Kann der ED EQ durch Tuning modifiziert werden?

  • Hier geht es mir nicht um Endgeschwindigkeit sondern um ein schnelles Beschleunigen und da der Renault, wie mir gesagt wurde mit gleichem Motor etwas mehr dampf hat, frag ich mal in die Runde.

    ""
  • Für den smart ED3 bietet Steinbauer bereits etwas an, laut Gerüchteküche bringen sie auch was für den ED4. (453) Im Moment ist allerdings noch nichts am Markt.

  • Da es Andre noch nicht gesagt hat.


    BESCHEID. :-)


    Seit gestern gib es von Steinbauer ein Tuning Kit für den Smart453 ED4/EQ. Soll um die 499€ kosten. Mehr dazu unter den News auf der Steinbauer Homepage.


    Die ersten autorisierten Fachhändler haben es schon gelistet. Man findet es auch im Web via Google. :-)

  • Also laut Aussage der Stammhauses bzw. des Vertriebs werden die autorisierten Fachhändler beliefert.

    Im Web gibt es schon Angebote einfach danach googlen.


    Den Preis, wo ich gefunden habe, lag bei 499€.


    Es haben mehrere Parteien, unter anderem auch ich, direkt im Werk für das Produkt vorgesprochen und die Entwicklung unterstützt. Lag schlussendlich an der Verfügbarkeit eines Testfahrzeugs, das Steinbauer zur Verfügung gestellt wurde. Hätte fast noch letztes Jahr bis Weihnachten gelangt, wenn Corona nicht dazwischen gefunkt hätte.


    Laut Einbauanleitung ist es auch einfacher zu installieren wie beim 451 ED3.


    Hat jetzt auch zwei Profile. Eine stärkere Rekuperation im ECO Modus und dafür im normalen mehr Leistung.

  • ... im Forum wärst Du dann wohl der Erste. Ich würde mich auch über Deine Meinung freuen ;-)


    Für mich stellt sich immer noch die Frage, ob man die Power auch beim Beschleunigen unten raus aufgespielt bekommt oder erst wieder so wirksam ab 50km/h. Da wäre ein Datenblatt super.


    Btw:

    Wie schaut es denn alternativ mit einem Update auf die Brabus-Software beim neuen EQ aus? Beim ED3 gibt es sowas ja.

  • Erstmal vorweg. ich finde es toll das überhaupt jemand sowas für den EQ anbietet.

    ABER weder der Beschreibungstext mit "...Die gewünschte Leistungssteigerung wird durch die Änderung der Einspritzdauer erreicht, so wie das System ursprünglich für den Betrieb konzipiert wurde. Dies ermöglicht auch eine präzise Kraftstoffsteuerung über den gesamten Drehzahlbereich des Motors...."

    noch die Leitungskurven, die sich bei ED3 vs. ED4 so gar nicht unterscheiden und ohne Achsenbeschriftung nichts wert sind, fördern hier mein Vertrauen in das Produkt.

    Nebenbei - der Tesla Modell S 100D hat dort die gleiche Leistungkurve, wie vermutlich alle anderen auch.

    Gruß André
    ----------------
    für die Pflicht ^^ : 42EQ Cp '12/20, schwarz, Pulse + Exclusive / S205 C200d ´20
    ----------------
    für die Kür :D : Chevy Special de Luxe 4-Door Sport Sedan ´40 / Buick Century 4 Door Hardtop Sedan ´58 / Mercedes W123 280E ´77 / Mercedes C124 230CE ´89 ;( ----------------
    mein Blog

  • Erstmal vorweg. ich finde es toll das überhaupt jemand sowas für den EQ anbietet.

    ABER weder der Beschreibungstext mit "...Die gewünschte Leistungssteigerung wird durch die Änderung der Einspritzdauer erreicht, so wie das System ursprünglich für den Betrieb konzipiert wurde. Dies ermöglicht auch eine präzise Kraftstoffsteuerung über den gesamten Drehzahlbereich des Motors...."

    noch die Leitungskurven, die sich bei ED3 vs. ED4 so gar nicht unterscheiden und ohne Achsenbeschriftung nichts wert sind, fördern hier mein Vertrauen in das Produkt.

    Nebenbei - der Tesla Modell S 100D hat dort die gleiche Leistungkurve, wie vermutlich alle anderen auch.

    Ja, Internetmäßig hängen die etwas. Aber die Benzin/Dieselboxen waren bisher immer super...