Schrauben Motorabdeckung

    • Modellübergreifend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schrauben Motorabdeckung

      Ich hab schonmal die Suche bemüht, aber nix gefunden.

      Es scheint die Abddeckung zum Motor im Motorraum benötigt nun ein Werkzeug, damit man den Deckel aufbringt. Ich wette, da ist ein Knochen oder sonstwas im Boardwerkzeug. Noch nicht nachgeguckt.

      Selbst wenn, gefällt mir das gar nicht. Nur zum Öl checken oder sonstigen da ständig Werkzeug auspacken zu müssen...

      Gibt es Aftermarket Schrauben die man nachrüsten kann und die von Hand zu öffnen sind? Wie macht ihr das?

      ""
      :gecko:
    • Es gibt übrigens Sterngriffschrauben in Voll-Edelstahl...
      Wenn das Plastegelumpe mal vergnaddelt ist kommen die auch rein...

      Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin truestyle (Rennkugel modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern und ein übergewichtiger Engländer... :D

    • Andi-THF schrieb:

      Ich nehme einen Akkuschrauber mit Aufsatz für 40er Sternschraube.
      Das An- oder Abschrauben dauert keine Minute.....
      Und der ist immer mit an Bord? Traurig für smart, daß man zum simplen Ölstandstest Werkzeuge mit sich herumschleppen muß. Dieser Vorgang solte normalerweise innerhalb einer Minute erledigt sein. Aber hier muß man den Kofferraum leeren und sich dann mit 6 Schrauben herumschlagen. Kein Wunder, kontrollieren viele smart-Fahrer ihr Motoröl nicht, so wie ich auch.

      Viele Grüße
      Dietmar


      :dko:

      Smart 453, Cabrio, weiß mit 71 PS u. Twinamic, Bj. 2016

    • Guck mal in Amazonien. Sollte aber auch in Schrauben- und Landmaschinenhandel etc zu bestellen sein, möglicherweise günstiger...

      Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin truestyle (Rennkugel modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern und ein übergewichtiger Engländer... :D

    • hej_kompisar schrieb:

      Andi-THF schrieb:

      Ich nehme einen Akkuschrauber mit Aufsatz für 40er Sternschraube.
      Das An- oder Abschrauben dauert keine Minute.....
      Und der ist immer mit an Bord? Traurig für smart, daß man zum simplen Ölstandstest Werkzeuge mit sich herumschleppen muß. Dieser Vorgang solte normalerweise innerhalb einer Minute erledigt sein. Aber hier muß man den Kofferraum leeren und sich dann mit 6 Schrauben herumschlagen. Kein Wunder, kontrollieren viele smart-Fahrer ihr Motoröl nicht, so wie ich auch.
      Ich dachte, da ist ein Schlüssel/Knochen im Boardwerkzeug? Sollte da nix unterm Teppich irgendwo beim Beifahrer sein? Hab noch nicht nachgeguckt, dachte aber in der Bedienungsanleitung etwas gelesen zu haben.

      Ich mein, irgendwie muss man die Schrauben ja aufbekommen, kann ja nicht sein, dass ich selber unterwegs den Ölstand nie kontrollieren könnte ohne dass ich den ADAC rufen muss oder nen Werkstatttermin brauche :)

      Akkuschrauber ist auch ne gute Idee, aber w.g., wenn ich unterwegs bin und mal nach Öl gucken will, hab ich keinen Akkuschrauber dabei.
      :gecko:
    • Deshalb wurde die Produktion ja auf E-Smarts umgestellt. Da braucht man keinen Ölstand mehr kontrollieren. :D
      Zurück zum Thema: Nein, werksseitig ist im Fahrzeug kein Werkzeug enthalten, um die Schrauben zum Lösen, auch nicht im von dir angesprochenen Pannenset, welches übrigens auch nicht zur Serienausstattung gehörte.
      Schrauben nur leicht, handfest andrehen, fertig. Dann braucht man auch kein Werkzeug.
      Abgesehen davon halte ich die Lösung mit den Schrauben für eine absolute Fehlkonstruktion. Das war bei unserem früheren 450er besser gelöst.