ABS/ESP greift einfach ein?!

  • Hallo zusammen,
    folgendes Problem.
    Bei einer Fahrt bergab mit leichtem Bremsen meistens in einer Linkskurve greift bei mir automatisch das ABS/ESP volle Kanone ein.. das Auto bricht regelrecht aus..
    Es ist sogar schon während der Fahrt auf einer absolut geraden Strecke passiert während dem beschleunigen.
    Hat jemand von euch ähnliche Probleme?
    Können die Sensoren irgendwie überprüft werden? Bzw sitzt an jeder Achse einer? ?(

    ""
  • ........... das Auto bricht regelrecht aus..


    Es ist sogar schon während der Fahrt auf einer absolut geraden Strecke passiert während dem beschleunigen.
    Hat jemand von euch ähnliche Probleme?


    ........

    Nein.
    Wenn dann ESP. Aber bei Geradeaus-Fahrten greift das ESP ja eigentlich nicht ein.
    Bringe ihn in die Werkstatt.

  • Glatte Strasse? Oder falsche Reifengrösse montiert? Wir hatten auch schon Berichte hier, daß das Erneuern von nur beiden Hinterreifen dazu führt, besonders wenn vo u. hi verschiedene Reifenhersteller verbaut sind.

    Thomas

    :blackred:
    42 Coupe prime 66kw twinamic

  • Sorry ich hab deine Frage nach den Sensoren ignoriert.
    Die Raddrehzahlsensoren können natürlich überprüft werden. An jedem Rad ist einer und ein Defekt würde durch dauerhaftes Leuchten der ABS-Kontrolllampe angezeigt.

    Thomas

    :blackred:
    42 Coupe prime 66kw twinamic

  • Ich dachte eigentlich das Problem liegt an den 18 Zöllern da es mit denen beginne hat.
    Jetzt mit den Originalen 16“ ist es gefühlsweise stärker geworden...
    Egal ob Nass oder Trockene Straße

  • Das kenne ich auch, das SC will die Software des ESP auslesen und schauen ob es eine neuere Version gibt. Ist aber dann ein Versuch ob es danach besser ist. Da ich 16/17 Zoll jetzt im Winter fahre kommt es durch den nicht gleichen Abrollumfang öfters vor. Im Sommer 18" Zoll Räder kommt dies seltener vor.
    Gruß

  • Hallo,


    seit kurzem hat mein Cabrio dieses Problem auch, plötzliches eingreifen einzelner Bremsen in nur mäßig gefahrenen Kurven.

    Hinten sind die Reifen relativ neu, aber das Problem tritt erst seit Kurzem auf, zunächst war das mit den neuen Reifen hinten kein Problem, jetzt plötzlich kommen oft in mäßig gefahrenen, auch leichtere Kurven diese Bremseingriffe.


    Was kann ich dagegen machen, was hat bei Euch geholfen?

  • Ich meine mal gelesen zu haben das es vorkommen kann das es an Rissen in den Ringen (ich hoffe ihr wisst was ich meine :))

    liegen kann welche von den Radsensoren abgetastet werden.

    Diese Spalten in den Rissen werden von den Sensoren dann falsch ausgewertet.


    Nachtrag:


    Die genannten Ringe nennen sich ABS Ringe, ob und wieweit die erwähnten Probleme daran liegen kann ich leider nicht sagen.

    Hier mal was dazu aus dem Smart-Wiki: ABS Ringe, geborstene ABS Ringe


    Defekte Bremslichtschalter sollen das ESP wohl auch schon mal aus dem tritt bringen: Bremslichtschalter: Ausfall des Bremslichtschalters

    Schöne Grüße aus dem Siegerland
    Dirk

    Smart EQ Cabrio seit Mai 2020
    Sauber unterwegs mit Greenpeace Energy

    Einmal editiert, zuletzt von SmartDi ()

  • Hallo,


    ich konnte das Problem lösen👍.......der Luftdruck in allen vier Rädern war 0,3 bar zu gering und nachdem ich das korrigiert habe, die etwas abgefahrenen Vorderräder 0,1 bar mehr als angegeben, war das Problem weg. Auch etwas sportlicher durchfahrene Kurven gehen jetzt wieder ohne ständiges ESP Eingreifbremsen. Jetzt macht der sportliche Kleine wieder Spaß!

    Unglaublich, wie brutal das ESP auf so kleine Änderungen reagiert, das kannte ich mit meinen ca. 3Mio km auf vielen anderen Autos bisher nicht!

  • Super. Danke für deine Erfahrung, es klingt durchaus vorstellbar und hilft vielleicht anderen. Das ESP unseres Smart soll ja auf extrem (vorsichtig) sicher programmiert sein und der Luftdruck hat ja in gewisser Weise Einfluß auf die Bodenhaftung.

    Thomas

    :blackred:
    42 Coupe prime 66kw twinamic