Angepinnt Smart ED: Wie hoch sind Eure Wartungskosten (alle Modelle)?

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Smart ED: Wie hoch sind Eure Wartungskosten (alle Modelle)?

      Angeregt durch die allgemeine Diskussion über die Wartungskosten eröffne ich hier ein neues Thema, bei dem es modellübergreifend um die Wartungskosten für den ED geht, also unabhängig ob Fortwo, Fortwo Cabrio oder Forfour. Es wäre schön, wenn wir hier die Erfahrungen derer sammeln könnten, die ihren ED schon einmal zur Wartung gebracht haben und festhalten könnten, welche Kosten hierbei veranschlagt wurden.

      ""

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • Ja, wahrscheinlich. Deshalb werde ich es bei meinem auch bei dem monatlichen Betrag für das Wartungspaket belassen. Ich hatte schon bei meinem Benziner niemanden gefunden, der bei der Wartung mit "Einmalzahlung" günstiger wegkam, und beim ED wird es wahrscheinlich auch nicht anders sein.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • ...im Ernst, ich kam bisher bei meinen Rechenmodellen mit den Direktzahlungen bei der Wartung immer günstiger weg. Die Kosten für die Beistellung des Motoröls immer berücksichtigt. Die Praxis hat es dann auch bewiesen. Liegt evtl. auch an den regionalen Besonderheiten. Ein Wartungspaket ist natürlich bequem, keine Frage, aber für mich hat sich noch keines wirklich gerechnet. Deshalb verzichte ich auch beim ED wieder darauf. Mir sind noch keine Kosten für den ED eingefallen welche die ca. 200,-€/ Jahr rechtfertigen könnten.

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

    • Ich habe natürlich immer mit Öl gerechnet, sonst passt der Vergleich nicht. Ich kann es beim Paket ja auch nicht anliefern. Und da waren die Kosten derer, die kein Wartungspaket haben, immer höher, und oft sogar wesentlich höher mit 100 Euro und mehr, bei zweien hier aus dem Forum sogar mit über 170 Euro mehr pro Wartung!!! Wobei ich mich immer noch frage, was Smart für 178,80 Euro (=14,90 x 12) beim ED da überhaupt veranstaltet. Das Teuerste, nämlich der Ölwechsel, entfällt ja.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smart connect ()

    • Keine Sorge, smart fällt genügend ein, um den teuren Ölwechsel zu kompensieren:
      Bremsflüssigkeit, Batteriekontrolle, Pollenfilter, Trocknerpatrone, wenn man nicht aufpasst auch noch Schlüsselbatterie tauschen und Scheibenwasser nachfüllen, etc.
      - je nach Laufleistung und vorgeschriebenen Prüfungen und alles zum günstigen Materialpreis und Stundensatz.

      Im GE-Forum gibt es einen ähnlichen Thread: goingelectric.de/forum/smart-f…ionskosten-t1092-210.html
      Da finden sich mühelos Rechnungen mit gut 150,- EUR, teils auch über 200,- EUR - natürlich abhängig vom Umfang.

      Vom angeblichen Vorteil, dass ein Elektroauto - speziell der ED sooo viel günstiger sei als ein Verbrenner - "weil er ja kaum Wartung braucht" - habe ich mich vor einiger Zeit schon verabschiedet.
      Mein Kollege - IONIQ-Fahrer - holt sich nach einem Jahr einen kostenlosen Stempel und einen Kaffee beim Hyundai-Händler seines Vertrauens. Fürs zweite Jahr hat ihm dieser schon Wartungskosten von pauschal 80,- EUR in Aussicht gestellt. Im dritten Jahr wieder nichts (in aller Regel).

      Als Leasingnehmer kann man auch nicht mal eben jede freie Werkstatt nehmen.
      Da mindestens die Arbeitsstunden nicht günstiger werden und künftig eher noch weitere Einnahmequellen erfunden bzw. Prüfungen vorgeschrieben werden, spiele ich schon auch mit dem Gedanken der Wartungspauschale.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von net1st ()

    • Meine Quelle sagt, der Elektroantrieb ist weitgehend wartungsfrei. Es stehen an als Wartungszusatzarbeiten:

      -Bremsflüssigkeit wechseln nach erstm. 3 Jahren, dann alle 2 Jahre
      -Scheinwerfer prüfen / einstellen nach erstm. 3 Jahren, dann alle 2 Jahre
      -HV-Batterie prüfen nach erstm. 3 Jahren, dann alle 2 Jahre
      -Trocknerpatrone der HV-Batterie erneuern alle 4 Jahre
      -Alle sichtbaren Teile der FZG-Unterseite auf Beschädigung und Lecks prüfen, erstm. bei 80000, danach bei jedem Service B
      -Zustand Bremsbeläge Hinterachse beurteilen, erstmalig bei 80.000, danach bei jedem Service B
      -Kühlmittel erneuern, alle 120.000 oder 6 Jahre

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42ED Cp '18, schwarz, rot, Passion schwarz / S205 C200d '17 ´18

      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

    • ...deckt sich mit meiner Info und Aussage bzgl. der Filter nach 12 Monaten und 24 Monaten, danach gebe ich das Teil eh zurück. Es sei denn der Schnelllader lässt sich freischalten. :thumbsup:

      Fazit für mich: Wartungspaket überflüssig. Danke André, aber das hatten wir ja schon!

