Routenplanung - Wie macht Ihr es?

  • Moin moin,


    unsere Smarties sind ja nun eigentlich Stadtautos und mit der vorhandenen Reichweite im Stadtbetrieb besten ausgerüstet.


    Nun kommt es ja mal vor, dass man ausserhalb seiner Komfortzone unterwegs ist.


    Welche Tools nutzt Ihr um eine Routenplanung einfach und unkompliziert unterwegs durchzuführen.


    Von zuhause bevor es losgeht goingelectric.de sollte klar sein, aber welche App nutzt ihr unterwegs?
    Gibt es eine App (ios oder Android) die ebenfalls eine Route mit Ladestops vorschlägt?


    Von der integrierten TomTom Navi App bin ich nicht so begeistert.


    Danke und frohen 2. Feiertag


    Stefan



    p.s. Habe im Forum mit Begriffen "routenplaner, route, routenplanung" und noch ein paar anderen gesucht und nicht so richtig was gefunden.

  • An Apps nutze ich für iOS hauptsächlich die chargEV, die greift auf das Goingelectric Verzeichnis zu und die App des für mich derzeit günstigsten Anbieters mobility+.


    Planung daheim über goingelectric.de und das Stromtankstellenverzeichnis. Ich weiss meist schon wie meine Route verläuft und kann mir in der Nähe dann die Ladesäulen suchen oder einen Ladeplan erstellen.


    Ist man dann eine Route einmal gefahren, wirds beim nächsten Mal leichter :)


    Mittlerweile ist die Versorgung mit 22kw-Säulen so gut, dass ich sogar blind losfahren würde und während der Fahrt suchen könnte, am 1. Weihnachtsfeiertag sind wir 320km mit dem Smart gefahren, mit wenig Vorplanung und flexibler Ladestop-Planung, alles kein Problem.


    Über chargeEV suche ich meist nach kostenlosen Säulen und wenn es keine gibt, dann über mobility+ nach Bezahlsäulen meines Anbieters.

  • „A better Routeplaner“ App, leider nur in Englisch und ich weiß nicht ob man den Smart als EV auswählen kann.

    Da kann man den smart auswählen. Alle Varianten.


    Die Daten dazu sind übrigens von mir. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

  • Mittlerweile ist die Versorgung mit 22kw-Säulen so gut, dass ich sogar blind losfahren würde und während der Fahrt suchen könnte, am 1. Weihnachtsfeiertag sind wir 320km mit dem Smart gefahren, mit wenig Vorplanung und flexibler Ladestop-Planung, alles kein Problem.

    Moin, wie viele Ladestops hast du eingelegt? Immer bis 100% geladen?

  • ABRP

    Die App ist sprichwörtlich nur ein paar Tage alt. Gibt ihr noch ein paar Wochen, bis sie wirklich bug-frei ist.


    Wir sprachen alle noch von der Webseite.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

  • Moin, wie viele Ladestops hast du eingelegt? Immer bis 100% geladen?

    Es waren insgesamt 4 Ladungen, 3 Ladestops auf Strecke.


    Der erste nach 62km, da war ne kostenlose Ladesäule am Weg, geladen bis ca. 80%.


    Dann waren wir uns etwas unsicher, es wäre bis zum Zwischenziel etwas knapp gewesen, haben also nach 54km nochmal 3,5kwh reingeladen (ca. 10 Minuten dürften das gewesen sein).


    Am Zwischenziel dann mittels Juice-Booster auf 100% aufgeladen, während wir das Weihnachtsfest mit der Verwandschaft verbracht haben.


    Für den Rückweg reichte dann eine 1-Stop-Strategie, geladen an der gleichen kostenlosen Ladesäule von 7% bei Ankunft bis auf 84%.


    Hat alles super geklappt. Wie gesagt auf der Strecke selber wären noch einige weitere 22kw-Säulen gewesen, so dass wir im Fall der Fälle 10km vorher oder 10km nachher hätten laden können und uns so das Leerfahren bis auf 7% Akku-Kapazität nichts ausgemacht hat.


    Ab 80% Ladung drosselt unser Smart die Ladeleistung und lädt nicht mehr mit vollen 22kw, was bedeutet, dass wir unterwegs meist bis 80% laden und weiter fahren wenn wir nicht irgendwas zum Verbringen der Ladeweile zu tun haben.

  • Hallo Mad,
    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
    Bis jetzt sind wir immer nur Strecken bis 100 km gefahren.