Klimakondensator durch Steinschlag beschädigt was nun?

  • Mein Smart ED ist gerade aus dem 3. Service wo die 12V Batterie und die Bremmsflüßigkeit getauscht wurden.


    Aber es kam gleich die nächste Horrornachricht, dass der Klimakondensator kaputt ist.

    Anscheinend durch einen Steinschlag. (Ich hab momentan nur Pech ...)

    Innerhalb eines Jahres hatte der Wagen jetzt schon:

    -Nägel in den Reifen

    -Ein Altglastrucker hat mir einen Altglascontainer ins Auto gerammt

    -Ich hab überraschend erfahren, dass bei der 3. Wartung die 12V Batterie gewechselt wird und das noch mal 250€ mehr kostet.

    -Und jetzt eben der Klimakondensator der ein Loch durch einen Steinschlag hat


    Ich hab jetzt ehrlich gesagt keine Ahnung wie ich das Problem löse.

    Der Überraschende Service hat leider meine Azubi-Geldvorräte aufgefressen und das mit dem Klimakondensator soll jetzt noch mal 1000-1200€ kosten.

    Ich hab nun mehrere Fragen dazu.


    1. Muss ich das möglichst schnell reparieren oder geht es bis zum nächsten Sommer auch ohne Klima (gerade im Bezug auf den kommenden Winter)

    2. Übernimmt das die Vollkasko? Wenn ja, habt ihr erfahrung damit und lohnt sich das?
    Ich hab den Wagen jetzt 1 Jahr und es ist auch mein erste dementsprechend bin ich noch nicht wirklich weit gekommen mit den Versicherungsprozenten.

    3. Kostet das wirklich 1000-1200€ oder sind das wieder so MB Preise?

    4. Kann ich mich dagegen Schützen? Bei meinem Glück passiert das innerhalb der nächsten 6 Monate noch mal.


    Ich bin was Autos und Werkstätten angeht leider echt unerfahren und mir fehlte dafür auch jegliche Vaterfigur deswegen entschuldigung schon mal im Vorraus wenn ich doofe Fragen stelle.

    Die Angst bei Reparaturen über den Tisch gezogen zu werden ist bei mir leider sehr hoch.


    Danke schon mal im vorraus für alle Antworten.

  • Aus eigener Erfahrung:

    zu 1: Wenn die Klimaanlage nun leer ist und für ein halbes Jahr nicht läuft, besteht ein Risiko. Durch mangelnde Schmierung können Dichtungen und Lager am Klimakompressor defekt werden. Ein neuer Kompressor kostet in der freien Werkstatt dann geschätzt € 1000,- plus Einbau plus Klimaservice.

    zu 3: Eine freie Fachwerkstatt besorgt einen kompatiblen Klimakondesator für €200,-, dazu Einbaukosten xxx € und der obligatorische Lecktest und Klimaservice (Neufüllung) für €150,- . Das sind Circapreise.

    zu 4: Einen Schutz gibt es nicht wirklich. Du könntest ein feines Drahtgitter / Sieb in den Lufteinlass bauen. Aber das muss dann immer sauber gehalten werden (auch bei Schneematsch während der Fahrt), sonst funktioniert eben der Motorkühlkreislauf nicht mehr. Was hilft, genauso wie bei Steinschlag in der Frontscheibe, ist fahren mit extra viel Abstand zum Vorderen.

  • Viel schlimmer ist die eindringende Luftfeuchtigkeit. Die zerstört den Kältemittelkreislauf. (Säurebildung).

    Einen Kondensator kann man im Zubehörhandel für einen Bruchteil erwerben und vom Klimafachbetrieb einbauen lassen.

    Oder einfach mal zum Bosch-Dienst fahren und ein Angebot einholen.

  • -Ich hab überraschend erfahren, dass bei der 3. Wartung die 12V Batterie gewechselt wird und das noch mal 250€ mehr kostet.

    Immer wenn ich mich gerade beruhigt habe kocht mir schon wieder die Galle!

    Ich dachte das läuft unter Garantie dass die Batterie turnusmässig gewechselt wird? Jetzt zahlt der Kunde auch noch für den Schrott um bei der 6. Wartung wieder so ein Teil für viel Geld verpasst zu bekommen?

    Das hätte ich definitiv nicht mitgemacht...

    Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin (modifiziert), Smart 452 (modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern/452ern! :D

  • Selber machen durfte ich nicht. Abgesehen davon, dass ich es mich auch nicht getraut hätte...

