Hund im Kofferraum bei 453 ForTwo cabrio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hund im Kofferraum bei 453 ForTwo cabrio

      Hallo zusammen,

      Im Kofferraum vom Smart fortwo passt für kurze Strecken auch wunderbar ein Hund rein. Wie habt ihr das mit der Sicherung gelöst, die gesetzlich vorgeschrieben ist? Habe im Internet Gitter gefunden, was soweit ok wäre, nur leider passen die laut Homepage nicht im Cabriolet, sondern nur im Coupe (siehe Link)

      Gitter für Coupe

      Kann mir jemand sagen, ob das doch beim Cabriolet passt? Alternativ freue ich mich auch über andere Kofferraumlösungen. Zeigt her was ihr habt :)

      Es geht explizit um Kofferraumlösungen und nicht vorne (Beifahrersitz).

      Beste Grüße

      ""
    • Moinsen

      erdnuss schrieb:

      Kann mir jemand sagen, ob das doch beim Cabriolet passt?
      Das wird beim Cabrio leider nicht passen weil es keine Möglichkeit gibt das Gitter mit den oberen Befestigungen zu befestigen. Und wenn Du das Gitter am Überrollbügel befestigen würdest gäbe es ziemlich Krach wenn Du das Verdeck in unterer Position ablegen wolltest.
      Smart_vorne_Bild1_683_3522x2347.jpg

      Fürs Cabrio würde mir da spontan nur die Lösung über eine Hundekiste oder dem Nutzen der Kofferraum-Ösen einfallen.
      Diese Kofferraum-Ösen sind an der vorderen Katze links und rechts. Da könntest Du Deinen Wufwuf mit ner Leine sichern. Wobei Du, ganz unabhängig von der Größe vom Hund, da dann besser ein Hundegeschirr verwenden solltest.

      Oder aber Du besorgst Dir eine Hundekiste die in den Kofferraum passt. Da wäre dann halt der Haken das Du den Kofferraum nur noch nutzen kannst wenn Du die vorher rausnehmen würdest.



      hej_kompisar schrieb:

      Bei meinem ist hinter den Sitzen ein Trennnetz. Aber ehrlich, in einem Cabrio möchte ich kein Hund sein.
      Man kann ja so vorbeugen das der Hund darunter nicht leiden muss. Eine Freundin von mir hatte Ihre dänische Dogge früher immer auf dem Beifahrersitz sitzen, natürlich mit Sicherung am Gurt. Am liebst hatte Schnulle es wenn das Beifahrerfenster offen war und sie ihren Kopf auf den Außenspiegel legen konnte und ihr der Wind um die Nase blies. Dafür hatte der Hund extra eine Hunde-Sonnenbrille aus den USA verpasst bekommen. der Hund hat also alles andere als gelitten ;)
    • Kurz zur Klarstellung: es geht nicht darum mit dem Hund offen zu fahren, sondern eben nur darum zu dritt kurze Strecken zu machen ohne jedes Mal den fetten A6 mit Dieselmotor anzuschmeißen.

      Box ist leider sehr Platz verschwenderisch :( geht um einen Dalmatiner, daher möchte ich eine Box vermeiden.

      jemand eine andere Idee? :)

    • ...geht lieder zu Fuß, oder nehmt den Audi! Alles andere ist Tierquälerei!
      Ein Dalmatiener in einem 42 Cabrio, da hört die Tierliebe auf...


      ...meine schonungslose Meinung und das von einem der fast nur Tiere mag, die er auch essen kann :!:

      Hat mMn etwas mit Respekt vor der Kreatur zu tun und nun "feuer frei"... :P

      ¯\_(ツ)_/¯

      Denken ist etwas, das auf Schwierigkeiten folgt und dem Handeln vorausgeht.

      Bertolt Brecht
    • ...wie kommt denn der Hund in den Kofferraum? Springt auf die Heckklappe und kriecht dann unter dem Verdeck in den Innenraum? Selbst wenn das Verdeck hochgestellt wird sollte das beschwerlich sein!

      Vielleicht täusche ich mich ja, aber ein Dalmatiner ist ja nicht gerade ein Fiffi, oder?

      Naja, ich muss die Therapie ja später nicht zahlen! :whistling:

      ¯\_(ツ)_/¯

      Denken ist etwas, das auf Schwierigkeiten folgt und dem Handeln vorausgeht.

      Bertolt Brecht
    • Neu

      erdnuss schrieb:

      Box ist leider sehr Platz verschwenderisch :( geht um einen Dalmatiner, daher möchte ich eine Box vermeiden.

      jemand eine andere Idee? :)
      Also ich fahre seitdem ich mein ForTwo Cabrio besitze täglich mit dem Hund im Kofferraum.
      Dieser ist an der Öse im Kofferraum (über einen Karabinerhaken) mit einer Leine verbunden die in der Länge verstellbar ist.
    • Neu

      SmartDi schrieb:

      Dieses Hundegitter scheint andere Befestigungspunkte zu haben wie das obige.
      Hundeschutzgitter fortwo 453

      Soweit ich das erkenne wird es unten und seitlich befestigt,
      könnte auch für das Cabrio passen.
      Danke dir, das könnte in der Tat passen. Ich schau mal :)


      Vostec schrieb:

      erdnuss schrieb:

      Box ist leider sehr Platz verschwenderisch :( geht um einen Dalmatiner, daher möchte ich eine Box vermeiden.

      jemand eine andere Idee? :)
      Also ich fahre seitdem ich mein ForTwo Cabrio besitze täglich mit dem Hund im Kofferraum. Dieser ist an der Öse im Kofferraum (über einen Karabinerhaken) mit einer Leine verbunden die in der Länge verstellbar ist.

      Da ist natürlich auch eine Überlegung. Damit bin ich der Sicherungspflicht gut nachgekommen.


      SmartDi schrieb:

      Vielleicht wäre so etwas das Richtige.

      Kofferraumabdeckung mit Hundeschutzdecke fortwo 453

      Denke das es auch für das Cabrio geeignet ist.



      Die hatte ich schon gesehen, aber die erfüllt in meinen Augen nicht die Sicherungspflicht. Aber in Kombination mit der von Vostec beschriebenen Sicherung könnte das eine gute Lösung sein.


      Danke euch allen für die Antworten :)
    • Neu

      hallo,
      Mein Schäferhund (etwas zierlich mit 27 kg) fährt auch gerne im 453‘er (kein Cabrio!) im Kofferraum mit. Ich hebe ihn dazu rein und der Kofferraum und die Klappe sind mit einer Hundeschutzdecke versehen.
      Allerdings habe ich bis jetzt keine Lösung gefunden, wie bzw. wo ich den Hund anschnallen soll.
      Fahre ich ohne meine Frau mit dem Fahrzeug, darf der Hund natürlich angeschnallt auf dem Beifahrersitz, der mit einem Liegenhandtuch bedeckt ist, Platz nehmen. Autofahren liebt mein Hund.

    • Neu

      Wir hatten im 451 (kein Cabrio) einen Akita drin (Schäferhundgröße).

      Da er aber nicht liegen kann und höchstens sitzen oder stehen, hatten wir das unserem Hund eigentlich nie länger als 10 min angetan.
      Beim Cabrio wirds vermutlich noch etwas enger und den Hundesabber dann auch noch am Verdeck innen haben? Den Geruch bekommst nie wieder raus.

      Würd ich nicht machen.

      :gecko: