Radschrauben nach 50 KM nachziehen notwendig?

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Radschrauben nach 50 KM nachziehen notwendig?

      Hab ja letzte Woche meine neuen Felgen verbaut.
      Ich habe die exakt in der ABE beschriebenen Radschrauben neu gekauft und mit 110 NM (Präzisions-Drehmomentschlüssel) angezogen.
      Leider war ich etwas zu eifrig und hab die schwarzen Plastikkappen alle schon draufgesteckt (war nicht so einfach weil die sehr stramm passen und wenig Platz war).
      Ich würde mir gerne die Arbeit sparen alle Kappen wieder runter zu ziehen (extra Zange dafür ist da) um nach 50 - 100 Km die Schrauben nach zu ziehen (kontrollieren).

      Wie sind eure Erfahrungswerte? Ich habe noch nie die Schrauben nachgezogen und keine Probleme geahbt, ist das nicht etwas übertrieben? Wieso sollten sich die Dinger überhaupt lösen wenn man das exakte Drehmoment verwendet und über Kreuz angezogen hat? ?(

      ""
      Gruß Holgi
      _ _ _ _ _ _ :Holgi: ==_ _ _ _ _
      Smart 453 Coupé 71PS twinamic :thumbsup:
      Smart forfour 453 71PS ^^
      Smart fortwo 450 MC 01 (167.000 Km) 8)
    • Meinen smart fahre ich im Winter ja nicht, aber mein MB hat auch Sommer-/Winterräder in Alu. Die lasse ich beim Reifenfritzen umwechseln und bekomme jedes Mal einen Aufkleber auf dem steht, daß ich nach 50 km anrücken soll, zum Nachziehen. Da die Felgen aus Alu sind, setzen sich die Schrauben immer wieder etwas und ich habe festgestellt, daß jedes Mal, wenn ich beim Nachziehen war, der Drehmomentschlüssel noch einmal ein Stück weiter zu drehen war.

    • Ich wechsele bei sämtlichen unserer Familienfahrzeuge (derzeit 4 an der Zahl) immer die Sommer-/Winterräder in Eigenregie und ziehe die Radschrauben immer nach gut 50km noch einmal nach. Und selbst bei Stahlfelgen und bei der Montage exakt eingestelltem Drehmoment ziehen sich die Radschrauben dabei immer noch ein klein wenig nach. Also unbedingt machen. So ein Akt dürfte es ja nicht sein, die Kappen da nochmal abzuziehen. Passende Zange hast Du ja, wie Du schreibst.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • cohabit schrieb:

      @Holgi,

      echt jetzt? Lies mal die Bedienungsanleitung, besonders die Kapitel Selbsthilfe und Pflege & Wartung!

      Bei manchen Fragen frage ich mich wirklich ob überhaupt schon ein Führerschein vorhanden ist. Das ist ja unfassbar!!!
      Sorry cohabit aber dein Umgangston gefällt mir absolut nicht!
      Bleib sachlich oder lass es!
      An genau so Beiträgen wie von dir merke ich immer wieder wie ,,Toll'' sich das Forum entwickelt hat!
    • Wir brauchen nicht darüber diskutieren ;)
      Ich mache es nicht, ich habe meinen Beruf gelernt.
      Radschrauben werden mit Drehmoment festgezogen und dann halten die.
      Wenn die sich nach 50km lösen, dann müsst ihr ALLE 50km nachziehen. Oder erkläre mir einer warum sie sich nur nach dem ersten mal wieder lösen. Ich halte diese „Ich weise die Schuld von mir falls ich etwas nicht richtig befestigt habe“ Einstellung für fragwürdig. Denn genau darum geht es, sonst würde man ständig empfehlen die alle 50km nachzuziehen.
      Jedem anderen kann ich aber trotzdem empfehlen es zu tun, falsch macht man damit nichts. Wenn dann aber richtig und immer mal wieder prüfen
      :thumbup:
      Natürlich entbindet mich das nicht davon immer vor Fahrtantritt zu schauen ob mein Fahrzeug im ordnungsgemäßen Zustand ist, soviel zur Fahrschule ;)

      Smart 44 66kw Prime mit Twinamic für die Arbeit und zum Spaß ;( [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/44timo.gif]
      VW Sharan 2.0 TDI Allstar :thumbup:
      A 180 CDI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 44Timo ()

    • Holgi schrieb:

      Ich habe die exakt in der ABE beschriebenen Radschrauben neu gekauft und mit 110 NM (Präzisions-Drehmomentschlüssel) angezogen.
      Na hoffentlich stimmt das Drehmoment für deine speziellen Räder und Schrauben. In meiner Bedienungsanleitung steht nämlich für original Smart Felgen und Schrauben ein Drehmoment von 105 NM.
      Deine Frage hätte ich wie 44Timo beantwortet. Aber auf Nummer sicher gehen ist nie verkehrt. Gerade bei neuen Felgen ist es möglich, daß das Material am Sitz noch etwas nachgibt (weil es weich und noch nicht "hochverdichtet" ist?) Entscheiden musst du selbst, weil wenn du ein Rad verlierst musst du auch selbst leiden. ;(

