden. Ich habe kurzerhand von innen an der Kugel wie ein Bekloppter gezogen und dabei ist mir die Kugel samt Ring entgegen gekommen. Leider nicht unbeschadet wie auf dem Foto zu sehen. (Nicht wundern, den kaputten Ring habe ich hinterher lackiert...wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, kann man ja fragen, ob das Wasser in Ordnung ist)


    DSC_2866.JPG


    Damit ich den Rest der Düse rausbekomme, musste ich alle 4 Haltenasen extrem umbiegen und ich konnte wenigstens eine Blechklammer drücken. Das war aber auch noch ein großer Akt. Als der Rest draußen war, sah ich, dass es noch eine weiter Blechklammer gab, die sich gut versteckt hat. Die rechte Düse hatte komischerweise nur eine Blechklammer.


    DSC_2865.JPG


    Also kurz gefasst: Wenn ihr Probleme habt die Düsen mit einfachen Mitteln herauszuziehen, dann lasst es besser.