Powerbank zum Laden des 12V Akkus (nicht als Starthilfe)

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Powerbank zum Laden des 12V Akkus (nicht als Starthilfe)

      Hallo zusammen,
      meine Mutter hat vor kurzem einen Smart EQ erhalten. Auch sie hat die hier schon beschriebenen Herausforderungen mit der 12V Batterie, denn sie fährt nicht sonderlich häufig (daher ja auch E statt Benziner).
      Die Ladung der 12V Batterie durch die HV-Batterie ist somit eher überschaubar. Ebenso muss sie nicht so häufig an eine öffentliche Ladestation, d.h. auch da ist es schwierig.

      Weitere Herausforderung ist fehlender Strom in der Reihen-Garage. Das ist eine Eigentümergemeinschaft, d.h. man kann auch nicht mal eben selbst Strom legen. Und das heißt u.a. auch, es muss eine einzeln ablesbare Zähler geben. Viel Bürokratie und damit nicht in näherer Zukunft umsetzbar.

      Idee wäre also eine Art PowerBank, die sie bei sich zu Hause lädt und bei Bedarf mit in die Garage zum Auto nimmt, falls die Spannung der 12V zu niedrig wird. Dabei soll die PowerBank aber nicht zur Überbrückung bzw. Starthilfe dienen, sondern als Ladegerät.
      Gibt es Empfehlungen?

      Danke Euch.

      ""
    • Mobile Starthilfegeräte gibt es zu genüge, damit könnte man ja auch mal laden.

      ansonsten sind kfz Batterien ja nicht ohne Grund ziemlich groß , eine kleine Powerbank wird da wohl nicht zielführend sein.

    • ...wer vergisst das Licht auzuschalten riskiert eine entladene Batterie. Ist hier im Forum nachzulesen!

      Der ED/ EQ braucht die 12V-Batterie zum Starten. Der TE bzw. seine Mutter hat Angst das Fzg. nicht mehr starten zu können. Hier hilft eine Starthilfebox. Diese versorgt die 12V Batterie mit genug Strom um den ED/ EQ starten zu können. Deim nächsten Ladevorgang wird die 12V-Batterie wieder mit geladen.

      @steamengine, keine Sorge, der ED/ EQ kann auch nach vier Wochen Standzeit noch durch eigene Kraft gestartet werden, wenn keiner das Licht anlässt.

      Zur Starthilfe hat sich dieses Gerät bei mir bewährt. Habe ich auch immer auf Treffen dabei. Damit habe ich auch schon einen Unimog starthilfe gegeben. Dieses Gerät hat bei meinem Oldiprojekten auch schon die Batterie ersetzt.

      ¯\_(ツ)_/¯

    • cohabit schrieb:

      ...wer vergisst das Licht auzuschalten riskiert eine entladene Batterie.
      ... oder den Scheibenwischer in Intervall-Stellung. Ohne ausreichend Spannung in der 12 V-Batterie lässt sich auch der ED nicht starten, der Schalthebel lässt sich nicht bewegen, der Ladevorgang der Hochvoltbatterie kann nicht gestartet werden - was zur Folge hat, dass auch die 12 V-Batterie nicht mit dem normalen Ladekabel geladen werden kann. Es ist tatsächlich Starthilfe wie bei einem Verbrenner nötig, um den ED wieder zum Leben zu erwecken.

      Schöne Grüße
      BtY

      ED Cabrio, Pioneer 62DAB-SMAB mit Sub, Brabus-Nabendeckel 8) - und jede Menge Spaß :D

    • cohabit schrieb:

      Deim nächsten Ladevorgang wird die 12V-Batterie wieder mit geladen.
      Die 12V werden bereits nachgeladen, wenn der smart eingeschaltet ist.