      Grüße

      Thomas
      :blackred::thumbsup::blackred:

      42 Coupe prime 66kw twinamic

      Ein <3 für Forums -Anfänger :D
      Meine Bilder bei flickr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blackred () aus folgendem Grund: Rechtschreibungspfusch

    • Das ist ein Argument das ich gelten lasse @Blackred :thumbup:
      Bei neuen Felgen könnte sich in der ersten Zeit was tun.
      Das die bösen Hersteller diesen Hinweis aber auch bei Auslieferung des Neufahrzeugs nicht geben :evil: Da sind sie wiederum ja auch neu.

      PS: ich wollte nicht diskutieren, daher mein letztes dazu, versprochen :D

      Smart 44 66kw Prime mit Twinamic für die Arbeit und zum Spaß ;( [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/44timo.gif]
      VW Sharan 2.0 TDI Allstar :thumbup:
      A 180 CDI
    • faebseen schrieb:

      Sorry cohabit aber dein Umgangston gefällt mir absolut nicht!
      ...das ist mir egal!

      faebseen schrieb:

      Bleib sachlich oder lass es!
      ...was ist daran unsachlich wenn ich mich etwas frage?

      faebseen schrieb:

      An genau so Beiträgen wie von dir merke ich immer wieder wie ,,Toll'' sich das Forum entwickelt hat!
      ...wenn Du dem Threadersteller eine Befreiung von der Eigenverantwortung attestieren möchtest, dann mach das doch!

      Aber hatten wir das nicht schon einmal?

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • Blackred schrieb:

      Na hoffentlich stimmt das Drehmoment für deine speziellen Räder und Schrauben. In meiner Bedienungsanleitung steht nämlich für original Smart Felgen und Schrauben ein Drehmoment von 105 NM.
      Also wenn man mit 110 Nm statt 105 Nm anzieht ist das auch ok. Passieren kann da nichts. ;)

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • cohabit schrieb:

      faebseen schrieb:

      Sorry cohabit aber dein Umgangston gefällt mir absolut nicht!
      ...das ist mir egal!

      faebseen schrieb:

      Bleib sachlich oder lass es!
      ...was ist daran unsachlich wenn ich mich etwas frage?

      faebseen schrieb:

      An genau so Beiträgen wie von dir merke ich immer wieder wie ,,Toll'' sich das Forum entwickelt hat!
      ...wenn Du dem Threadersteller eine Befreiung von der Eigenverantwortung attestieren möchtest, dann mach das doch!
      Aber hatten wir das nicht schon einmal?
      Sorry cohabit aber ich möchte mich zu dir nicht mehr äußern.
      Ich habe schon so einige Dinge von dir im Forum gelesen wo ich nur den Kopf schütteln kann aber was will man machen manche Menschen sind eben so.
      Vielleicht trifft man sich ja mal im echten Leben dann sehe ich ja ob du wirklich so ein unsympath bist :D
    • Nun kommt mal wieder zum Thema zurück...

      BTT: Sollte jemand schreiben, das Nachziehen der Radschrauben wäre unnötig, würde ich diesen Post löschen. ;)
      Da hat @44Timo hat mit seiner Aussage recht:

      44Timo schrieb:

      Ich hab es auch noch nie gemacht, darf dir aber auch nicht sagen es nicht zu tun
      Smarte -> Umfragen

      Ehemalig -> 2006: 450 FT Cabrio passion 45 kW softtouch | 2011: 451 FT Cabrio passion 52 kW softtouch | 2016: 453 FF passion 66 kW twinamic
      Aktuell -> 2017: 453 FT Coupé passion 66 kW twinamic| 2018: VW up! GTI :thumbup:
    • Ich habe mir angewöhnt immer zu kontrollieren.

      Vor etlichen Jahren legte sich ein Käfer beim Abbiegen auf sein linkes Hinterrad.
      Nachdem wir den Wagen mit einem 10er Kantholz und 4 Mann hoch gewuchtet hatten (Wagenheber ging nicht mehr drunter) konnten wir das Hinterrad wieder festschrauben. Die Radkappen haben die Schrauben alle eingesammelt.
      Bei dem Wagen wurden die Reifen gewechselt. Mehr zum Spaß haben wir daraufhin gemeint, dann sollten wir die anderen Radschrauben auch kontrollieren. Einige lagen schon lose in den Radkappen, andere waren nur Hand fest. 20 Schrauben alle nicht angezogen.

      Beim Alfa hatte die Werkstatt beim Radwechsel auch mal nicht vernünftig angezogen, da waren einige zu locker.

      Da dort auch nur Menschen arbeiten und ich mich selbst nicht für unfehlbar halte, siehe 1. Satz.

      Viele Grüße
      Dirk
      ---
      smart 453 fortwo Coupé ED 60 kw