Smart startet erst nach 3. Mal

  • Verwendbarkeit von E10 Kraftstoff für Mercedes-Benz, Maybach, AMG und smart Pkw:

    Die überwiegende Mehrheit aller Mercedes-Benz PKW sowie alle Maybach, AMG und smart Fahrzeuge mit Ottomotoren können mit E10 Kraftstoff betrieben werden.

    Ausgenommen sind Mercedes-Benz Modelle der ersten Generation Direkteinspritzung (C 200 CGI/Typ 203 und CLK 200 CGI/Typ 209) der Jahre 2001 - 2005. Ebenso ausgenommen sind Modelle, welche werkseitig ohne geregelten Dreiwegekatalysator produziert oder mit Vergaser ausgerüstet wurden. Diese sind in der Regel älter als 25 Jahre. Im Zweifelsfall können Informationen zur E10Verträglichkeit auch über die Europaweite Service Hotline 00800 17777777 oder über die Mercedes‑Benz Homepage

    ""

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • E10 ist wie Sternburger Bier.<X

    Auf den 450er kommt zwangsläufig nur min 98er und auf dem 453er kommt auch nur Super plus. Nicht weil die Kiste sonst explodieren würde, aber ich bin weder ein Freund davon Ackerflächen für Spritgewinnung zuzunageln noch von aggressiven Kraftstoff mit Mehrverbrauch bei schlechterer Leistung und Lagerfähigkeit.

    Freigabe hin oder her, am Ende will es niemand gewesen sein. wenn was kaputt geht wegen dem Zeug.

    Eine Kostenersparnis sehe ich auch nicht. E10 war und ist ne Totgeburt.

    Smart 453 prime 0,9l Twinamic, Smart 450 Benzin truestyle (Rennkugel modifiziert) plus eine wechselnde Anzahl an Smart 450ern und ein übergewichtiger Engländer... :D

    Stardiagnose/DAS/Xentry/Vediamo/WIS/DS150E Pro auf Panasonic CF-D1 & C4 Multiplexer!

  • Also ganz klar ist E10 nicht die Ursache das der Anlasser nicht dreht.

    Wer mir das glaubhaft machen will .....

    Sorry aber das ist doch absoluter Nonsens.

    Ziemlich sicher besteht ein Kontaktproblem an Klemme 30 des Anlassers.

    Mit etwas Glück reicht es dort einfach die Mutter etwas nachzuziehen.

    Mit Pech muss der Anlasser neu weil der Kontakt an Klemme 30 verbrannt ist.

    Das habe ich zu meiner SC Zeit in massen gehabt. Da gab es eine Serie wo im Werk die Mutter mit einem zu geringen Drehmoment befestigt wurde. Insbesondere bei Baujahr 2015/16.

    Das der Fehler jetzt eventuell nicht auftritt liegt an den höheren Temperaturen aber nicht am E10....

  • Hinten am Anlasser mit einer grauen Plastikkappe geschützt. (Zwischen Lima und Ansaugbrücke sieht man Sie) Mit einer 1/4 Zoll Ratsche mit Verlängerung und Gelenk kommt man rauf. Aber Achtung zuvor definitiv die Batterie abklemmen.

  • Zuerst hat man mir eine neue Batterie beim Kundendienst vor 2 Wochen aufgedreht und jetzt ist der Anlasser kaputt.

    Kann ich in Zukunft mit der Garantieverlängerung auch in eine freie Werkstatt. Mir geht das bei MB auf den Keks.

  • In meinen Garantiebedingungen heißt es:


    "Voraussetzung für jegliche Garantieansprüche ist, dass der Garantienehmer:

    a) an dem Kraftfahrzeug die vom Hersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs-, Inspektions und Pflegearbeiten beim Garantiegeber, in einer vom Hersteller anerkannten Vertragswerkstatt bzw. nach Herstellervorgaben, ausführen und dokumentieren lässt."


    Demnach solltest du auch in eine frei Werkstatt gehen können, die dann aber nach Herstellervorgaben arbeiten und alles dokumentieren muss.

    Gruß Christof


    (Smart Fortwo 453 passion, 66 kW/90 PS twinamic, EZ 08/2018)