      Okay, Ihr rechnet also damit, dass die Mutter des Threaderstellers gerne man das Licht (oder dergleichen) an lässt. Das wäre zumindest mal eine plausible Erklärung.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart

    • Black-to-Yellow schrieb:

      ... oder den Scheibenwischer in Intervall-Stellung. ....
      Was hat denn bitte der Scheibenwischer damit zu tun? Meiner steht seit 2 Jahren auf Intervall, ohne Probleme und ich lade manchmal 5 Tage nicht?!
      Außerdem, Licht anlassen? Wozu gibt es denn den Warnton? Die einzige Problematik war ja meines Wissens, wenn man bei „Auto“ Licht an den Fernlicht Hebel kommt, die Batterie geleert wird. Aber auch hier gibt es eine Warnung. Die sollte man natürlich nicht ignorieren!
      @steamengine - Was verstehst du unter „nicht sehr häufig“ fahren?

      Gruß André
      ----------------
      für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´19
      ----------------
      für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
      mein Blog

    • Ich verstehe das sowieso nicht , der guten Frau wird unterstellt das Licht zu vergessen - aber die Batterie mittels Akkupack kann Sie aufladen (inkl Öffnern und schließen der Serviceklappe?).

      :)

    • Du bist ja empfindlich :)

      Der besorgte Sohn der seiner Mutter zutraut das Auto aufzuladen hat sich übrigens seit dem er die Frage gestellt hat hier nicht mehr zu Wort gemeldet.


      Bin dann weg, zu dem Thema ist alles gesagt.
      powerbank = mobile Starthilfe = gut ist.

    • Hat die gute Dame eigentlich kein Sensorpaket? Dann ist das Licht und der Scheibenwischer sowieso kein Thema mehr. Zumal ich wen, dem man unterstellt, das Licht zu vergessen, nicht auf eine 12V-Batterie los lassen würde.


      Ich denke, wir sollten mal abwarten, bis sich der Thredersteller wieder meldet. Ich helfe ihm gerne, eine 12V-Lademöglichkeit lässt sich finden. Aber ich würde gerne etwas die Randumstände kennen lernen, bevor ich ins blaue rein etwas empfehle, was dann doch mehr kaputt macht als es hilft.

      smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
      smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
      EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.



      "Aus Gaspedal wird Spaßpedal" :D
      - Smart

    • Ich kann dieses Gerät sehr empfehlen:
      reVolt Powerbank

      Habe selbst auch keine Steckdose in der Garage und lade mit dieser Powerbank in Kombination mit einem CTEK Ladegerät regelmäßig. Funktioniert super und je nach Zu- und Ladestand der 12 V Batterie reichen die 75 Ah sogar zum vollen Aufladen meiner 2 fortwo (450+453). Gerade bei der original Fiamm Batterie weiß man nie was die als nächstes vorhat oder eben auch nicht. Da ging ich auch immer lieber auf Nummer sicher.

      PS: Das mit der Intervallstellung wurde mir von meinem Werstattmeister auch "verboten", bis ein neuer Lichtschalter verbaut worden ist. Da gabs anscheinend mal Probleme, dass das Ding bei "Auto" die Batterie leer saugen lässt.

    • andre280e schrieb:

      Was hat denn bitte der Scheibenwischer damit zu tun? Meiner steht seit 2 Jahren auf Intervall, ohne Probleme und ich lade manchmal 5 Tage nicht?!
      Bei Sparausstattung würde ich das nicht empfehlen. Da wischt der Wischer nämlich auch schon mal weiter, wenn der Schlüssel abgezogen und das Auto abgeschlossen ist. Nach der Montage des Splitters für das Pioneer EVO62 muss ich an den Hebel gekommen sein. Samstag nachmittags. Am Montagmorgen ging nichts mehr.
      Vielleicht hast du eine andere Erklärung für 6 V Restladung. Ich nicht.

      Schöne Grüße
      BtY

      ED Cabrio, Pioneer 62DAB-SMAB mit Sub, Brabus-Nabendeckel 8) - und jede Menge Spaß :D