    Beim 3. und 6. Service beim E-Smart ist man gezwungen die 12V mit austauschen zu lassen weil man sonst die Garantie für den großen Akku verliert. Ich glaube nächstes Jahr ist es dann die Trocknerkartusche oder sowas aber die soll weniger kosten. Hätte ich das alles vorher gewusst hätte ich mir das Auto nicht gekauft. Aber wie gesagt leider hab ich so gut wie keine Ahbung und auch niemanden der mit dabei hätte helfen können im Umfeld.

  • Viel schlimmer ist die eindringende Luftfeuchtigkeit. Die zerstört den Kältemittelkreislauf. (Säurebildung).

    Einen Kondensator kann man im Zubehörhandel für einen Bruchteil erwerben und vom Klimafachbetrieb einbauen lassen.

    Oder einfach mal zum Bosch-Dienst fahren und ein Angebot einholen.

    Ich hab heute bei einem Bosch Service in meiner Nähe angerufen. Für ein normalen Smart wäre das kein Problem.

    Beim E-Smart allerdings sagt der Meister mir dass Mercedes keine genauen Infos rausgibt und der eine spezielles Klimagerät hätte und er deswegen das ganze nicht machen könnte und auch andere freie Werkstätten das nicht machen würde.

    Er fragte mich dann nach dem Preis den Mercedes dafür nehmen würde und nach dem ich ihm sagte das Mercedes 1000-1200€ dafür will hatte er sichtlich Mitleid mit mir und sagte mir noch das sowas normalerweise ~350€ kostet.

    Auf die Frage ob er vllt doch irgendeine Werkstatt kennen würde die die Reparatur übernehmen würde sagte er erneut, dass er keine kenne und dass ich meine Zeit nicht verschwenden soll mit rumtelefonieren.

    Ich bin darüber jetzt ehrlich gesagt nur noch schockiert.

    Jetzt soll ich für so etwas kleines 1000-1200€ bei Mercedes lassen.

    1. Habe ich das Geld gerade schlichtweg nicht mehr weil Service und Vollkasko in einem Monat alles aufgefressen haben.

    2. Darf ich jetzt dabei zuschauen wie mein Auto langsam kaputt geht und hab gar nicht die Zeit Geld anzusparen und es dann erst reparieren zu lassen.

    3. Finde ich das eine unglaubliche Frechheit von Mercedes

  • Die Argumentation des Bosch-Dienstes verstehe ich in gewisser Weise. Rein der Kondensator Wechsel sollte nicht das Problem sein, der elektrische Kompressor und das HV-System schon eher. Dazu kommt dann noch das extrem teure Kältemittel, falls R1234yf befüllt ist. Vielleicht wollte er aber auch nur nicht.

    Dann wird dir nur die saure Gurke bleiben.

    Das Problem sind wohl die hohen Stundensätze in Niederlassungen. Vielleicht findest du noch einen kleinen, familiären Smart(Mercedes) -Partner am Land. Da ist es oft etwas günstiger. Ansonsten habe ich (ausser einem Kredit) auch keine Lösung für dich. Leider.

  • Was sagen denn die anderen E-Fahrer, hier im Forum, dazu?

    Vorher nach Festpreis für die Batterie fragen. Hat bei mir einmal geklappt ~100€. Oder auch ob man eine eigene mitbringen kann mit den entsprechenden Eigenschaften.

    Da der Tausch im Wartungsplan verankert ist, ist es NICHT sinnvoll diesen tausch entfallen zu lassen, da mit Sicherheit ein HV defekt auf diesen ausgelassen tausch zurückgeführt wird ;). Dafür hat man dann aber auch 8 Jahre eine HV-Batterie, die bei Auffälligkeiten repariert oder eher getauscht wird.


    Die Trocknerpatrone kostet iwie um 15-20€ und ist in paar min getauscht, da muss man sich keine Sorgen machen.


    Btw. wer sich einen Smart kauft sollte nicht mit günstigen Servicepreisen rechnen. Mit dem Verbrenner würde ich zur freien Werkstatt fahren, aber mit dem EQ geht das nicht so einfach, da kaum jemand "nach Wartungsplan" arbeitet. So zumindest meine Erfahrungen in Frankfurt....

    -Smart EQ 08/2018 Prime 22kW Bordlader - 50.500KM

    -Smart 451 MHD 06/2012 - 80.000KM