      1. Einen Smart muss manN wollen!
      2. Augen auf beim Fahrzeugkauf!
      3. Spaß kostet! :thumbsup:
      4. rtfm (aus gegebenem Anlass) :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cohabit () aus folgendem Grund: Tippfehler

    • @andre280e: Nix für ungut. Das hast du im verlinkten GE-Thread ja auch genau so gepostet. Das erweckt den Anschein, der ED würde die ersten zwei Jahre so gut wie nichts an "Werkstatt-Wartungskosten" verursachen.
      Keine Frage: Diese Intervalle würde sicher völlig ausreichen und dies wird bei anderen Herstellern durchaus auch so gelebt.
      Wer nicht least und in Sachen Garantie risikofreudig ist, kann das sicher so durchführen lassen.

      Die Praxis bei den Smart-Händlern und die Beispiele erster Wartungsrechnungen im verlinkten GE-Thread sprechen aber doch eine ganz andere Sprache.
      Mein Smart-Händler sprach noch vor dem Kaufvertrag von jährlich zw. 150,- und 200,- EUR und das hört sich im Vergleich mit den bisher veröffentlichten Beträgen halbwegs ehrlich und realistisch an.
      Ich bin mal gespannt, kann mir aber kaum vorstellen, dass ich bei smart in den ersten Jahren unter 150,- € davonkommen werde.
      Nicht dass ich es für gerechtfertigt und notwendig ansehen würde, ich habe da als Leasingnehmer einfach zu wenig Spielraum.

      Das ist im Vergleich zu Verbrennern immer noch gut.
      Doch "wartungsfrei" im Zusammenhang mit Smart & Händlerbindung ist in meinen Augen "Marketingsprech" und Augenwischerei, so ehrlich sollte man schon sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von net1st ()

    • Kann ich nicht, ich habe noch keinen ;)
      Brauch ich auch gar nicht, das haben andere bereits getan. Gerne nochmal: Siehe Link oben. Da sind auch ausreichend Beispiele für Erst- und Zweitinspektionen dabei.
      Ich habe wenig Grund zur Annahme, dass die dortigen Beträge überhöht eingetragen wurden oder gar Rechnungsanhänge gefälscht sein sollten.
      Natürlich ist das nicht repräsentativ und natürlich gibt es sowohl regionale als auch fallbezogene Unterschiede. (Wer Scheibenwasser- und Schlüsselbatteriewechsel durchführen lässt,...)

      Nochmal: Ich halte das nicht für gerechtfertigt, aber man sollte vor der Realität nicht die Augen verschließen.
      Ich habe bei Smart eben noch von keinem Fall gehört, dass ich den Scheckheft-Eintrag einfach so bekomme.
      Wer überschlagen kann, was auch einfache Prüfungen (Sichtkontrolle, Batterie, Bremsen, Licht, etc.) in einem Smart-Center an vertretbar verrechbarer Zeit in Anspruch nehmen können und die Stundensätze kennt, der darf in dieser Diskussion meines Erachtens nicht den Eindruck erwecken, dass die Wartung so gut wie nichts kostet. Ich habe es eben nicht komplett in der Hand, was Smart hier für nötig hält, weder aktuell noch künftig. Maße ich es mir trotzdem an, steht es meines Erachtens im Zweifel schlecht um den Garantieanspruch.

    • Was Smart für nötig hält ist von vornherein festgeschrieben im Wartungsumfang und ist jedem frei zugänglich. Das ist kein Wunschkonzert. Einzig die Stundenverrechnungssätze und Ersatzteilpreise können schwanken.
      Anhand derer ist was @andre280e geschrieben hat völlig richtig. Ein SC kann und wird darüber hinaus nichts erfinden wenn ich ihnen dazu keine Freigabe erteile. Garantieansprüche können wenn man sich an den Wartungsplan hält nicht erlöschen, zumindest kann als Grund nicht angegeben werden man hätte die Wartung nicht eingehalten.

      Smart 44 66kw Prime mit Twinamic für die Arbeit und zum Spaß ;( [IMG:http://www.daiffy.de/bilder/44timo.gif]
      VW Sharan 2.0 TDI Allstar :thumbup:
      A 180 CDI
    • Wir müssen auch klar zwischen 451 und 453 unterscheiden. Die meisten im GE Forum sind 451er. Leider hab ich nur das was für die Zusatzarbeiten aufgeführt ist, was die genau im Service A ud B machen, hab ich noch nicht gefunden. Ich lease übrigens auch!

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42ED Cp '18, schwarz, rot, Passion schwarz / S205 C200d '17 ´18

      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E KAT ´77 / Mercedes C124 230CE ´89
      ----------------
      mein Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andre280e ()

    • andre280e schrieb:

      Ich lease übrigens auch!
      Ich auch. Ist auch meiner Meinung nach beim ED das einzig vernünftige. Wenn der ED mal ein paar Jahre alt ist, die Hochvoltbatterie bzgl. der Kapazität nachgelassen hat, die Reichweite der bis dahin neuen ED's dazugewonnen hat, dann kauft einem die Kiste doch kein Mensch mehr ab.

      Smarte Grüße

      Klaus...

      Smart EQ Cabrio - Und aus Gaspedal wird Spaßpedal... :smart_connec2t: ... :thumbsup:

    • Eben. Da kommen wir doch der Realität schon ein Stück näher.

      Korrekt, viele Beispiele im GE-Thread sind von 451ern, aber...

      - der 453er ist sicher nicht wartungsärmer geworden
      - Material und Arbeitszeit nicht günstiger
      - beim 451 lief die Batterie in der Regel separat, somit lief die Batteriewartung über den "Mietpreis", das lässt sich beim 453 bekanntlich nicht wegdrücken

      @44Timo: Du kannst uns ja gern hier reinstellen oder verlinken, was da öffentlich zugänglich sein soll

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von net1st ()