KfW-geförderte Wallbox

  • Hallo zusammen,

    ich bin seit einem Monat stolzer und zufriedener Besitzer eines ED von 2018. Nur das Aufladen mit dem Ziegel nervt etwas, daher möchte ich die KfW-Aktion nutzen und mir die Wallbox mit 900€ fördern lassen.

    Mir ist bei meiner Recherche aufgefallen, dass die Preise für Wallboxen eine enorme Preisspanne aufweisen: daher meine Frage: kann ich bedenkenlos bei einer günstigen zuschlagen, oder sollte ich bezügliche Zukunftssicherheit lieber mehr Geld in die Hand nehmen und eine teure Wallbox kaufen? Der Smartie kann eh nur die 4,6 kW, daher reicht sicher erstmal jede Wallbox aus.

    Ich hatte im Blick:

    go-eCharger Homefix 679 € / derzeit 555€


    AutoAid Intelligent mit 11 kW 599€ mit 7m Kabel


    wallbe Eco 2.0s Wallbox 11kW 487€ mit 5m Kabel


    Heidelberg Wallbox Energy Control 11 kW 790€


    An Erfahrungsberichten, insbesondere zu der mir sehr interessant scheinenden AutoAid, wäre ich auch interessiert.


    Danke im voraus und Grüße aus Berlin

    Alex

  • Erneuerbare Energien. Ja und? Das sollte es einem E- Fahrer schon wert sein. Von explizit geförderten Anbietern finde ich da nichts?! Werd mal konkreter.

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • Die Förderung ist für die Gesamten Kosten Berücksichtigung 900€ Wenn die Wallbox 900€ Kostet schon OK oder Wallbox 500€ + 400€ (oder mehr) installationskosten werden 900€ gefördert. Voraussetzung ist schon GrünerStrom oder PV-Anlage.

    Wichtige punkte sind ja,

    ist es Firmen Fahrzeug? braucht du für Finanzamt separaten Zähler? um es Trennen zu können?

    zeit Steuerung beim Laden? manche e-Autos haben das Onboard manche können es über die Wallbox steuern.

    Sicherheitsmerkmale wie Fi-Schalter? Fehlerstrom ect (da bin ich kein Elektriker)

    ich persönlich würde derzeit auf 22KW Wallbox gehen und diese auf 11KW Drosseln lassen. Unser e-up kann auch nur 7,2KW und habe die 11KW Ellibox. Es Ladet aber Software ist derzeit MüLL. Es wahr mall möglich Ladestatistiken zu sehen wann wie viel KW geladen jetzt nicht mehr...

    überlege aus China welche zu bestellen schick mit Display Apps... die sind Meilen voraus.

  • Ich habe mir eine


    Wallbox Chargers Pulsar Plus (22 kW Ladeleistung, inkl. 5 Meter Typ 2 Kabel) für 839€ installiert.


    Die Ladeleistung ist bis 22kw über App regelbar, auch wenn die Box auf 11kw eingestellt ist um die Förderung zu erhalten.


    Damit bin ich für die Zukunft gerüstet, die installation ist durch den integrierten DC Schutz günstig, wenn die Kabel vorhanden sind.

    :hix: Smart Fortwo Cabrio 09/2020 / Passion / Cool&Audio+DAB mit 22kw Schnellader :-)