Brabus 17" auch vorne möglich?

    • fortwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn ich jetzt die Diskussion und die immerwährenden Fragen lese, empfehle ich Dir @Karin Palim:
      Bleib bei Deiner vorhandenen Bereifung. Wenn Du die Hinweise von @Carlos, @The Gecko und @Brabussi nicht beachtest und weiter fragst, wirst Du nicht glücklich. Das artet hier gerade in eine „never ending Story“ aus.

      ""
      Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir
      [Blockierte Grafik: http://www.smarties-nordhessen.de/files/smartville_signatur_rw.jpg]
      Smart 451.332 Pulse 72 kw+ (61 c.i.)
      Smart 453 Fortwo Prime 66 kw+X
      Quer ist nicht schnell!
    • Karin Palim schrieb:

      die normalen Brabus 185/50 R16
      Ich hätte gerne wie hinten 205/40 R17
      Geschwindigkeitsabweichung in Prozent: -1%
      "Der Tacho darf 7% bis 10% zu viel anzeigen und kein km/h zu wenig."
      Offiziell heißt das für dich: Die Kombination passt nicht bzw. dein Tacho muss angeglichen werden.

      Du hast denke ich ab hier zwei Möglichkeiten:
      a) Fahr zum TÜV und lass dich informieren (nimm alle Dokumente mit die du hast, vielleicht trägt man es einfach ein)
      b) Montier vorne die Räder und fahr einfach rum ohne irgendwas eintragen zu lassen

      Ich bin dann auch raus. Ciao.
      Dateien
      • 1.JPG

        (128,27 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :buddysmartie:
      90 PS, Schaltgetriebe
    • Smartville schrieb:

      Wenn ich jetzt die Diskussion und die immerwährenden Fragen lese, empfehle ich Dir @Karin Palim:
      Bleib bei Deiner vorhandenen Bereifung. Wenn Du die Hinweise von @Carlos, @The Gecko und @Brabussi nicht beachtest und weiter fragst, wirst Du nicht glücklich. Das artet hier gerade in eine „never ending Story“ aus
      das klingt jetzt aber sehr pessimistisch....

      Eigentlich habe ich auch seit Brabussis Beitrag keine offenen Fragen mehr.

      wjavixxassuj Einwand ist ja bestimmt nicht falsch und im Endeffekt wird es auf den Prüfer hinauslaufen ob der das abnickt.

      Wichtig ist mir nur, dass der grundsätzlich passt, nix irgendwo umgebaut werden muss und es eine Möglichkeit gibt, das absegnen zu lassen.
      Was mir persönlich sehr wichtig ist... Ohne Segen vom TÜV, ist mir das zu heikel.
    • Karin Palim schrieb:

      Mad schrieb:

      Ansonsten würde ich bei einer geplanten Einzelabnahme vorher beim TÜV (persönlich) anfragen und alle mir vorliegenden Dokumente und Informationen mitbringen, wie z.B. Gutachten, Reifengröße, Hersteller-Reifenfreigabe, Felgenhersteller, Felgengrößen, KBA-Nummern der Felgen, evtl. vorliegende Eintragungen bei gleichen Fahrzeugen, was man halt davon kriegen kann.
      Möö.... Ich möchte das nicht ;(

      Wie, Du willst das nicht?
      Zum TÜV wirst Du müssen, wenn Du Felgen, die man nur per Einzelabnahme eingetragen bekommt, eingetragen haben willst.

      Einzige Alternative ist da nur jemanden damit zu beauftragen, wenn Du selber nicht mit dem TÜV reden willst.
      Oder halt illegal fahren, aber davon rate ich dringend ab.
    • Mad schrieb:

      Wie, Du willst das nicht?
      Zum TÜV wirst Du müssen, wenn Du Felgen, die man nur per Einzelabnahme eingetragen bekommt, eingetragen haben willst.
      Hape Kerkeling "ich möchte nicht". Sollte nur ein Scherz sein, wegen der ganzen Zettelwirtschaft, die du aufgelistet hast :)

      Ich versuche es erst einmal bei den kleinen Mercedes Werkstätten um die Ecke (Kunzmann zB) und frage ob ich die da kaufen, montieren und absegnen lassen kann. Das wäre am einfachsten und von mir aus zahle ich dann bissl mehr.

      Wenn das nicht klappt, gucke ich mal weiter.
      TÜV kommt mir auf jeden Fall in die Tüte, ohne montiere ich da nix um.
    • wjavixxassuj schrieb:

      Rechnet es doch bitte mal über einen Rechner aus. Wenn der Abrollumfang nicht passt, dann ist es doch kein Wunder warum die Rad/Felgenkombination keine Freigabe für den 42 hat.
      Wenn du nicht aufpasst und die nicht zugelassenen Brabus Felgen vorne montierst, kann es sein das auch dein Tacho angepasst werden muss weil die angezeigte Geschwindigkeit nicht mehr stimmt.

      a) was hast du aktuell vorne für Reifen drauf
      b) welche Reifendimension möchtest du vorne haben

      Mit der richtigen Reifen/Felgenkombination kannst du auch 18" fahren, es ist eben wichtig das was ich oben bereits erwähnt habe. Der Tacho darf NICHT Nachlaufen und dir weniger Geschwindigkeit anzeigen als du fährst!

      Dein ganzer Einwand bezüglich Tachoangleichung ist falsch.

      Ich behaupte jetzt einfach mal ganz kackfrech, dass es dem Tacho total egal ist welche Reifengröße Du vorne montierst, selbst wenn diese den halben oder doppelten Reifenumfang der Seriengröße hätte, es würde an der gefahrenen und angezeigten Geschwindigkeit nichts ändern.

      Das liegt ganz einfach daran, dass der Smart Heckantrieb hat und die hintere Reifengröße die Reifengröße ist, die geschwindigkeitsbestimmend is, vorne läuft einfach mit.
    • Naja, die Reifengrößen sind nicht unwichtig in Bezug auf das ESP, wenn der Rollumfang nicht stimmt, dann kann es passieren, dass das ESP in schnellen/scharfen Kurven plötzlich eingreift.

      Selbst schon erlebt, beim 450er. Inwieweit das beim 453er ein Thema ist, kann ich nicht beurteilen. Ich hab mich auf einen zuverlässigen Lieferanten für 17/18 Zoll verlassen und hab damit keine Probleme.

      Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir
      [Blockierte Grafik: http://www.smarties-nordhessen.de/files/smartville_signatur_rw.jpg]
      Smart 451.332 Pulse 72 kw+ (61 c.i.)
      Smart 453 Fortwo Prime 66 kw+X
      Quer ist nicht schnell!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smartville ()

    • Smartville schrieb:

      Naja, die Reifengrößen sind nicht unwichtig in Bezug auf das ABS, wenn der Rollumfang nicht stimmt, dann kann es passieren, dass das ABS in schnellen/scharfen Kurven plötzlich eingreift.

      Selbst schon erlebt, beim 450er. Inwieweit das beim 453er ein Thema ist, kann ich nicht beurteilen. Ich hab mich auf einen zuverlässigen Lieferanten für 17/18 Zoll verlassen und hab damit keine Probleme.
      Du meinst sicher das ESP und nicht das ABS, ich habe noch kein ABS gesehen was in Kurven selbstständig (plötzlich) eingreift.

      Aber im Grunde hast Du recht, klar, der TÜV muss das mit berücksichtigen, nur mit der Argumentation Geschwindigkeit / Tacho hat das nichts zu tun, deshalb wollte ich diese Baustelle in diesem Thread nicht auch noch aufmachen, sondern lieber eine schliessen :)