Welche Bremsscheiben und Bremsbeläge?

  • Die Bremsscheiben von Rotinger sind Laufrichtungsgebunden. Die waren in einer Plastiktütte eingepackt und da stand auch Rechts und Links drauf. Die Bremsbeläge kann man einfach einbauen. Gibt nur Innen- und Außenliegende Bremsbeläge.


    Auch Rotinger hat mir eine E-Mail geschrieben, dwse alles i.O aussieht und das durchaus vorkommen kann das nicht die gesamte Bremsscheibe genutzt wird. Ich weiß nicht ob die EBC Beläge da breiter sind oder genauso groß wie die Originalen.


    Ich bin mal gespannt ob der Wagen weiter nach rechts zieht wenn ich voll in die Eisen steige. Aktuell fahre ich die Bremsscheiben- und beläge noch ein. Denke 200km und sanftes Bremsen sollten da reichen.

  • Es gibt edliche Vorschläge im Internet zu dem Thema und die weichen alle nur etwas vorneinander ab.

    Die Thematik benötigt aber keine solch großen Distanzen von einigen hundert km. Spätestens nach ca. 300 km ist "die Schonzeit" abgeblasen.

  • Warum nicht erst nach 1000 Km Vollbremsen :/ :D


    Um hier mal den fabulösen Angaben eine echte Grundlage zu bieten, auf Rasch gefunden :


    Neue Bremsen richtig einbremsen
    In der Einfahrphase sollten ca. 30 Bremsungen aus mittlerer Geschwindigkeit (etwa 100 km/h) bei mäßiger Verzögerung und einer Bremsdauer von maximal 3 Sekunden auf etwa 50 km/h durchgeführt werden. Nach der Hälfte der Bremsungen reduzieren Sie die Geschwindigkeit dann auf 25 km/h.