DDT4all: Wer kann beim Codieren helfen?

  • Das steht im Installationsverzeichnis ''Zudem war es in älteren Versionen notwendig, die entsprechenden ECU-Dateien zu laden und in das entsprechende Verzeichnis zu verschieben. Das ist mit dem aktuellen Installer nicht mehr notwendig, da die ECUs bereits integriert sind.''

    ""
  • Ich habe mir das durchgelesen und die DDT4all Datei hier runtergeladen: https://www.renaultblog.de/ddt4all-neue-version-verfuegbar/
    Dann habe ich mir den OBD2 Wifi Stecker gekauft: Qhui Diagnosegerät Fahrzeuge Fehler Code Smartphone (Affiliate-Link)
    Nun habe ich es geschafft meinen Laptop mit meinem Fahrzeug zu verbinden, allerdings kommt nachdem ich auf die ''Lupe'' klicke und dann auf ''CAN'' nicht mehr wie ECU's werden geladen bis zu 1-2% und dann steht da:


    ''Die Verbindung zum ELM ging verloren''
    ''Port Closed''

    In Deinem Link (renaultblog.....) steht unter Voraussetzungen:
    Zitat:
    Laut Entwickler werden folgende Adapter unterstützt:

    • ELM327 USB, Bluetooth, WiFi (Original mit PIC18F25K80, Chinaklone funktionieren nicht)
    • ObdLink SX
    • ELS27

    Zitat Ende.


    Vielleicht ist Dein Adapter nicht kompatibel (Chinaklone funktionieren nicht).


    ICh habe mir das ObdLink SX gekauft, damit bekomme ich dauerhafte Verbindungen, die nicht verloren gehen.

  • Hey zusammen!


    Ich werde heute zum ersten mal mit DDT4all arbeiten und dank dem Thread hier hab ich schon einiges, was ich codieren möchte und bei vielen hat das ja auch geklappt. (Tankanzeige, Abbiegelicht, Start/Stop deaktivieren..)


    Eine Frage lässt mich aber nicht los: Es gibt ja diese Anleitung damit der Smart endlich im Standard und nicht Eco Modus startet.. hatte jemand bislang mal erfolg damit? Alle Beiträge die ich hier darüber gelesen habe waren wohl Fehlschläge.. Wenn es mittlerweile doch jemand geschafft hat, wäre ich über eine kurze Rückmeldung sehr dankbar! (und die Info, wie es denn tatsächlich geklappt hat :D)


    Ich hab selbst leider kein Laptop mehr und fahre zu meinen Eltern um das zu codieren, ansonsten hätte ich selbst noch einige Zeit zum testen..


    Danke!

  • Kleines Updat.. hab es sowohl mit der neusten als auch der Version von cohabit ausprobiert, ich bekomme aber leider immer die Fehlermeldung, dass ich den Anschluss auswählen soll..


    Bei einem adneren Bild habe ich gesehen, dass bei Anschussart wenigstens COM1 o.Ä. angezeigt wurde, bei mir nichts..


    Habe den OBDLink SX.


    Kennt jeman das Problem?


    Danke!

  • Habe den OBDLink SX.

    ...ist das ein Original? Wie gehst Du vor?
    Windows hochfahren, anmelden, dann USB-Stecker einstecken, dann muss der Dongel erkannt werden und bekommt einen COM-Port zugewiesen. Dann den Dongel an die OBD.Schnittstelle stecken. Richtigen COM-Port auswählen und verbinden. Die Baudrate stellt sich alleine ein...


    Den COM-Port kannst Du im Gerätemanager finden, falls mehrere zur Auswahl stehen.


    Sorry, aber ernsthaft! Wenn rudimentäre Kenntnisse fehlen einen COM-Port einem Programm zuzuweisen, dann lass lieber die Finger davon. Den anzurichtenden Schaden kann man nur mit viel Aufwand und Geld fixen!

    ¯\_(ツ)_/¯


    Nicht labern, machen:!:

  • Ja es war/ist ein original.


    Für alle die das Problem auch haben: Scheinbar hatte Windows (10) die Treiber überschrieben.


    Daher im Gerätemanager den Adapter auswählen, Treiber löschen und direkt nochmal Neuinstallieren, dann wird der COMPort auch angezeigt und auswähl / zuweisbar.


    Danke für eure Lösungsvorschläge.